Binance führt Ein- und Auszahlungen mit Fiatwährung ein


Bei Binance ändert sich Einiges: in Zukunft sind laut einem offiziellen Statement der Kryptobörse auch Ein- und Auszahlungen mit Echtgeld, also Euro und mutmaßlich weiteren Währungen, möglich. Damit geht Binance einen weiteren großen Schritt in Richtung des breiteren Angebots von Kryptotrading im World Wide Web.

Die Kryptotrading-Plattform Binance überrascht Kundinnen und Kunden. Mit einer Ankündigung, wonach in naher Zukunft erste Einzahlungen und Auszahlungen nicht mehr nur mit Kryptowährungen, sondern auch mit Euro und weiteren Fiatwährungen vorgenommen werden können, sorgt der Anbieter aktuell für viel Aufsehen in der Branche. Damit kommt Binance größeren Anbietern wie Bitcoin.de auf dem deutschen Markt und Kraken.com international nach. Allerdings verfügen die in Europa nutzbaren Kryptobörsen mit Ein- und Auszahlungen in Euro über wesentlich geringere Angebotsstrukturen. Vor allem Zahl und Qualität der handelbaren Digitalwährungen sind schlechter. Die Einführung der Zahlungsmethode mit Euro bei Binance kann also als wichtiger Schritt für die gesamte Branche gesehen werden.

Den Anfang macht, so heißt es von Seiten Binances, das Währungspaar Euro-Bitcoin. Das Stammunternehmen Binance Malta wird diesen Tausch der beliebtesten Kryptowährung Bitcoin zum Euro in den nächsten Monaten online anbieten. Es ist wahrscheinlich, dass weitere Fiatwährungen später ebenfalls hinzugefügt werden, wobei Binance mit dem englischen Pfund beginnen und anschließend den US-Dollar sowie den japanischen Yen hinzufügen könnte. Nähere Pläne sind dazu allerdings noch nicht bekannt.

Euro bald auch gegen andere Kryptowährungen tauschbar

Auch Währungspaare zwischen dem Euro und weiteren Kryptowährungen wie Ethereum und Ripple sind denkbar und wahrscheinlich. Allerdings ist selbst der Schritt zu Ein- und Auszahlungen mit Euro bereits ein gewaltiger Fortschritt im Gesamtangebot von Binance. Nutzer haben nun die Möglichkeit, eine Direkteinzahlung in Euro zu leisten, den Euro sofort in Bitcoin zu tauschen und anschließend aus einer der über 270 verfügbaren Kryptowährungen zu wählen. Bisher war es notwendig, sich bei einer andren Plattform anzumelden oder Bitcoin über Coinbase, CryptoGo oder Bitcoin.de zu kaufen, diese zu hohen Transaktionskosten zu Binance zu verschieben und erst dort mit dem eigentlichen Trading beginnen zu können. Zusätzlich bringt das Währungspaar EUR/BTC für alle Trader eine bessere Übersicht zum aktuellen Preis eines Bitcoins.

Binance Plattform

Handelsplattform der Krypto-Börse Binance

Binance ist die weltweit größte und zugleich beliebteste Börse für den privaten sowie institutionellen Handel mit Kryptowährungen. Aufgrund der über 270 unterschiedlichen digitalen Währungen gilt Binance auch als Einstiegsbroker, bei welchem Kunden mit nur einer Anmeldung Zugriff auf ein riesiges Handelsportfolio haben. Eine Verifizierung des eigenen Kontos ist erst dann notwendig, wenn mit Kryptowährungen im Gegenwert von 2 BTC gehandelt wird. Entsprechend schnell kommen auch Neukunden bei Binance an ihre ersten Coins.

Im dazu von Bloomberg veröffentlichten Artikel wird die noch junge Geschichte von Binance umrissen. Gegründet worden ist das Unternehmen erst im Juli letzten Jahres, konnte aber im ersten Quartal 2018 einen Profit von 150 Millionen US-Dollar machen. Die tägliche Handelssumme belief sich auf zwischen 1,4 und 1,4 Milliarden US-Dollar. Insgesamt befinden sich aktuell 9 Millionen Nutzerinnen und Nutzer an Bord. Hier lohnt der Hinweis, dass Binance vor allem im Zeitraum zwischen November 2017 und Januar 2018 teilweise Aufnahmestopps verhängt hat, um die schiere Masse an neuen Kunden bedienen zu können. Seit Anfang des Jahres gibt es zwei Millionen neue Trader.

Binance: die Zukunft des Kryptotradings?

Als Plattform für den Handel mit Kryptowährungen ist Binance wohl der weltweite Marktführer und für Anleger und Investoren nicht mehr wegzudenken. Durch die Einführung von Ein- und Auszahlungen mit Euro und anderen Fiatwährungen, nimmt Binance der Konkurrenz wertvollen Boden unter den Füßen und wird wahrscheinlich noch weitere Kunden für sich gewinnen können. Unsere Binance Erfahrungen können Sie hier nachlesen.

Binance gibt im Bereich des Kryptotradings den Takt an und wird dies vor allem durch die jüngsten Neuerungen wohl auch noch in Zukunft tun. Neben eToro ist Binance einer der besten Anbieter auf dem Markt und ermöglicht bald auch Startern das direkte Investieren in den Bitcoin mit Euro. Es ist davon auszugehen, dass die Nutzerzahlen noch einmal wesentlich steigen.

Jetzt mit eToro traden!

Konto in wenigen Minuten eröffnen und mit dem Handel beginnen!

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.