Bitcoin Gold wird ein Jahr alt und steigt um 6 Prozent

Der Kryptomarkt durchlebt seit letzter Woche eine Erholungsphase und einige Währungen sind nach einer Zeit der Stabilität nun endlich wieder angestiegen. Einige Blockchains waren dabei besonders erfolgreich, darunter auch die Bitcoin Fork Bitcoin Gold (BTG), die am 12. November ein Jahr alt wird. Der Kurs von Bitcoin Gold ist vor dem Geburtstag der Kryptowährung um ganze 6% angestiegen, umso mehr Grund zu feiern also. Doch der Weg war nicht immer leicht und Bitcoin Gold musste noch in diesem Monat enorme Preisschwankungen durchleben. Wir blicken anlässlich des Jahrestages auf das letzte Jahr von Bitcoin Gold zurück!

Bitcoin Gold geht an den Start

Bitcoin Gold entstand als zweite Fork von Bitcoin, nachdem Bitcoin Cash ins Leben gerufen wurde. Nachdem mit Bitcoin das Mining der Tokens nur durch spezielle ASIC-Hardware möglich war, vielen die Anteile der Coin immer mehr in die Hände von großen Unternehmen, die sich diese Hardware vielfach leisten konnten und damit unaufhörlich schürften. Damit war es unvermeidlich, dass jene Firmen irgendwann die Mehrheit der Anteile an Bitcoin besitzen würden und damit die Dezentralität der Kryptowährung in Frage gestellt werden müsste. Um das Mining auch für die breite Masse zugänglicher zu machen, rief man die Hard-Fork Bitcoin Gold ins Leben.

Dieser Token konnte mit einem standardmäßigen GPU, der in jedem Laptop oder PC vorhanden ist, durch Mining geschürft werden. Dazu verwendet Bitcoin Cash den Proof-Of-Work-Algorithmus Equihash, hat aber sonst praktisch das gleiche Protokoll wie sein Vorgänger. Trotz der Vorteile von Bitcoin Gold, liegt die Kryptowährung weit unter dem Wert von Bitcoin oder Bitcoin Cash. Derzeit ist sie außerdem bei vielen Top-Brokern wie eToro nicht im Angebot. Um dies zu ändern, muss die Hard-Fork von Bitcoin Gold Stabilität beweisen.

Ein harter Kurs

Nachdem Bitcoin Gold im November 2017 startete, war die Hard Fork von Bitcoin gerade noch rechtzeitig, um den enormen Boom der Kryptowährungen mitzuerleben. Obwohl der Token damals noch sehr neu war, wurde er durch den Kurs von Bitcoin mitbeeinflusst und erlebte im Dezember 2017 ebenfalls ein Rekordhoch. Bis Anfang Februar 2018 musst die digitale Währung mit vielen Ups und Downs kämpfen, bevor sie ihren damalig niedrigsten Kurs erreichte.

Nach einem kurzen Aufschwung Mitte Februar ging der Kurs weiter bergab und erreichte erst im Mai eine Erholungsphase. Die Freude war jedoch nur kurz, denn am 18. Mai 2018 fiel Bitcoin Gold einer Double-Spending-Attacke zum Opfer. Das Vertrauen der Käufer von Bitcoin Gold wurde erneut erschüttert. Aber die Entwickler von BTG lassen sich nicht von ihrem Weg abbringen. Eine neue Hard Fork, die vor solchen Attacken sicher ist, wurde bereits angekündigt. Gleichzeitig scheint sich auch Bitcoin Gold wieder zu erholen. Zwar wurde Bitcoin Gold von Bittrex im letzten Monat auf Grund der Double-Spending-Attacke im Mai ausgeschlossen, dies scheint Anleger aber nicht aus der Ruhe zu bringen.

Bitcoin Gold wird ein Jahr alt und hat ein schwieriges Jahr mit Höhen und Tiefen hinter sich. Kurz vor dem ersten Jubiläum kommt es zu einem Aufschwung, der sich bereits seit fast einer Woche wacker hält. Ob es zum Geburtstag der Kryptowährung eine Geschenk innerhalb des Kurses gibt, bleibt abzuwarten!

Jetzt mit eToro traden!

Konto in wenigen Minuten eröffnen und mit dem Handel beginnen!

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.