Bitcoin Cash fällt weiter ab

Die Kryptowährung Bitcoin Cash hat ein schwieriges Jahr hinter sich. Als Hard Fork von Bitcoin wurde sie im August 2017 ins Leben gerufen und hat seither starke Kursschwankungen durchmachen müssen. Nachdem sich der Kurs von Bitcoin Cash im Oktober kurzzeitig stabilisiert hat, macht sich nun eine weitere abfallende Tendenz bemerkbar. Wie steht die Prognose für die Kryptowährung?

Die Fork von Bitcoin

Bitcoin Cash wurde als Hard-Fork von Bitcoin entwickelt und ist seither stark vom Kurs der stärksten Kryptowährung der Welt abhängig. Dies kann einen sehr positiven Einfluss auf Bitcoin Cash haben, ist aber leider nicht immer so. Der Kursabfall von Bitcoin Cash ist natürlich kein Einzelphänomen. So wie im Dezember 2017 fast alle Kryptowährungen einen enormen Boost bekommen haben, ist der abfallende Trend eine Erscheinung, die man bei verschiedensten digitalen Währungen sehen kann. So liest sich das Diagramm vom Ethereum Kurs ähnlich.

In 2017 entstanden ganze 19 Forks von Bitcoin, wobei Bitcoin Cash trotz seines niedrigeren Werts im Vergleich zu Bitcoin als wichtigste dieser Abspaltungen gilt. Gemessen an der Marktkapitalisierung ist Bitcoin Cash derzeit immer noch die viertwertvollste Kryptowährung auf dem Markt. Als Hard-Fork sollte sie das Problem langsamer Transaktionen lösen, denn mit Bitcoin kann nur 7 Transaktionen pro Sekunde durchführen, Bitcoin Cash immerhin schon 50 pro Sekunde. Und die nächste Spaltung ist bereits in Planung. Bitcoin erhält am 15. November 2018 eine neue Hard-Fork mit dem Namen Bitcoin ABC. Diese neue Hard-Fork soll verschiedene Verbesserungen im Protokoll beinhalten. Ob sich die neue Bitcoin-Fork in den Markt von Bitcoin Cash einmischen wird, bleibt abzuwarten.

Soll man Bitcoin Cash kaufen?

Eine eindeutige Kaufempfehlung kann zu diesem Zeitpunkt nicht gegeben werden. Trotzdem ist die Kryptowährung eine der stärksten am Markt und wird sich nicht so schnell vertreiben lassen. Die derzeitigen Kursabfälle und dadurch günstigeren Einkaufspreise könnten schon bald zu vielen Investitionen in Bitcoin Cash führen. Und jene Käufe haben wiederum einen positiven Einfluss auf die digitale Währung. Prognosen zufolge werden Kryptowährungen im Laufe der Zeit einen starken Wandel durchmachen. Während sie ihren ersten Aufschwung 2017 als reines Investment hatten, wird sich der Trend immer mehr in Richtung Anwendungen entwickeln.

Kryptowährungen wie IOTA, die sich auf die Kommunikation von Maschinen untereinander fokussiert, werden dabei besonders stark bleiben. Hier hat Bitcoin Cash den Vorteil, dass es als Hard-Fork von Bitcoin ein gängiges Zahlungsmittel werden könnte. Bitcoin ist derzeit die Kryptowährung, die am häufigsten von Geschäften, Online-Shops oder Dienstleistern als Zahlungsmethode akzeptiert wird. Bitcoin Cash hat durch die schnelleren Transaktionen auf einer ähnlichen Blockchain also gute Chancen, auch zu einer verbreiteten Zahlungsmethode zu werden. Wer also genug Vertrauen in die Entwicklung von Bitcoin Cash setzt, wird schon bald einen guten Kaufmoment erleben, denn der Kurs wird voraussichtlich weiter absinken. Bestens beraten ist man hier durch Top-Broker wie eToro, die einem nicht nur den Kauf erleichtern, sondern auch Empfehlungen zum richtigen Zeitpunkt geben können.

Der Kurs von Bitcoin Cash sinkt weiter ab. Investoren müssen aber nicht verzagen, denn die Kryptowährung zählt auch heute noch zu den Top 5 und wird sich auch in Zukunft wacker am Markt halten.

Jetzt mit eToro traden!

Konto in wenigen Minuten eröffnen und mit dem Handel beginnen!

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.