IOTA und Cybercrypt entwickeln neue Hash-Funktion

Die IOTA Foundation hat in Zusammenarbeit mit einem Spezialisten für Kryptographie und Cyber Sicherheit eine leichte, trinäre kryptographische Hash-Funktion entwickelt. Die Hash-Funktion namens Troika soll eine starke kryptographische Basis für das IOTA Protokoll bilden. Nun wurden 200.000 EUR als Preisgeld für Kryptoanalysten ausgelobt, die die neue Funktion auf Herz und Nieren testen sollen.

Die Pressemitteilung der IOTA Foundation datiert vom 20. Dezember. Die neue leichte, trinäre kryptographische Hash-Funktion namens Troika wurde in Zusammenarbeit mit CYBERCRYPT A/S entwickelt. Das Unternehmen wird in der Mitteilung als „weltweit führender Systemprovider in robuster Kryptographie und Cyber Sicherheit“ vorgestellt. CYBERCRYPT A/S wurde demnach damit beauftragt, eine sichere Hash-Funktion für die IOTA Plattform zu entwickeln.

„Troika“ soll kryptoanalytischen Attacken standhalten

Die Hash-Funktion „Troika“ wurde demnach mit dem Ziel entwickelt, allen bekannten kryptoanalytischen Attacken standzuhalten. Die Troika wurde nun für die öffentliche Evaluation geöffnet. Die IOTA Foundation und CYBERCRYPT A/S werden dazu einen Wettbewerb veranstalten, zu dem Kryptoanalysten eingeladen sind. Der Wettbewerb wurde mit einem Preispool in Höhe von 200.000 EUR ausgestattet.

Die Erwartungen an den Wettbewerb sind hoch. Das Ziel der IOTA Foundation besteht darin, ein weltweit führendes Sicherheitsniveau für das IOTA Protokoll zu erreichen. Man hoffe, so die Darstellung in der Meldung, mit dem Wettbewerb die Krypto Community zusammenzubringen und so Sicherheitslösungen für das Internet der Dinge zu entwickeln.

More-than-Morre: Neue Strategien gesucht

Die Entwickler der Kryptowährung, die eines Tages Bezahlvorgänge zwischen Maschinen und Computern abwickeln soll, werden noch etwas konkreter. Die IoT-Industrie suche nach neuen Strategien im Sinne von „More-than-Moore“, mit denen Leistungen der Computerisierung erhöht werden könnten. Das Mooresche Gesetz besagt, dass sich die Komplexität integrierter Schaltkreise mit minimalen Komponentenkosten alle 12-24 Monate  verdoppelt.

Zu den Hauptgründen für die Entscheidung der Foundation für eine trinäre Hash-Funktion zählt demnach das Ziel, den Energieverbrauch zu reduzieren. Trinäre Hardware und Trinäre Algorithmen könnten effizienter laufen und den Energieverbrauch bei der Übertragung  verschlüsselter Daten signifikant reduzieren.

Die Entwicklung der Innovation erfordert nach Auffassung der Foundation zeitintensive Tests und Peer Reviews. Zu diesem Zweck wurde der Wettbewerb ins Leben gerufen.

IOTA, dessen Community einen andauernden Zuwachs verzeichnet, bezeichnet sich selbst als Non Profit Organisation und sitzt in Deutschland. Zweck der Foundation ist die Entwicklung und Standardisierung neuer Distributed Ledger Technologien (DLT) inklusive dem IOTA Tangle. Der IOTA Tangle ist eine speziell auf das Internet der Dinge ausgerichtete DLT.

Wie Sie IOTA kaufen, können Sie hier nachlesen.

Jetzt mit eToro traden!

Konto in wenigen Minuten eröffnen und mit dem Handel beginnen!

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.