Cardano erhält eine neue Roadmap

Das akademische Projekt Cardano ist für seine Innovation und fortschrittlichen Ansichten in der Blockchain-Community bereits mehr als bekannt. Seit 2015 versuchen die Experten aus verschiedensten Bereichen der Technik, gängige Probleme von anderen Kryptowährungen auszumerzen und ein dezentrales Bezahlsystem zu erschaffen, das seinen Nutzern Sicherheit bietet und in seiner Skalierbarkeit nicht eingeschränkt ist. Trotzdem wurde das Projekt immer wieder als Vaporware kritisiert.

Gerade deshalb ist die neue Roadmap von Cardano so wichtig. Sie soll das Vertrauen in das Projekt stärken und den Handel mit ADA, Cardanos Kryptowährung anheizen. Wir empfehlen den Kauf mit Hilfe eines geprüften Brokers wie eToro!

<h3> Kritik an Cardano </h3>

Obwohl die Entwickler hinter Cardano und der dazugehörigen Kryptowährung ADA gute Absichten zu haben scheinen, wurden sie oft für ihre Verzögerung in der Projektentwicklung kritisiert. Laut den Entwicklern von Cardano, die als IOHK-Team bekannt sind, soll das Projekt immer wieder von Trolls im Internet sabotiert worden sein, die behaupteten, es wäre eine Vaporware, als ein Projekt, hinter dem kein wirkliches Produkt oder Ergebnis stehe. Dies könnte mitunter an dem Design und der Roadmap von Cardano liegen, die für viele User nicht gut genug gestaltet war. Der YouTube-User „Crypto Gource“ wollte dem Team auf die Sprünge helfen und erstellte ein Video mit Gource, FFmpeg und Perl, um die Entwicklung und das Wachstum von Cardano visuell darzustellen. Der Gründer von IOHK und ehemalige CEO von Ethereum Charles Hoskinson teilte das Video mit seinem restlichen Team und stieß sofort auf Begeisterung. Die Notwendigkeit für ein Redesign war damit mehr als eindeutig.

Das neue Design

Das Video war ein Weckruf für das Kreativ-Team des Projekts und kombinierte Funktionalität mit Ästhetik. Der Macher des Videos nutzte die verfügbaren Daten des Projekts, die auf GitHub zur freien Verfügung standen, um die Entwicklung des Projekts aufzuzeigen. Alle Informationen zu Cardano sind frei verfügbar, da das Team große Wichtigkeit in der Transparenz von Blockchain-Technologien sieht. Das Video zeigte außerdem auf, dass Cardano für lange Zeit eines der aktivsten Blockchain-Projekte war. Nun möchte IOHK die Ästhetik des Videos in ihr neues Design einwirken lassen und basieren es auf Gource, einem Visualisierungstool für Daten.

Die überarbeitete Roadmap

Die neue Roadmap von Cardano hat ebenfalls einige Designverbesserungen erhalten. Es ist nun deutlich einfacher, die Liste von Commits der Entwickler einzusehen und neue Features zu entdecken. Außerdem kann man Benachrichtigungen bei Updates der Roadmap erhalten und das genaue Datum des Updates online einsehen. Außerdem gibt es wöchentlich technische Protokolle und eine Liste an Links zu verschiedenen Bereichen der Community. Die Informationen des Projekts können außerdem in fünf verschiedene Themenbereich gefiltert werden: Byron, Shelley, Goguen, Basho und Voltaire.

Technische Erweiterungen

Aber nicht nur visuell entwickelt sich Cardano weiter, denn verschiedene Updates sollen schon bald auf dem Markt erscheinen. Cardano hat sich mit einem anderen Blockchain-Projekt zusammengeschlossen, Zencash, und gemeinsam wollen die beiden Plattformen an bankenlosen Transaktionssystemen der Zukunft arbeiten. Zusätzlich arbeitet das Team von Cardano an einem Wallet namens Daedelus, das sich unter anderem durch seine hohe Sicherheit von anderen Wallets abheben soll. Es ist an die Kryptowährung ADA gebunden.

Ob der Handel mit ADA durch die neue Roadmap von Cardano ansteigen wird, bleibt abzuwarten. Allerdings könnte der Kurs von ADA den neuen Aufschwung gut gebrauchen. Die Investition in neue Techniken wird zwar immer beliebter und das Vertrauen in Blockchain-Technologien steigt weiter an, ob sich Cardano schon bald gegen die großen Münzen durchsetzen kann, bleibt jedoch abzuwarten.

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.