Dash und Wallet-zu-Wallet-Zahlung bei Bitcoin.de integriert

Die Plattform Bitcoin.de erweitert die Auswahl für Zahlungen. Nun steht endlich auch Dash als Alternative zur Verfügung.

Überweisung zwischen Wallets bringt Transaktionstempo

Wer die derzeit wichtigste digitale Währung Bitcoin über die Kryptobörse Bitcoin.de handeln will, kann auf unterschiedliche Zahlungsmethoden zurückgreifen. Bis dato waren Nutzer der Plattform allerdings gezwungen, beispielsweise ihre Zahlungen in der Gemeinschaftswährung Euro mit der Plattform als Quasi-Vermittler zu tätigen. An diesem Punkt setzt nun ein neuer Service an, der die Abwicklung von Transaktionen ab sofort schneller gestalten soll. Nutzer können nun ohne den Umweg direkt von einer Wallet zur anderen Zahlungen senden. So sparen Käufer und Verkäufer Zeit, was gerade im volatilen Umfeld der Kryptowährungen wichtig ist. Dabei dürfen außerdem externe Wallets zum Einsatz kommen.

Betreiber gibt Verwaltung an die Nutzer ab

Der Betreiber nennt zeitliche Einsparungen, die sich durchaus im Bereich von einigen Stunden bewegen können im Vergleich zur bisherigen Praxis des Portals. Das Portal selbst betont im Zusammenhang, dass man die vormalige Kryptowährungs-Verwaltung aufgibt, was für Händler ein höheres Maß Sicherheit und darüber hinaus auch bessere Kontrollmöglichkeiten bieten soll. Dass etliche Börsen ihrer Kundschaft die Coin-Verwahrung und -Verwaltung abnehmen, stellt regelmäßig in der Kritik.

Bevor Sie in Bitcoin investieren: Lesen Sie unser gratis Bitcoin Handbuch!

Dash ist nun als Zahlungsart einsatzbereit

Für viele Plattformnutzer mindestens ebenso wichtig: Neben der neu eingeführten Zahlungsoption Golem können Kunden, die Bitcoin kaufen, zudem in Dash Zahlungen vornehmen. Damit widmet Bitcoin.de dem zunehmend wichtigeren Token endlich die Aufmerksamkeit, die der Coin aus Sicht vieler Experten und vor allem Inhaber verdient hat. Bekannt gibt das Unternehmen zeitgleich, wohin die Reise bei den Zahlungsmitteln noch gehen soll. Stellar, IOTA und Litecoin sollen unter anderem für den Handel von einer Kryptowährung zur anderen eingeführt werden.

Bewerte diesen Post

Kommentar hinzufügen

Zusammenhängende Posts

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.