Umweltschutz in der Krypto-Community: Kann IOTA Tangle helfen?

Die Energiesysteme der Welt haben eindeutige Schwächen zu beklagen. Insbesondere im Hinblick auf die Effizienz ist das Maximum längst nicht erreicht, sodass verschiedenste Branchen ihren Anteil zu leisten versuchen. Gleiches gilt auch für die Kryptowährungen, die mit IOTA einen potentiell vorteilhaften Kandidaten im Portfolio zu haben scheint. Wie IOTA Tangle helfen kann und welche Einstellung die Krypto-Community gegenüber dem Umweltschutz hat, erfahren Sie hier.

Erreichen effizienterer Wirtschaftsmodelle in der Zukunft

IOTA ist der Hoffnungsträger vieler am Umweltschutz interessierter Investoren und Aktivisten. Wie geriet ausgerechnet die Kryptowährung mit ihrem Tangle-Netzwerk an die Spitze der Bewegung? Es liegt vor allem am Aufbau des Netzwerks, das in seinem Nutzen über die ursprüngliche Plattform für das Internet der Dinge hinausgeht. Vielmehr bietet das Vorgehen, mit dem IOTA Daten auf intelligente Art und Weise Daten verarbeitet, laut Markus Gebhardt eine Chance darauf, die zunehmend steigende Erderwärmung zu senken. Gebhardt ist ein Mitglied des öffentlichen IOTA-Projektes und zeigte sich in einem auf Medium veröffentlichen Post zuversichtlich, schon in sieben Jahren große Vorteile auf dem Markt zu besitzen: „Ab 2025 wird der Absatz intelligenter Analysemethoden für Anwendungen, die Daten großer Mengen nutzen, laut Expertenschätzungen auf mehr als 85 Milliarden Euro steigen.“

Somit sei insbesondere die Effizienz der zukünftigen Wirtschaftsmodelle merklich steigerbar. Nur so sei die Optimierung großer Datenmengen auf lange Sicht möglich, um den Bedrohungen des Klimawandels entgegenzutreten. Zuletzt wurde vom Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) angekündigt, dass die Möglichkeit eines Temperaturanstiegs um 3-4°C in der Zukunft keine unrealistische Vision sei. Vor allem das Energiesystem bietet hier einfach erreichbaren Zugang zu einer potentiellen Lösung über das IOTA Netzwerk. Der IOTA Kurs entwickelte sich seit seiner Entwicklung im Jahr 2015 gut und erreicht mit einer Marktkapitalisierung von circa 1,4 Milliarden $ derzeit eine Top-15-Platzierung unter den Kryptowährungen.

Zusammenwirken von Kryptowährungen und Umweltschutz

Markus Gebhardt gibt ebenso ein Beispiel, wie genau IOTA in der aktuellen Situation helfen kann: „Um Emissionen zu vermeiden, sind Wind- und Solarenergie wichtige Elemente. Um vernünftigen Nutzen aus diesen erneuerbaren Energien in einem dezentralisierten Energiesystem zu ziehen, ist der Austausch unzähliger Daten und Zahlungsströme notwendig.“ IOTA Tangle soll hierbei eben diese Daten und Transaktionen bearbeiten, weiterverarbeiten und zwecks Optimierung analysieren.

Das einzige Unternehmen aus der Kryptobranche mit Interesse am Umweltschutz ist IOTA keineswegs. SolarCoin ist ein Unternehmen, das bereits seit 2014 existiert und die Menschen für die Produktion von Energie mit Tokens belohnt. Es handelt sich um eine kostenlose Plattform, auf der sich jeder Besitzer von Solartechnologie registrieren kann. Immer wieder sind andere Start-Ups wie auch die IOTA Community mit dem Entgegenwirken des Klimawandels und vergleichbaren sozialen Projekten beschäftigt. Schließlich ist es bei Weitem nicht nur die Energieeffizienz, bei der Blockchains behilflich sein können. Gleiches gilt für die Forstwirtschaft, Fischerei, den Bergbau sowie Biokost. Sowohl Kunden als auch Produzenten können ihren Vorteil aus der Technologie ziehen und letztlich bewusstere Entscheidungen treffen. Privatpersonen können die IOTA Technologie wiederum durch einen Kauf bei einem Broker wie eToro unterstützen.

Jetzt mit eToro traden!

Konto in wenigen Minuten eröffnen und mit dem Handel beginnen!

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.