Terminbörse Eurex soll an Krypto-Einführung arbeiten

Der Deutsche Börse-Ableger Eurex soll wohl daran arbeiten, ihr Asset Portfolio um wohl immerhin drei Digitalwährungen zu ergänzen. Unter anderem um den Bitcoin.

Eurex könnte der Konkurrenz aus den USA folgen

Mit der US-amerikanischen CME sowie der ebenfalls in Chicago ansässigen CBOE – der Chicago Board Options Exchange – gibt es bereits zwei Schwergewichte der Börsenwelt, an denen Händler auf Futures auf die nach wie vor führende Digitalwährung Bitcoin spekulieren können. Nun scheint die digitale Börse Eurex einen vergleichbaren Schritt zu planen, wie neue News verkünden. Zum Hintergrund: Die Eurex gehört zu den wichtigsten Terminbörsen weltweit und war lange Zeit der Marktführer vor der CME Group, bevor aus dem Zusammenschluss der Chicago Mercantile Exchange auf der einen Seite und dem Chicago Board of Trade (CBOT) andererseits die neue globale Nummer eins unter den Börsen für den Handel mit Termingeschäften wurde. Die Nummer zwei will wohl zumindest hinsichtlich der Anerkennung einiger weniger Krypto Coins nachlegen.

Die drei derzeit wichtigsten Coins sollen kommen

Das jedenfalls legen die neuesten Meldungen von Insidern nahe. So soll die Derivat-Börse Eurex, die nicht nur auf Futures ausgerichtet ist, immerhin drei der wichtigsten Kryptowährungen als neue Basiswerte offerieren. Dass es sich dabei um den Bitcoin (BTC) sowie mit Ethereum (ETH) und Ripple (XPR) handeln soll, ist nicht unbedingt eine große Überraschung. Schließlich handelt es sich dabei um die momentane Top 3 am Kryptomarkt. Interessant wäre die bevorstehende Einführung der Krypto-Vermögenswerte für den Derivathandel aus wenigstens zwei Gründen. Zum einen wäre es ein Zeichen der Akzeptanz oder sogar Anerkennung dem jungen Markt gegenüber durch die etablierte Börse.

Krypto-User könnten deutlich vom Angebot profitieren

Zum anderen würde die Deutsche Börse als Betreiber der Plattform gleichsam für Händler ein neues Segment eröffnen, das aufgrund der besonders hohen Volatilität – also der Kursschwankungen – gute Chancen für kurzfristige Gewinne mitbringt. Bei entsprechend hohem Verlustrisiko natürlich. Krypto-Investoren wiederum könnten über die Terminbörse in Zukunft drohende Verluste bei den genannten drei Coins durch Spekulationen auf sinkende Kurse absichern. Beim Derivathandel spricht man hier auch vom Hedging. In den nächsten Tagen soll laut den Informationen eine endgültige Stellungnahme der Deutschen Börse folgen. Die Meldungen sollen jedoch von Kennern aus dem direkten Umfeld des Unternehmens stammen, wie verschiedene Fachportale berichten.

Featured Image: Von drserg | Shutterstock.com

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.