Wie bekommt man seine kostenlosen Bitcoin Cash (BCH)-Coins?

Viele Bitcoin-Besitzer erhielten am 1. August die neue Altcoin-Währung Bitcoin Cash. Bitcoin Cash ist eine, durch eine Miner-Activated-Hard-Fork (MAHF) entstandene Kryptowährung, die am 1. August 2017 um 12:20 Uhr (14:20 Uhr deutsche Zeit) durch eine Absplittung von der Bitcoin-Blockchain gebildet wurde. Dadurch erhielten alle Bitcoin-Besitzer zum Zeitpunkt der Trennung die gleiche Menge an Bitcoin als auch an Bitcoin Cash. 


Kostenlose Bitcoin Cash (BCH) für Bitcoin (BTC)-Besitzer

Für jeden Bitcoin-Besitzer, der am 1. August  Bitcoin hielt, „regnete“ es um 14:20 Uhr (deutsche Zeit) neues Geld. Denn sofern man im Besitz von Bitcoins UND den dazugehörigen Private Keys war, konnte man nach dem 1. August die Bitcoin Cash (BCH)  in Anspruch nehmen und diese beispielsweise wieder gegen Bitcoin (BTC) eintauschen.  

Dies funktioniert in zwei Schritten:

1. Schritt: Die Bitcoin müssen in Bitcoin (BTC) und Bitcoin Cash (BCH) gesplittet werden.

Dieser Schritt muss durchgeführt werden, wenn man selber im Besitz der Private Keys der Bitcoin-Wallet ist. Sofern die Bitcoins auf einer verwalteten Bitcoin-Wallet oder Bitcoin-Börse, wie Coinbase, Bitfinex, Bitstamp lagen, so wird dieser Prozess entweder von den Betreibern selbst durchgeführt, oder in manchen Fällen wird kein BCH – trotz Bitcoin-Besitz – ausgeschüttet.

Sind die Bitcoins zu dem Zeitpunkt auf einer eigenen Wallet gewesen, so können diese gesplittet werden. Im Folgenden beschreiben wir, wie die Splittung mit den Wallets: Ledger Nano S, Exodus, Electrum und Coinbase durchgeführt wird und wie man so an seine BCH-Coins gelangt.

2. Schritt: Die Bitcoin Cash (BCH)-Coins auf einer Börse verkaufen

Nach dem 1. August gab es bereits direkt nach der Splittung zwei Lager: Die Bitcoin Cash-„HODLer,“ also die, die Bitcoin Cash halten und vorerst nicht verkaufen werden und diejenigen, die sich schnellstmöglich von der neuen Währung trennen und diese in klassische Bitcoins (BTC) eintauschen werden. Auf einigen Bitcoin-Börsen, wie Bittrex ist der Handel von Bitcoin Cash gegen andere Kryptowährungen möglich.

Bitcoin Cash (BCH) mit der Ledger Nano S erhalten

Um die eigenen Bitcoin Cash (BCH) Coins auf der Ledger Nano S-Hardware Wallet zu bekommen, sind einige wenige Schritte notwendig.

Schritt 1: Sicherstellen, dass das Backup vorhanden ist

Besonders fall Schritt 2 notwendig ist, sollte vorher sichergestellt werden, dass das Backup der eigenen Ledger Wallet vorhanden ist. Denn wenn in Schritt 2 die Firmware geupdated werden muss, dann werden alle Daten (Private Keys) von der Wallet gelöscht. Diese können dann nur mit dem Seed wiederhergestellt werden.

ACHTUNG: Unbedingt sicherstellen, dass das Backup vorhanden ist, ansonsten sind alle Coins danach verloren!

 

Schritt 2: Update der Ledger Firmware

Bei neueren Sticks ist dieser Schritt nicht notwendig. In der Ledger Wallet selbst kann die Firmware abgefragt werden. Dafür unter „Settings“ > „Device“ > „Firmware“ überprüfen, dass die aktuellste Version 1.3.1 installiert ist. Sollte dies bereits der Fall sein, kann dieser Schritt übersprungen werden.

Ist auf der Ledger-Wallet noch nicht die neuste Version 1.3.1 installiert, so muss diese mithilfe des Ledger Managers geupdated werden. Dafür den Ledger Manager für Chrome herunterladen und unter „Firmware“ auf „Install“ klicken. Nach der Installation wird das Ledger Backup, also die Seed-Phrasen, benötigt, um die eigenen Private Keys wiederherzustellen.

Schritt 3: Download der Bitcoin Cash-App

Ebenfalls im Ledger Manager kann die App für Bitcoin Cash installiert werden. Sollte zu wenig Platz auf dem Ledger Stick vorhanden sein, so muss eine bereits installierte App vorher deinstalliert werden.

Schritt 4: Eine eigene Bitcoin Cash-Wallet auf der Ledger-Wallet erstellen

Sollten Bitcoins von dem Hardfork auf der Wallet vorhanden sein, so splittet die Ledger-Wallet diese automatisch in BTC und BTH, behält diese jedoch noch beide in der gleichen Wallet. Ledger empfiehlt diese zu splitten und auf eine eigene Bitcoin Cash (BCH)-Wallet zu legen. Dieser Schritt ist optional, wird jedoch empfohlen.

Um auf die Bitcoin Cash-Wallet zuzugreifen, muss die Ledger-Wallet verbunden werden. Dafür auf dem Stick die Bitcoin Cash-Wallet auswählen.

Danach die normale Chrome-Bitcoin-Wallet starten. Hier kann zwischen der Bitcoin- und der Bitcoin-Cash-Wallet gewählt werden.

Sollte dieses Auswahlmenü nicht kommen, so kann unter „Einstellungen“ die „Blockchain“ gewechselt werden.

Nun steht die Auswahl „Main“ oder „Split“ zur Verfügung. Ledger empfiehlt, wie oben geschrieben, die Wallets zu splitten und auf eine eigene Bitcoin Cash (BCH)-Wallet zu legen. Um auf die eigenen BCH direkt zuzugreifen kann hier „Main“ gewählt werden. Um die Bitcoins nun zu splitten (Schritt 5), muss „Split“ geklickt werden.

Auf der Split-Wallet sind noch keine BCH vorhanden. Diese werden in Schritt 5 von der Main-Wallet transferiert. Dafür bekommt man auf der Split-Wallet unter „Erhalten“  die Bitcoin-Adresse, auf die die BCH-Coins transferiert werden sollen.

Schritt 5: Die Bitcoin Cash-Coins der Main-Wallet auf die Split-Wallet transferieren

Unter „Einstellungen“ muss nun wieder die „Blockchain“ gewechselt werden.

Dieses Mal wird jedoch nicht die Split-Wallet ausgewählt, sondern die Main-Wallet. Von dieser werden nun unter „Senden“  die Bitcoin Cash-Coins von der Main-Wallet auf die Split-Wallet übertragen.

Bitcoin Cash (BCH) bei Coinbase erhalten

Wer seine Bitcoins am 1.August 2017 bei Coinbase oder dessen Börse GDAX hielt, der wird auch seine kostenlosen Bitcoin Cash-Münzen erhalten. Entgegen der ersten Meldung von Coinbase vor dem Split, dass Coinbase Bitcoin Cash nicht unterstützen wird, hat das Unternehmen am 3. August verkündet, dass alle Kunden, die durch den Split Bitcoin Cash bekommen hätten, diese auch bekommen werden. Laut Coinbase werden diese jedoch noch bis Anfang 2018 sicher verwahrt. Bis 2018 wird Coinbase benötigen um eine sichere Unterstützung von Bitcoin Cash zu implementieren. Sobald diese fertig ist, kommt man auch bei Coinbase an die eigenen kostenlosen Bitcoin Cash-Coins.

Bitcoin Cash (BCH) mit der Exodus-Wallet erhalten

Um die kostenlosen Bitcoin Cash-Coins mit der Exodus-Wallet zu erhalten muss diese auf die neuste Version (1.31.0) geupdated werden. Dafür einfach auf „Upgrade“ klicken und die neuste Version herunterladen.

Nach dem Update steht unter „Help“ ganz unten der Punkt „How do I claim my Bitcoin Cash (BCH)?“ zur Auswahl.

Nun wird eine Bitcoin Cash (BCH)-Wallet benötigt, an die die Bitcoin Cash-Coins gesendet werden können. ACHTUNG: Bitte nicht mit einer Bitcoin-Wallet verwechseln. Eine Möglichkeit ist, insbesondere wenn die BCH-Coins getauscht werden sollen, diese auf eine Kryptowährungsbörse wie Bittrex zu transferieren.

Danach sucht die Exodus Wallet nach den eigenen Bitcoin Cash-Coins. Dies kann bis zu zehn Minuten dauern – in unserem Test hat es ca. 5 Sekunden gedauert. Nach einer letzten Bestätigung werden die Coins dann übertragen.

Bitcoin Cash (BCH) mit der Electrum Wallet erhalten

Die Entwickler von Electrum haben eine Anleitung geschrieben, wie ihre Empfehlung aussieht um Bitcoin Cash über die Electrum-Wallet zu erhalten. Dafür wird die Software-Wallet „Electron Cash“ benötigt, die ein Bitcoin Cash-Fork der Electrum Wallet ist. Diese wird jedoch nicht von den Electrum-Entwicklern programmiert, sondern von dem Pseudonym „Jonald Fyookball“. Die Entwickler von Electrum warnen jedoch ausdrücklich extrem vorsichtig vorzugehen, da bisher nicht bekannt ist, wie vertrauenswürdig die „Electron Cash“-Wallet ist. Bei einer unvorsichtigen Vorgehensweise wäre es sehr einfach möglich nicht nur auf die Bitcoin Cash-Coins zuzugreifen, sondern auch auf alle Bitcoins!

Diese Anleitung kann hier nachgelesen werden. https://electrum.org/bcc2.txt

Electron Cash kann hier heruntergeladen werden: http://www.electroncash.org/

Die von Electrum vorgeschlagene, sichere Vorgehensweise ist:

  1. Installiere Electron Cash auf einem separaten Computer, auf dem keine Electrum Wallet ist!
  2. Transferiere alle Bitcoins der Electrum-Wallet auf eine neue Electrum-Wallet (oder eine andere Bitcoin-Wallet, wie Exodus, Ledger Nano S oder Coinbase). Dadurch werden nur die Bitcoin (BTC) von der Wallet transferiert, Bitcoin Cash (BTC) bleibt jedoch noch auf der alten Electrum-Wallet vorhanden. Warte, bis alle Bitcoin sicher transferiert wurden (mindesten sechs Bestätigungen).
  3. Gebe den Seed oder die Private Keys der alten Electrum Wallet (welche nun keine Bitcoin mehr enthält) in die Electron Cash-Wallet ein.

Dadurch, dass die Bitcoin (BTC) mittlerweile auf einer anderen Wallet sind, sind diese auch nach der Transaktion auf die Electron Cash-Wallet sicher und vor unbefugtem Zugriff geschützt. 

Jetzt mit eToro traden!

Konto in wenigen Minuten eröffnen und mit dem Handel beginnen!

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

C

29.12.2017

Bitcoin Core

Wie erhalte ich meine BCH bei bitcoin Core Wallet?

M

29.12.2017

Bitgo

Hallo wie erhalte ich meine BTC cash bei Bitgo?

C

29.12.2017

Kommste bei Bitgo an deinen Private Key? Ich glaube nicht, oder?
Ansonsten musste bei Bitgo nachfragen, ob du den Private Key bekommst oder sie eine BCH-Unterstützung anbieten bzw. einbauen. Ansonsen werden die wohl deine BCH behalten.

Zusammenhängende Posts

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.