Wie Sie Litecoin kaufen per PayPal

Im Vergleich zu klassischen Bankprodukten überzeugen Kryptowährungen zwar oft durch erheblich geringere Gebühren, allerdings ist der Handel mit Kryptowährungen auch hier nicht immer kostenlos. Das gilt insbesondere für den Verkauf und die Auszahlung auf das Konto. Der Kauf von Kryptowährungen ist hingegen in der Regel gebührenfrei. Wer Litecoin per PayPal kaufen möchte, zahlt keine Gebühren an den Online-Zahlungsdienst.

Ausnahmen gibt es lediglich bei Geldsendungen in einer anderen Währung als in Euro. Die Handelsbörsen, die Litecoin verkaufen, sehen ebenfalls oft von Einzahlungsgebühren ab und verlangen lediglich überschaubare Umrechnungsgebühren, wenn mit einer Fremdwährung eingezahlt wird.

Beim Handel selbst können bei einigen Plattformen Transaktionsgebühren anfallen. Andere Handelsplattformen verlangen abgesehen vom Spread in variabler Höhe keine zusätzlichen Transaktionsgebühren. Zu beachten sind die Auszahlungsgebühren, die Handelsplattformen erheben. Je nach Börse und Handelsplatz werden ein Festbetrag oder ein prozentualer Anteil fällig. Zusätzlich birgt der Verkauf per PayPal unter Umständen weitere Gebühren für den Geldempfang. Ein Vergleich der verschiedenen Ein- und Auszahlungsmethoden lohnt sich also. Alternativ können Sie auch Litecoin mit Kreditkarte kaufen.

Weiterlesen

In 5 Schritten mit PayPal Kaufen

Kryptowährungen mittels PayPal bei eToro zu kaufen ist unkompliziert. Befolgen Sie einfach diese Schritte:

  1. Melden Sie sich kostenlos bei eToro an, indem Sie Ihre Daten in den entsprechenden Feldern eingeben.
  2. Füllen Sie den Fragenbogen aus, was sowohl für Sie als auch für eToro nützliche Informationen liefert.
  3. Klicken Sie “Einzahlung”. Sie werden dann gebeten eine Zahlmethode auszuwählen, wo Sie auf PayPal klicken.
  4. Sie müssen sich dann von eToro aus in Ihrem PayPal-Konto anmelden, wofür Sie einfach den angezeigten Aufforderungen folgen.
  5. Geben Sie den Betrag ein, den Sie Einzahlen möchten und schon kann es losgehen!

Wo man Litecoin kaufen kann mit Paypal

Per PayPal Kaufen – eToro

eToro ist eine der ersten Börsen, die es unter anderem möglich machen, Kryptowährungen zu kaufen und per PayPal zu bezahlen. Das funktioniert recht unkompliziert und ist einer der Gründe, warum wir eToro sowohl für Anfänger als auch für Experten empfehlen können.

1. SCHRITT: ANMELDUNG

Als erstes müssen Sie sich bei eToro anmelden, was völlig kostenlos ist und Sie müssen auch nicht sofort einzahlen. Das bedeutet, dass Sie sich erst einmal mit der Plattform vertraut machen können, bevor Sie aufs Ganze gehen.

2. SCHRITT: EINZAHLUNG

Sobald Sie sich umgeschaut haben und bereit sind, mit dem Handel zu beginnen, ist es an der Zeit, Geld einzuzahlen. Dafür klicken Sie einfach auf den Einzahlungsbutton links unten und wählen PayPal als Zahlmethode. Dann geben Sie den Betrag ein, den Sie einzahlen möchten. Wir empfehlen klein anzufangen, bevor Sie die Beträge im Laufe der Zeit erhöhen.

3. SCHRITT: MIT DEM HANDEL BEGINNEN

Jetzt ist ihr Konto vollständig eingerichtet. Von jetzt an läuft es wie bei jedem anderen CFD-Anbieter: Sie suchen die Währung, die sie erwerben möchten, z.B. Bitcoin, Ethereum oder jegliche andere Währung Ihrer Wahl. Anschließend klicken Sie die Buttons „Kauf“ und „Handel“. Allerdings sollten Sie sich der Risiken bewusst sein, bevor sie loslegen.

Welche Regelungen gibt es in verschiedenen Ländern beim Litecoin kaufen per PayPal?

Die Welt der Kryptowährungen ist überwiegend unreguliert. Das gilt auch, wenn man in Deutschland, Österreich oder der Schweiz Litecoin kaufen möchte. Ähnliche Regelungen gibt es in fast allen anderen europäischen und nordamerikanischen Staaten. In manchen Ländern wie China ist das anders. Die chinesische Regierung geht immer wieder gegen Kryptowährungen wie Bitcoin, Litecoin oder Ethereum vor. Auch in Ecuador, Marokko oder Pakistan kann man aufgrund der aktuellen Gesetzeslage nicht legal Litecoin kaufen per PayPal. 

Welche Auszahlungsmöglichkeiten und Limits gibt es beim Litecoin kaufen per PayPal?

Viele Handelsbörsen bieten unterschiedliche Auszahlungsmöglichkeiten an, darunter auch PayPal. Sobald das Geld nach dem Verkauf auf dem PayPal-Konto ankommt, kann es per Mausklick auf das eigene Konto übertragen werden. PayPal greift dafür auf das hinterlegte Bankkonto zurück. Die Überweisung dauert in der Regel ein bis zwei Arbeitstage und ist gebührenfrei. 

Nach dem Erstellen und Eröffnen eines neuen PayPal-Kontos kann man sofort Litecoin kaufen und muss zunächst nur die nötigsten Informationen angeben. Allerdings gelten unmittelbar nach der Eröffnung bestimmte Limits, und zwar ein Sende-, Empfangs- und Abbuchungslimit. Die Begrenzung für Neukunden liegt bei 2.500 Euro pro Jahr. Höhere Beträge kann man ohne weitere Verifizierung nicht senden und ebenso wenig empfangen oder abbuchen. Das Limit lässt sich bei Bedarf mit weiteren Angaben und der Bestätigung der Identität in den Kontoeinstellungen aufheben. Anschließend können Sie auch mit größeren Summen in Litecoin investieren. Allerdings empfiehlt es sich, das voreingestellte Limit erst dann zu deaktivieren, wenn es wirklich nötig ist.

Die Vor- und Nachteile, wenn Sie Litecoin per PayPal kaufen

PayPal ist ein moderner Online-Zahlungsdienstleister, der viele Vorteile bietet und deshalb bei Einkäufen im Internet kaum noch wegzudenken ist. Aufgrund dieser Vorteile ist PayPal auch eine praktische Ausweichlösung, wenn man keine Kreditkarte besitzt und deshalb weder Litecoin noch Bitcoin mit Kreditkarte kaufen kann.

PayPal ist eine schnelle und zuverlässige Alternative zur Kreditkarte. Der Online-Zahlungsdienst ermöglicht nämlich die einfache Verknüpfung mit dem eigenen Bankkonto. Alternativ kann man auch mit vorhandenem PayPal-Guthaben zahlen. Im Vergleich zur klassischen Banküberweisung geht das Bezahlen mit PayPal enorm schnell. Sobald ein PayPal-Konto vorhanden ist, braucht man nur noch die hinterlegte E-Mail-Adresse und das dazugehörige Passwort für den Login und den Bezahlvorgang. Das fehleranfällige Übertragen von komplizierten Nummern wie der IBAN entfällt. Darüber hinaus bietet PayPal zusätzliche Sicherheit: Der Online-Zahlungsdienstleister gibt laut eigenen Angaben keine Informationen über Bankkonten oder Kreditkarten an den Zahlungsempfänger weiter.

Nachteile von PayPal sind das voreingestellte Limit, das erst nach einer umfangreicheren Verifizierung aufgehoben werden kann, und natürlich auch die Gebühren, die zwar nicht beim Bezahlen, unter Umständen aber beim Geldempfang anfallen.

Was sind die Richtlinien von PayPal bezüglich Kryptowährungen?

PayPal ist ein online Zahlungsdienst und ist nicht direkt am Handel von Krytpowährungen beteiligt. Das Unternehmen ist allerdings bekannt dafür, sich seine Geschäftspartner mit großer Sorgfalt auszusuchen und operiert trotzdem in Ländern wo es strengere, gesetzliche Regelungen oder gar Verbote gibt. Daher kann es sein, dass Ihre favorisierte Handelsbörse keinen Kauf von Litecoin per PayPal ermöglicht. Das ist oft auch deshalb der Fall, weil die Handelsplätze die Gebühren auf der Händlerseite nicht übernehmen möchten. Unter Umständen muss man sich in einem solchen Fall nach einer Alternative umsehen.

Wie funktioniert die Identitätsüberprüfung bei PayPal?

Um für die nötige Sicherheit zu sorgen und einen reibungslosen Zahlungsverkehr zu gewährleisten, führt PayPal in der Regel eine Identitätsprüfung durch. Die Überprüfung erfolgt unter anderem im Zusammenspiel mit externen Datenbanken und Dienstleistern wie der SCHUFA. Abgeglichen werden allerdings nur grundlegende Angaben wie der Vor- und Nachname, die Adresse und das Geburtsdatum.

Fazit: Litecoin kaufen per PayPal ist einfach

Litecoin per PayPal kaufen ist kein Problem. Das gilt besonders für die Investition bei Brokern, mit denen man sich am Handel mit Litecoin und anderen Kryptowährungen beteiligen kann. PayPal bietet als Zahlungsdienstleister viele Vorteile beim Kauf, insbesondere im Hinblick auf die Geschwindigkeit und die Sicherheit. Eventuelle Gebühren sollte man aber im Hinterkopf behalten – vor allem bei Verkauf und Auszahlung. Mit den Informationen sowie den Tipps und Tricks von BitcoinMag sollte dem Kauf von Litecoin nichts mehr im Weg stehen.

FAQs

  1. Kann ich Litecoin in meinem PayPal-Account aufbewahren?

    Nein. PayPal bietet keine Möglichkeit zur Aufbewahrung von Bitcoin, Litecoin, Ethereum und anderen Kryptowährungen. Dafür ist bei der Nutzung einer Börse ein eigenes Wallet nötig, das die jeweilige Kryptowährung unterstützt.

  2. Kann ich mit PayPal bei einer Kryptobörse kaufen?

    Nur wenige bekannte Handelsbörsen bieten den direkten Kauf und Verkauf von Litecoin und anderen Kryptowährungen mit PayPal an. Anders sieht es bei Brokern aus, bei denen man mit Hilfe von Produkten wie CFDs investieren und am Handel teilnehmen kann.

  3. Was ist der Unterschied zwischen dem Kauf bei einer Börse und dem Kauf bei einem Broker?

    Bei einer Börse kann man direkt Litecoin kaufen und anschließend in einer virtuellen Geldbörse (Wallet) aufbewahren. Bei einem Broker kauft man hingegen in der Regel Finanzprodukte wie CFDs, mit denen man auf steigende oder fallende Kurse setzen kann.

  4. Kann man mit PayPal bei einer Peer-to-Peer-Börse kaufen?

    Peer-to-Peer-Marktplätze zeichnen sich durch den direkten Verkauf zwischen zwei Personen aus. PayPal bietet sich, ähnlich wie viele andere Zahlungsmethoden, für den Peer-to-Peer-Handel an – genau wie bei vielen anderen Gütern und Produkten.

  5. Was ist, wenn ich kein PayPal-Konto habe?

    Sie können mit wenigen Klicks ein neues PayPal-Konto erstellen. Dafür sind zunächst nur wenige Angaben nötig und der PayPal-Account ist anschließend sofort einsatzbereit. Zusätzlich zur klassischen Webseite gibt es auch eine PayPal-App für das Smartphone. 

  6. Wird mein PayPal-Account gesperrt, wenn ich Litecoin oder eine andere Kryptowährung kaufe?

    PayPal schließt das Kaufen von Bitcoin, Litecoin und anderen Kryptowährungen nicht explizit aus. Dementsprechend droht hierfür auch keine Sperre. 

  7. Ist es wichtig, in welcher Währung der PayPal-Account geführt wird?

    Sowohl bei PayPal selbst als auch bei der Börse oder bei dem Broker können Umrechnungsgebühren anfallen. Es kann sich daher lohnen, möglichst auf eine gemeinsame Währung zu setzen, wobei der US-Dollar am weitesten verbreitet ist.

  8. Kann ich mit PayPal anonym kaufen?

    PayPal setzt spätestens ab einer gewissen Summe eine Verifizierung voraus und gleicht unter Umständen schon bei der Kontoerstellung einige grundsätzliche Daten ab. Ein vollständig anonymer Kauf ist deshalb nicht möglich. Allerdings gibt PayPal keine unnötigen Informationen an einen Zahlungsempfänger weiter.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.