NEO wird zwei Jahre alt – Die Blockchain feiert ihre Erfolge

Die Kryptowährung NEO aus China hat ein weiteres erfolgreiches Jahr hinter sich gebracht und das will gefeiert werden. Zwar gibt es für die Blockchain-Technologie, die sich auf Smart Contracts spezialisiert hat, keine Torte, dafür sollen aber einige Technikwettbewerbe veranstaltet werden. Ursprünglich wurde das Projekt unter dem Namen AntShares gegründet, zu NEO wurde es jedoch erst in 2017 und hat seither eine große Entwicklung durchgemacht.

Enormes Wachstum

Das Jahr 2017 war für viele der Kryptowährungen ein Höhenflug. Der Handel mit Bitcoin, Ethereum, aber auch NEO wurde so richtig angeheizt und Börsen für Kryptowährungen schossen förmlich aus dem Boden. Als AntShare ging die Blockchain-Technologie mit einem Kurs von 0.08 US-Dollar pro Token an den Markt und war damals auf Platz 535 gemessen nach der Marktkapitalisierung. Der unglaubliche Aufstieg folgte nach der Umbenennung zu NEO. Im August 2017 befand sich NEO ganz plötzlich unter den Top 10 der wertvollsten Kryptowährungen und durch den enormen Anstieg im Handel mit NEO waren die Token auf einmal rund 40 US-Dollar wert – eine Steigerung von 500%. Aber hier machte NEO noch immer keinen Halt.

Als das Jahr 2017 zu Ende ging, erreichten viele der digitalen Währungen ihren Höchstwert. Auch NEO war unter den glücklichen und der Kurs stieg auf sage und schreibe 160 US-Dollar an. Aber auch NEO konnte sein Vermögen nicht halten und musste, so wie alle anderen Blockchain-Technologien, die im Dezember 2017 in die Höhe geschossen waren, einige große Einbußen einstecken. Heute steht der Kurs von NEO bei 17,03 US-Dollar oder 14,75 Euro (Stand: 23. Oktober 2018). Eine großartige Leistung, bedenkt man, dass die Blockchain zu beginn noch für weit unter einem US-Dollar verkauft wurde.

Die Zukunft von NEO

NEO befindet sich derzeit unter den Top 20 der wertvollsten Kryptowährungen – eine Platzierung die angesichts der Tatsache, dass es mehr als 2000 verschiedene Konkurrenten gibt, eine großartige Leistung ist, aber leider eine undankbare Position bietet. Hinter NEO steckt eine großartige Technologie, die jedoch im Schatten des Kryptoriesen Ethereum steht. Beide Blockchain-Technologien bieten Smart Contracts und dApps an, NEO hat jedoch einen großen Unterschied. Während Ethereum mit einer eigenen Programmiersprache mit dem Namen „Solidity“ entwickelt wurde, basiert NEO auf Java und C#.

Das erleichtert die Programmierung von Smart Contracts für Einsteiger, man muss aber ehrlich zugeben, dass Solidity die effektivere Sprache für jene Anwendungen ist. Was Transaktionen angeht, hat NEO aber definitiv die Nase vorne. Mit einer Auslastung von bis zu 10.000 Transaktionen pro Sekunde, lässt es Ethereum weit hinter sich – die Blockchain schafft derzeit gerade mal 15 Transaktionen pro Sekunde. Das liegt daran, dass NEO keinen „Proof-of-Work“-Algorithmus verwendet, sondern mit dem dBFT (Delegated Byzantine Fault Tolerance) Konsensus-Algorithmus arbeitet. Derzeit ist die Community rund um NEO noch weitgehend auf die Volksrepublik China beschränkt, dies könnte sich aber schon bald ändern. Denn viele Experten der Kryptomärkte sehen eine rosige Zukunft für NEO. Top-Broker eToro hat NEO trotz dem Absinken in die Top 20 immer noch in seinem Angebot und wird dies in naher Zukunft auch nicht ändern.

NEO wird zwei und hat es in den letzten zwei Jahren weit gebracht. Mit der hervorragenden Technologie hinter der Blockchain wird sie sich bald aus der chinesischen Community in die ganze Welt ausbreiten.

Jetzt mit eToro traden!

Konto in wenigen Minuten eröffnen und mit dem Handel beginnen!

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.