Monero: Hack der Chrome-Erweiterung MEGA bringt Monero-Nutzer 4 Stunden lang in Gefahr

Ein Hack der Chrome-Erweiterung MEGA hat für Aufregung unter Monero-Besitzern gesorgt. Das Ziel der Hacker war es, die Kryptwährung zu stehlen. Der offizielle Twitter-Account von Monero (XMR) postete eine Warnung und riet XMR-Besitzern dazu, sich von MEGA fernzuhalten.

View this post on Instagram

A post shared by Official Monero Cryptocoin (@officialmonero) on

MEGA sprach auf Twitter eine Sicherheitswarnung aus:
“Am 4. September 2018 um 14:30 Uhr UTC lud ein unbekannter Hacker eine Trojaner-Version von MEGAs Chrome Extension, Version 3.39.4 im Google Chrome Webstore hoch”, schrieb das Unternehmen. Demnach wurden Nutzer nach einem Update gebeten, der Extension eine zusätzliche Erlaubnis zu erteilen. Wer während der vier Stunden, in denen der Hack live war, zustimmte, könnte betroffen sein, so MEGA.
Nachdem der Vorfall bekannt wurde, stand die MEGA Chrome Extension eine Zeit lang nicht mehr auf dem Chrome Webstore zum Download verfügbar. Inzwischen ist sie allerdings wieder verfügbar.

Monero warnt Nutzer

Monero warnte bald nach dem Hack davor, die Erweiterung zu nutzen. Ein Redditor mit dem Usernamen u/gattacus, der auf Moneros offizieller Reddit-Seite postete, war misstrauisch geworden, nachdem erneut eine Genehmigung nach einem Update der Erweiterung erbeten wurde. Der Redditor überprüfte daraufhin den Code der Erweiterung auf lokaler Ebene und wurde stutzig.

Die Extension soll die Browser-Leistung verbessern, indem die Ladezeiten der Seiten reduziert werden. Die MEGA Chrome Extension der neuseeländischen Firma bietet neben einer Optimierung der Ladezeit darüber hinaus auch einen Cloud-Speicherplatz.

Andere Hacks

Leider ist dies nicht die erste Nachricht eines Hacks um die Währung Monero. Im Juni erschien ein McAfee-Bericht, der 2,9 Millionen Proben von Coin Miner Malware entdeckte. Die Malware funktioniert durch die Verwendung von Coinhive Code, einem Programm, das entwickelt wurde, um XMR auf einem Web-Browser zu minen.

Auch wenn Hacks nicht oft vorkommen, war dies leider kein Einzelfall: Im Herbst letzten Jahres installierte eine Gruppe russischer Hacker eine solche Malware auf 9.000 Computern im Laufe von zwei Jahren, berichtete Cointelegraph. Das Ziel der Hacker war auch hier XMR und Zcash (Zec), die neben anderen Kryptowährungen von den solchermaßen manipulierten Rechnern gemint wurden. Allein für Monero werden die Gesamterträge der Diebe auf $209.000 geschätzt.

Hacks können leider auch den Preis von unbetroffenen Kryptowährungen negativ beeinflussen. Im Sommer dieses Jahres fiel der Kurs von Bitcoin, nachdem das südkoreanische Exchange Coinrail über 30 Millionen Euro durch einen Hack verlor. Coinrail begann bald nach dem Vorfall, Nutzern das Geld zurückzuerstatten.

So schützen Sie sich vor Hacks

Hacks passieren immer wieder, aber es gibt einige grundlegende Vorsichtsmaßnahmen, mit denen Sie sich schützen können:

  1. Falls Ihre Wallet einen zweiteiligen Verifizierungsschutz ermöglicht, machen Sie von einem Passwort und einer Code-Verifizierung über Ihr Smartphone Gebrauch. Auf diese Art ist ihr Guthaben doppelt geschützt.
  2. Gehen Sie mit Downloads vorsichtig um, selbst auf Ihrem Handy können sie infiziert sein.
  3. Denken Sie nach, bevor Sie eine Erlaubnis erteilen. U/gattacus ist aus gutem Grund misstrauisch geworden.
  4. Nutzen Sie Wallets und Börsen von bekannten Anbietern, die für ihren Schutz bekannt sind und bei denen Sie Währungen wie Bitcoin sicher kaufen können. Ein Broker, der als sicher gilt und schon lange im Geschäft ist, ist der Krypto-Broker eToro. Wir haben für Sie die Anleitung zur eToro Anmeldung zusammengestellt. Auf unserer Website finden Sie auch Tests der besten Krypto Wallets sowie unsere Bewertungen diverser Exchanges.

Sie können normalerweise beruhigt Kryptowährungen wie Bitcoin sicher kaufen und verkaufen. Es kommt nicht oft vor, dass Hacks zum Thema werden. Dass Sie Bitcoin sicher kaufen, aufbewahren und verkaufen können, ist schließlich die oberste Priorität von Börsen, Wallets und anderen Anbietern. Trotzdem sollten Sie sich schützen und Vorsichtsmaßnahmen ergreifen.

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.