2,7 Millionen Online-Shops können jetzt durch Coinbase Commerce Kryptowährungen akzeptieren

Coinbase will es 2,7 Millionen Online-Geschäften ermöglichen, Kryptowährungen zu akzeptieren. Das könnte einen großen Durchbruch für den Markt bedeuten. Damit könnten nicht nur Millionen von Händlern erreicht werden, sondern auch mehrere Millionen Kunden.

A post shared by Coinbase (@coinbase) on


Coinbase ist eine der bekanntesten Handelsplattformen für Kryptowährungen. Sie besteht seit dem Jahr 2012 und ist einer der aktivsten Anbieter dieser Art am Kryptomarkt: Fast 6 Millionen Kunden nutzen die Plattform und es existieren bereits mehr als 12 Millionen Coinbase Wallets. Coinbase verfügt über eine Reihe von Produkten und Serviceangeboten, sowohl für Kunden und Anleger, als auch für Händler: So soll Coinbase Consumer die Bedürfnisse von Privatkunden abdecken. Für institutionelle Anleger gibt es Coinbase Prime, Custody und Index Fund. Händler und Geschäfte nutzen Coinbase Commerce. Dort können sie u.a. Ethereum, Litecoin und Bitcoin geschäftlich nutzen.

Neue Website bringt Vorteile für Kunden und Händler

Vor kurzem wurde die Website von Coinbase Commerce erneuert und möchte mit ihrem neuen Erscheinungsbild nun mehr Händler erreichen, die Kryptowährungen wie Bitcoin geschäftlich nutzen möchten. Die neue Website wirbt damit, schnell zu sein und es Nutzern in nur wenigen Minuten zu ermöglichen, einen Kauf abzuwickeln. Außerdem ist sie gratis. Es fallen also keine Gebühren für die Annahme von Kryptogeldern an. Der Service ist weltweit verfügbar und erlaubt es, Kunden auf der ganzen Welt zu erreichen. Da der Währungstausch mühsam und teuer sein kann, bietet dies einen Vorteil für viele internationale Kunden, die in Kryptowährungen bezahlen möchten.

Die neue Website ist schnell, gratis und weltweit nutzbar.

Coinbase tritt nicht als Zwischenhändler auf, was enorme Vorteile bringt

Bei den Transaktionen will Coinbase außerdem nicht als Zwischenhändler auftreten, sondern würde nur von der Publicity profitieren. “Seien Sie Ihre eigene Bank”, schreibt Coinbase auf der Website. Das hat sowohl für Händler als auch für Kunden enorme Vorteile. Zum einen ist es so wahrscheinlicher, dass der Kauf auch tatsächlich abgewickelt wird, da sich die Zahl der Zwischenschritte verringert. Auch wird Zeit gespart – nicht nur für den Kunden beim Kauf, sondern auch für den Online-Shop, der so das Geld schneller erhält. Da Zeit gespart wird, ist es auch günstiger, was den Kauf wiederum attraktiver für den Käufer macht.

Unkomplizierter Kauf

Durch Coinbase Commerce sollen Bitcoin (BTC), Bitcoin Cash (BCH), Ethereum (ETH) und Litecoin (LTC) angenommen werden können. Um den Kauf abzuwickeln, müssen einfach nur die Summe und die Adresse eingeben werden. Es ist auch möglich, einen QR-Code zu nutzen. Bitcoin zu kaufen ist schon jetzt sehr einfach und sicher möglich und die Annahme auf Coinbase Commerce wird es Kunden erleichtern, sie für ihre Einkäufe zu nutzen. Für den Kauf von Bitcoin wird Paypal akzeptiert und auch Sofortüberweisung und die Zahlung mit Kreditkarte ist möglich.

Je mehr Menschen Kryptos wie Bitcoin geschäftlich nutzen und je mehr diese im Umlauf sind, desto wertvoller werden die Währungen. Schon jetzt ist das Interesse am Handel mit Kryptogeld bei Exchanges und Brokern wie eToro enorm. Indem Online-Shops sie akzeptieren, erhöht sich der Wert und ebenso der Anreiz für Kunden, mehr auszugeben. Auf diese Art und Weise verbreiten sich Kryptogelder und gehören für immer mehr Menschen zum täglichen Leben dazu. Bisher gibt es laut Coinbase erst über 2000 Händler, die Bitcoin und Co. auf Coinbase Commerce anbieten. Wenn sich die Nutzerzahl in Zukunft vergrößert, könnten hunderte Millionen von Kunden auf der ganzen Welt erreicht werden. Neben Coinbase gibt es außerdem eine Reihe von anderen kommerziellen Kryptogeldbeuteln, die Sie nutzen können.

Jetzt mit eToro traden!

Konto in wenigen Minuten eröffnen und mit dem Handel beginnen!

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts