Vontobel führt Mini Futures auf Bitcoin ein

Die Investmentbank Vontobel bietet seit einer Woche sogenannte Mini Futures auf Bitcoin an. Mit diesen können Anleger mit Hebel investieren. Zur Wahl stehen Long- und Short-Kontrakte, sodass auch Spekulationen auf fallende Kurse möglich sind.

Die Hebelzertifikate sind den Bedingungen zufolge seit dem 04. Dezember handelbar: Auf dieses Datum fällt der erste Ausübungstag. Festlegungs- und erster Ausgabetag war der 30.11. Die Mini Futures beziehen sich auf den Bitcoin Kurs in USD. Der Kurs der Zertifikate wird in EUR ermittelt. Der Referenzpreis wird aus den Kursen an den Börsenplätzen CoinBase, Kraken und Bitstamp ermittelt. Das Bezugsverhältnis beträgt 0,01.

Nach Bitcoin Zertifikat jetzt auch Hebelprodukt

Die Mini Futures sind nicht das erste Derivat, das die Schweizer auf den Bitcoin auflegen. Es existiert bereits ein Open End Partizipationszertifikat auf die Kryptowährung. Das Zertifikat wird seit dem 30.10.17 börslich gehandelt (ISIN: DE000VL3TBC7). Es sieht ein Bezugsverhältnis von 0,10 und eine jährliche Managementgebühr in Höhe von 1,50 Prozent vor. Zusätzliche Kosten fallen durch die Spreads (zum Zeitpunkt dieses Beitrags ca. 1,0 Prozent) und ggf. Transaktionsentgelte an. Anders als die nun verfügbaren Mini Futures ermöglicht das Indexzertifikat jedoch kein gehebeltes Investment und auch keine Spekulationen auf fallende Bitcoin Kurse.

Screenshot: Das Vontobel Bitcoin Zertifikat gibt es schon länger

Funktionsweise der Vontobel Bitcoin Mini Futures

Die Bitcoin Mini Futures werden durch die Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main, emittiert. Es besteht eine Produktgarantie der Vontobel Holding AG, Zürich. Rechtlich handelt es sich bei den Produkten um in Form einer Globalurkunde begebenen Inhaberschuldverschreibungen.

Die Mini Futures werden ohne bestimmte Laufzeit begeben. Die Papiere verfallen während der Laufzeit, wenn ein Barrierenereignis eintritt. Ein solches Ereignis liegt bei einem Long Zertifikat vor, wenn der BTC Kurs zu irgendeinem Zeitpunkt auf oder unter der Barriere (Stop Loss Level) liegt. Bei einem Short Zertifikat kommt es zum KO, wenn der Bitcoin Kurs in USD auf oder über der Barriere notiert.

Was passiert im Falle eines solchen Knock-Outs? In diesem Fall wird Inhabern der Zertifikate die Differenz zwischen dem Abrechnungskurs und dem Basispreis. Den Abrechnungskurs legt Vontobel auf Basis der Kursentwicklung im Bitcoin fest. Liegt der Abrechnungskurs bei einem Short Zertifikat über bzw. bei einem Long Zertifikat unter dem Basispreis, verfällt das Papier wertlos. Der Basispreis wird täglich, die Barriere monatlich angepasst. Durch die tägliche Anpassung des Basispreises deckt der Emittent seine Finanzierungskosten ab.

Handel und Risiken der Bitcoin Mini Futures

Der Handel mit den Zertifikaten ist mit den Depots der meisten Onlinebroker an den Börsenplätzen EUWAX sowie Börse Frankfurt Zertifikate Premium möglich. Die Kosten richten sich nach dem Preisverzeichnis des Brokers. Bei vielen Brokern ist außerbörslicher Emittentenhandel zu niedrigeren Entgelten, mitunter aber auch breiteren Spreads als im börslichen Handel möglich.

Die Risiken des Produkts sind wie bei allen Hebelprodukten groß. Kommt es zu einem Barriereereignis, wird das Zertifikat zum Restwert abgerechnet. Der Restwert hängt bei Long Zertifikaten von der Differenz zwischen dem Bitcoin Kurs zum Zeitpunkt der Glattstellung (nicht der Stop Loss Barriere) und dem Basispreis  ab. Im schlimmsten Fall beträgt der Restwert des Mini Futures null und Anleger erleiden einen Totalverlust.

Jetzt mit eToro traden!

Konto in wenigen Minuten eröffnen und mit dem Handel beginnen!

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.