ICO Investieren – So funkioniert es!

Kryptowährungen wie Bitcoin und Ripple haben die Welt im Sturm erobert. Große Gewinne lassen sich inzwischen nicht mehr so leicht wie früher erzielen. Deshalb zeigen immer mehr Menschen Interesse an ICOs. Doch wie kannst du in ICO investieren? Wir klären auf.


Anbieter Rang Vorteil Min. Einzahlung Jetzt Kaufen
first
eToro
9.5
  • Akzeptiert PayPal
€ 200 KRYPTO KAUFEN
Anbieter Min. Einzahlung Jetzt Kaufen
first
eToro
€ 200 KRYPTO KAUFEN

ICO investieren – So geht’s

Es gibt keine Faustregel, wie du dich an ICOs beteiligen kannst. Die Rahmenbedingungen hängen von dem jeweiligen Projekt ab. Lese sie gründlich durch und befolge jeden Schritt, damit du kein Geld verlierst. Du kannst davon ausgehen, dass in etwa Folgendes von dir verlangt wird:

ICO investieren in 4 Schritten

1. Du benötigst Bitcoin oder Ethereum als Startkapital

2. Die beiden Währungen sollten sich in einem Wallet befinden, den du kontrollierst (Software oder Hardware, keine Börse)

3. Du sendest die gewünschte Summe von deinem Bitcoin Wallet oder Ethereum Wallet zur angegebenen Adresse

4. Du musst die erhaltenen Tokens irgendwo lagern, beispielsweise auf einem Hardware-Wallet

Nun wartest du das Ende des ICOs ab und verfolgst die Kursentwicklung, bis du bereit bist, auszuzahlen.

ICO Investieren– Warum der Hype?

Trotz der hohen Risiken, die ein ICO mit sich bringt, sehen viele Anleger eine Chance, Geld zu verdienen. Daten von Smith + Crown zufolge wurden in den ersten fünf Monaten des Jahres 2017 rund 180 Millionen US-Dollar in ICOs investiert; 2016 lag die Investition bei nur 101 Millionen Dollar für das gesamte Jahr.

ICO investieren – Gesamtgeldmenge 

Die wachsende Beliebtheit der ICOs ist in erster Linie der Evolution des Finanzierungsmodells zu verdanken. Musste man 2013 noch ein aktives Mitglied im Bitcointalk-Forum sein, so reicht es heute aus, das Geschehen auf sozialen Netzwerken und Websites zu verfolgen, die sich mit Kryptowährungen befassen. Auch bei uns gibt es regelmäßig Informationen zu laufenden und zukünftigen ICOs sowie ICO-Ratings.

ICO-Analyse – Den richtigen ICO finden

Aufgrund der Scam-Welle von 2014, hat die Gemeinschaft daran gearbeitet, Betrüger auszuschließen. Eine Zeit lang gab es die Crowdfunding-Plattform Koinify, die ICOs analysierte und nur vertrauenswürdige Projekte auflistete; leider ist die Website inzwischen nicht mehr online.

Unterschiede gibt es bei ICOs in der Art und Weise, wie sie funktionieren und beworben werden.

  • Einige ICOs verwenden eine öffentlich einsichtliche Bitcoin-Adresse, damit das gesamte Geschehen mitverfolgt werden kann. Für die Privatsphäre ist diese Strategie schlecht, da Investoren verfolgt werden können.
  • Es gibt auch ICOs, die vorhandene Krypto-Protokolle verwenden, aber ihre Tokens als separate Schicht aufspielen, dazu gehören die genannten Beispiele Mastercoin und NXT.

Durch die wachsende Beliebtheit von Kryptowährungen zeigen immer mehr Otto Normalverbraucher Interesse in ICOs. Sie erhoffen sich durch ihre Investition in ICO, in wenigen Jahren große Gewinne zu ernten. Beworben werden ICOs deshalb nicht länger nur in Insider-Foren, sondern auf sozialen Netzwerken, Reddit-Anzeigen sowie Newslettern. Es wird folglich ein viel größeres Publikum angesprochen als vor wenigen Jahren.

ICO Investieren – Wichtige Fakten

Eines hat sich in der Welt der ICOs nicht verändert: Die ersten Informationen werden größtenteils bei Foren,bekannt gegeben. Dort halten sich die größten Krypto-Fans auf und die ICO-Veranstalter können sichergehen, dass die Informationen innerhalb kurzer Zeit auf Social-Media, Krypto-Websites und anderen Foren automatisch verbreitet werden.

Die drei wichtigsten Merkmale bei einer ICO-Bekanntgabe sind:

1. Whitepaper

2. Ziele des Projekts

3. Zeitlinie für ICO & Projektentwicklung

Die Investitionen wurden früher fast ausschließlich in Bitcoin akzeptiert, jedoch weichen die Finanzierungsrunden aufgrund der hohen Kosten auf Ethereum und andere Altcoins aus.

Der genaue Ablauf eines ICO hängt immer von dem jeweiligen Projekt ab. Oftmals werden Rabatte für Early-Adopter gewährt. Je früher du einsteigst, desto mehr Tokens erhältst du für deine Investition. Die ICO-Laufzeit wird im Regelfall auf wenige Wochen beschränkt. In dieser Zeit laufen rund um die Uhr Marketingmaßnahmen, um möglichst viele Investoren anzuziehen.

ICO kaufen – Wann einsteigen?: Es ist nicht unüblich, dass Altcoin-ICOs enden, sobald eine bestimmte Summe erreicht wird. Deshalb ist es sinnvoll, möglichst frühzeitig an ICOs teilzunehmen.

Sobald der ICO erfolgreich und das Projekt gelaunched wurde, erscheinen die Tokens bei bekannten Börsen, die Kryptowährungen handeln; dort kannst du deine Tokens gegen andere Währungen tauschen. Die meisten Investoren halten ihre Tokens so lange, bis ihr Preis explodiert und sich die Auszahlung lohnt.

ICO Ratings: Risikoanalyse

Dass nicht alle ICOs so erfolgreich wie die Finanzierungsrunde von Ethereum werden, sollte dir bekannt sein. Wie aber findest du die Einhörner unter den ICOs?

Informationen zu ICOs finden

Zunächst einmal solltest du wissen, wo du Informationen zu bevorstehenden und laufenden ICOs finden kannst:

  • Websites, die über Kryptowährungen berichten
  • Subreddits, zum Beispiel r/icocrypto
  • Facebook-Gruppen
  • Kryptoforen, unter anderem bitcointalk.org

Bookmarke die Websites und folge ICOs, die dein Interesse wecken, auf Twitter. Dort veröffentlichen die Projekte Informationen rund um das aktuelle Geschehen.

3 Strategien für das ICO Investieren

Folgende Strategien kannst du verfolgen, um geeignete ICOs zu wählen:

  • Strategie #1. In einen ICO investieren, dessen Projekte dir persönlich gefallen
  • Strategie #2. In einen ICO investieeren, der echte Probleme lösen möchten
  • Strategie #3. Einen ICO kaufen, in denen du großes finanzielles Potenzial siehst

In der ersten Kategorie kann es vorkommen, dass das Projekt dir persönlich interessant erscheint, aber keine wirkliche Zukunft hat. Du willst der Gruppe dennoch unter die Arme greifen, auch wenn du keinen finanziellen Vorteil daraus ziehen wirst.

Die zweite Kategorie hat durchaus Potenzial, da der Kerngedanke darin besteht, vorhandene Probleme zu lösen. Dennoch kann das Projekt fehlschlagen, weil es nicht richtig verwaltet wurde.

Lukrativ ist die Investition in die letzte Gruppe. Hinter diesen ICOs stehen meist erfahrene Menschen, die womöglich bereits Krypto-ICOs erfolgreich durchgeführt, an anderen Währungen gearbeitet haben oder Partnerschaften mit großen Firmen vorweisen können.

Tipp für das ICO Investieren in Deutschland: Mindestens die ICO-Coins 1 Jahr halten und nicht rumtraden, um den Stress mit den Steuern umzugehen.

ICO – Was ist das?

Noch nicht bereit in einen ICO zu investieren?  Kein Problem. Hier haben wir die wichtigsten Information über ICOs gesammelt. Die Bezeichnung Initial Coin Offering (ICO) ist eine Ableitung aus dem aus der Finanzwelt stammenden Begriff Initial Public Offering (IPO), also einem Börsengang. In der Blockchain-Szene werden bei ICOs jedoch keine Firmenanteile verkauft, sondern sogenannte Coins oder Tokens.

Es handelt sich um digitale Coupons, deren Funktionen von den jeweiligen ICOs abhängen; im Regelfall stellen sie eine Währung dar oder können später in einen Altcoin getauscht werden.

Für Investoren bietet ein ICO-Investment eine Möglichkeit, frühzeitig eine Kryptowährung zu kaufen, die noch nicht marktreif ist. Da die Investition mit einem hohen Risiko verbunden ist, erhalten sie im Regelfall Rabatte oder andere Vorteile. Schließlich kann niemand vorhersagen, ob die Kryptowährung in Zukunft erfolgreich sein wird. Lässt der Erfolg nicht auf sich warten, dann steigt der Wert eines Tokens um ein Vielfaches über den ehemals gezahlten Preis hinaus.

Der Unterschied zwischen ICO und IPO

Auch wenn ICOs und IPOs gerne verglichen werden, so gibt es grundlegende Unterschiede in ihrer Funktion und Zielgruppe. Beide Finanzierungsrunden haben das Ziel, möglichst viel Geld zu generieren; sie haben auch Investoren, die das Risiko und Potenzial in ihnen sehen. Dennoch sind die Teilnehmer bereit, eine Investition zu tätigen, weil sie davon überzeugt sind, lang- oder kurzfristig Profit zu machen.

Die Unterschiede zwischen Krypto-ICOs und IPOs solltest du nicht vernachlässigen. ICOs werden in erster Linie von Enthusiasten unterstützt, die sich mit der Blockchain-Technologie befassen, das Whitepaper des Projektes lesen und in der Lage sind, eine Investition zu tätigen; sie sind aber in den seltensten Fällen professionelle Investoren, so wie es bei IPOs der Fall ist. Dadurch ist das ICO Investieren eher mit dem Kickstarter-Modell vergleichbar, enthalten aber auch Elemente eines Start-ups.

Wichtig: Kryptowährung-ICOs sind nicht reglementiert, sodass es für Investoren keinen gesetzlichen Ausfallschutz gibt. Viele ICOs werden aus diesem Grund als Vorverkauf-Tokens beworben. Du kannst sie dir wie das Angebot Steam Early Access vorstellen. Dabei wird Spielern Zugang zu Alpha- oder Betasoftware gewährt, die noch nicht fertig ist.

Die ersten 3 ICOs in der Geschichte

1. Mastercoin ICO

Die Geschichte der ICOs beginnt offiziell im Jahr 2013, als das Krypto-Projekt Mastercoin im Bitcointalk-Forum angepriesen wurde. Damals wurde das ICO nicht über eine Website beworben, sondern direkt im Forum als eine Crowdfunding-Kampagne gestartet[1].

Das ICO war erfolgreich und sammelte stolze 5.000 Bitcoin (BTC) ein, die zum damaligen Zeitpunkt einen Wert von etwa einer Million Dollar entsprachen (1 BTC = $200).

2. NXT ICO

Dank der erfolgreichen Kampagne von Mastercoin folgte die Kryptowährung NXT[2]; sie sammelte nur 21 BTC ein (rund $6.000), war aber die erste von Grund auf neu programmierte Währung, die nicht auf Bitcoin basierte. NXT schaffte es zu seiner Glanzzeit auf eine Marktkapitalisierung von rund 100 Millionen Dollar, worüber sich die wenigen Investoren mit Sicherheit freuten.

Die beiden erfolgreichen Altcoin-ICOs zogen viele Nachahmer mit sich, jedoch waren nicht alle erfolgreich; leider gab es auch viele schwarze Schafe, die gutgläubige Investoren betrügen wollten.

3. Ethereum ICO

Auf der anderen Seite gab es sehr erfolgreiche ICOs, darunter Ethereum (ETH). Dieser Währung, die in Fachkreisen auch als Bitcoin 2.0 bekannt ist, wird eine sehr gute Zukunft zugeschrieben. Dies verdankt sie in erster Linie dem größten ICO der Geschichte. Über 18 Millionen Dollar investierten Menschen aus aller Welt in Ethereum – heute hat die Kryptowährung eine Marktkapitalisierung von mehr als 80 Milliarden Dollar.

Hinweis: Die BaFin hat darauf hingewiesen hat, dass der Erwerb von ICO Coins erhebliche Risiken für Anleger birgt. Es ist daher umso wichtiger, dass du dich über ICO-Ratings und ICO-Erfahrungen richtig informierst, bevor du in einen ICO investierst.

Neu im ICO Investieren Bereich?

Wenn du auf einen ICO gespannt bist und dabei willst, aber nie einen ICO gekauft hast, findest du hier einen umfangreichen ICO-FAQ Abschnitt mit Antworten auf fast alle Fragen über ICO.

ICO Investieren erklärt für Anfänger

ICO Investieren– Häufig gestellte Fragen

1. ICO – Was ist das?

ICO steht für Initial Coin Offering. Dabei handelt es sich um ein Modell für die Finanzierung von auf Kryptowährungen basierendeb Projekten. Investoren kaufen einen ICO in der Hoffnung, dass das Projekt sich als erfolgreich  erwiest. Sollte das der Fall sein, ist das Gewinnpotenzial ganz gross.

2. Vorteile und Nachteile eines ICO

Manche ICOs besitzen großes Rendite-Potenzial. Das was z.B. der Fall bei Ethereum. Während des Ethereum-Presales (auch bekannt als Vorverkauf) kostete ein Ether weniger als $0.50. Mittlerweile hat ein Ether den Hochpunkt von ca $1,400 erreicht. Der Hauptnachteil besteht darin, dass dieser Bereich eine Menge Betrüger anlockt. Wenn du in einen ICO investieren willst, musst du zunächst ICO Ratings und ICO Erfahrungen gründlich überprüfen.

3. Wo kann ich ICO kaufen?

Wie du ICO Coins kaufen kannst, hängt von dem jeweiligen ICO ab. Im Regelfall kauft man ICO Coins mit Kryptowährungen wie Bitcoin und Ehereum oder mit Kreditkarte und Banküberweisiung. Sobald du dich für einen ICO entschieden hast, findest du genauere Informationen auf der Webseite des ICO.

4. Wo werden die ICO-Coins gehandelt?

Ein ICO ist so etwas wie im Voraus kaufen. Wenn ein ICO Coin rauskommt, ist er auf keiner Exchange vorhanden. Du kannst warten bis er gelistet wird, aber dann verlierst du die Vorteile, die frühe Investoren genießen.

5. Kann man direkt von Coinbase Ethereum zu dem ICO senden?

Das kann sein, muss aber nicht. Anweisungen zum ICO Kaufen erhälst du auf der jeweiligen ICO-Webseite.

6. Wieviel sollte ich in einen ICO investieren?

Ein ICO bringt hohes Risiko mit sich. Von daher ist es ratsam, kein Geld in einen ICO zu investieren, das du dich nicht leisten kannst, zu verlieren.

7. Welches Marketcap wäre für einen ICO akzeptabel?

Die Marketkapitalisierung ist eine Kernzahl, die offenbart, wieviel Geld investiert worden ist. Jedoch allein ist das Marktecap kein Erfolgsindikator.

Wenn du das ICO Investieren noch keine gute Idee findest und lieber eine etablierte Kryptowährung kaufen möchstest, dann liegst du bei IOTA, dem beliebtesten deutschen Coin, richting. Jetzt herausfinden wie du IOTA kaufen kannst!

Jetzt mit eToro traden!

Konto in wenigen Minuten eröffnen und mit dem Handel beginnen!

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.