Vollautomatisierte Arbitrage-Plattform Arbitao sorgt für Vorteile beim Krypto-Trading

Sämtliche Krypto-Trader können jetzt die Vorteile der vollautomatisierten Handelsplattform Arbitao nutzen. Die zuverlässige Anwendung wurde seit November 2017 von Experten getestet und für gut befunden.

Profitstatistiken sprechen für den Anbieter

Die teils heftigen Preisschwankungen von Bitcoin Kurs und Ethereum Kurs sind ein Ärgernis in den Augen vieler Investoren, die sich aktuell auf dem Krypto-Markt bewegen. Mit der vollständig automatisierten Arbitrage-Handelsplattform Arbitao lässt sich eine deutlich risikoärmere Handelsvariante wählen, die Verluste beim Krypto-Trading in Grenzen hält. Seit November 2017 wird die Plattform von erfahrenen Tradern getestet und auf alle Stärken und Schwächen analysiert, sodass alle Nutzer, denen der Zugang jetzt auch freisteht, ein qualitativ hochwertiges Produkt bekommen.

Die Profitstatistiken der ersten Monate unterstreichen den Ansatz der Entwickler klar. Von November 2017 bis April 2018 lassen sich vier Hauptgebiete des Profits vorfinden. Zum Ersten lag der tägliche Gewinn beim Arbitragehandel auf vielseitigen Krypto Exchanges bei 0,5 bis 0,75%. Die Transaktionen werden live aufgelistet und sorgen somit für große Transparenz beim Kunden. Zweitens erhalten sämtliche Nutzer 18% der Investitionen der von ihnen empfohlenen Kunden bei Arbitao. Die Gemeinschaft soll im Vordergrund stehen. Drittens gibt es eine bis zu fünfprozentige Belohnung für das Staking bei Arbitao, da das Unternehmen vor allem in Punkto Entwicklung und Blockchain-Sicherheit arbeitet.

Arbitao

Eigener Blockchain Coin ATAO

Die vierte Profitmöglichkeit liegt im eigenen Blockchain Coin Arbitaos. Der Coin heißt ATAO, ist per Initial Coin Offering verfügbar und lässt sich im Anschluss auf der Plattform handeln. Die profitable Plattform war das Hauptziel der Entwickler, um anderen ICO-Projekten entgegenzutreten, die oftmals nicht voll funktional sind. Die Variante Arbitao sorgt dafür, dass Preisunterschiede auf Kryptobörsen einfach gefunden werden und im Anschluss darauf passender automatischer Arbitragehandel durchgeführt wird. Insbesondere die ATAO-Blockchain-Technologie soll dafür sorgen, dass Daten von unterschiedlichen Börsen genutzt werden, um die bestmöglichen Transaktionen für die Nutzer durchzuführen und so Ineffizienzen weitestgehend zu vermeiden. Die komplette Grundidee des Projekts lesen Sie im Whitepaper nach.

In das Dashboard ist eine eigene ATAO-Wallet mit API-Zugangsdaten für die Börsen integriert, in der Gewinne in US-Dollar angegeben werden sollen. Diese Währung sorgt dafür, dass hohe Volatilität ausgeschlossen und stabile Rendite gesichert wird. Da die Auszahlung über den eigenen Coin ATAO erfolgt, sind hier ebenfalls keine Probleme erwartbar und die Zahlungsvorgänge laufen schnell ab. Neben den Coins selbst arbeiten die Entwickler an der TAOx Exchange, welche eine einfache und sichere Abwicklung zwischen ATAO und BTC erlaubt. Das langfristige Ziel Arbitaos liegt darin, eine komplette Dezentralisierung des Arbitrage-Handels zu ermöglichen und damit Investoren aller Arten zu stärken. Der erste Schritt zu dieser Dezentralisierung ist nunmehr der mögliche öffentliche Zugriffe auf die drei Hauptbestandteile: Arbitao Trading-Plattform, ATAO-Wallet und TAOx Echange zum Handel mit ATAO gegen Bitcoin.

Weitere Transparenz und Inklusion Hauptziele der Zukunft

Den Aussagen von Chefentwickler und Mitgründer Karel Mirrin zufolge sieht sich Arbitao erst am Anfang eines langen Weges: „Die langfristigen Ambitionen von Arbitao liegen darin, dass Arbitragehandel vollständig dezentralisiert und dabei integrativer, transparenter und lohnender für alle Investoren werden soll. Unser Ziel war es, ein funktionales Produkt bereitzustellen, bevor das ICO begann, was wir erreicht haben. Jetzt sind wir zuversichtlich, dass unsere Software dabei hilft, Arbitradehandel zu enträtseln, die Krypto-Liquidität zu erhöhen und neues Interesse an der Blockchain-Technologie zu generieren.“

Die ersten Coins sind im Pre-Sale ab dem 1. Juli 2018 erhältlich, ehe der generelle Verkauf am 22. Juli beginnt. Insgesamt sollen 800.000.000 ATAO durch das ICO an die Kunden verteilt werden. Sämtliche weiteren wichtigen Informationen gibt es auf der Arbitao Webseite.

Kontakt:

[email protected]

Tel: +49 32 229 990 121

Website: https://www.arbitao.com/de/

Jetzt mit eToro traden!

Konto in wenigen Minuten eröffnen und mit dem Handel beginnen!

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts

Worauf warten Sie noch? Schlagen Sie zu und profitieren Sie vom Bitcoin-Sprung!

close-link
close-link