Wert von Bitcoins schießt im Iran in ungeahnte Höhen

Seit die iranische Regierung bekanntgegeben hat, dass die Tätigkeit des Bitcoin Minings nun als eigener Industriesektor anerkannt wird, schießt der Kurs der Bitcoins im Iran in ungeahnte Höhen. Gleichzeitig nimmt der Kurs in den meisten Ländern jedoch ab. Liegt der aufsteigende Trend der Bitcoins wirklich an dem neuen Businesssektor oder hängt er doch mit dem Kurs der Landeswährung zusammen? Wir haben alle News!

Mining jetzt erlaubt

Die iranische Regierung erkennt Mining von Kryptowährungen wie Bitcoins jetzt als eigenen Industriesektor an und möchte damit neue Wege ebnen. Für Startups und andere Unternehmen, die sich in diesem Bereich selbstständig machen wollen, wird es bis Ende des Monats eigene Richtlinien geben. Diese werden von dem High Council of Cyberspace, kurz HCC, aufgestellt. Laut Aussagen des HCC Sekretärs Abolhassan Firouzabadi ist Irans Sicht auf Kryptowährungen durchaus positiv, trotzdem muss dieser Businesssektor gut reguliert werden und das Befolgen der Regeln ist ein wichtiger Teil der iranischen Wirtschaft. Um ihrer Entscheidung Nachdruck zu verleihen, hat die Regierung in einem Statement außerdem preisgegeben, dass verschiedene Ministerien, wie die Ministerien für Kommunikation und Informationstechnik, Wirtschaft, Handel, Energie und viele mehr sich für Mining von Kryptowährungen als Industriezweig ausgesprochen haben.

Eigene Kryptowährung für Iran

Die Regierung will außerdem eine eigene Kryptowährung einführen, um finanzielle Sanktionen des Westens, die von dem derzeitigen US-Präsidenten Donald Trump ausgesprochen wurden, zu umgehen. Die Kryptowährung wird mit der iranischen Währung, dem Rial, gekoppelt sein. Die Regierung will mit den Tokens landesweite Überweisungen, sowie internationale Bankgeschäfte ermöglichen, ohne auf das SWIFT-Banksystem angewiesen zu sein. Das neue System soll nicht nur dem Iran sondern auch anderen Ländern dabei helfen, sich dem Druck US-amerikanischer Sanktionen zu entziehen. Entwickelt wird die Kryptowährung auf einer Open-Source-Blockchain-Technologie basierend auf dem Framework der Hyperledger Fabric, die von der Linux Foundation gehostet wird. Wie auch der Handel der Kryptowährung auf den Markt Einfluss nehmen wird, bleibt abzuwarten.

Die Bitcoins steigen weiter

Nachdem das Mining von Bitcoins erlaubt wurde, schoss der Wert der Kryptowährung stark nach oben. Das lag vor allem daran, dass der Handel mit Bitcoins durch den neuen Industriesektor extrem gepusht wurde. Der Preis der Bitcoins stieg zeitweise auf umgerechnet mehr als $24,000 pro Einheit. Vergleicht man dies bei einem etablierten Broker wie eToro mit dem weltweiten Durchschnitt der letzten Tage, so ist der Wert im Iran mehr als dreimal so hoch. In der Landeswährung sind das 1,020,000,000 IRR pro Einheit. Gleichzeitig ist der Kurs der Landeswährung im Vergleich zum Dollar über die letzten Jahre stetig gesunken und hat sich erst kürzlich wieder in die andere Richtung bewegt. Derzeit entspricht 1 US-Dollar 42105.00 Iranischen Rial.

Dass der neuerliche Anstieg der Landeswährung auch etwas mit dem Höhenflug der Bitcoins zu tun hat, kann gut sein, ist aber nur ein Faktor von vielen. Trotzdem ist der internationale Handel mit Bitcoins bereits in den letzten Monaten extrem angestiegen. Laut Aussagen der Regierung hat die iranische Bevölkerung mehr als 2,5 Milliarden US-Dollar für Ankäufe von Kryptowährungen aus anderen Ländern ausgegeben. Dies wurde unter anderem auch durch den drohenden Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran ausgelöst, durch den viele Bürger einen Rückgang in wirtschaftlichen Sektoren befürchteten. Welche Folgen der Wert der Bitcoins für den internationalen Handel haben wird, wird derzeit von vielen Experten besprochen.

Nachdem Mining von Kryptowährungen im Iran anerkannt wurde und eine eigenen Kryptowährung für den Iran in der Entwicklung ist, stieg der Handel mit Bitcoins stark an und der Wert der Währung erreichte ein Rekordhoch. Ob die Bitcoins ihren Wert halten können, wird sich erst in den nächsten Wochen oder Monaten zeigen.

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.