Afrika ist ein idealer Markt für Krypto Adoption laut neuer Studien

Das instabile finanzielle Umfeld macht den Kontinent zu einem idealen Umfeld für Krypto-Währungen.

Ein neuer Bericht mit dem Titel „The State of Crypto“:  Afrika-Bericht von Luno und Arcane Research, hat ergeben, dass die Wirtschaftslandschaft des gesamten afrikanischen Kontinents eine ideale Plattform für die Einführung der Krypto-Währung ist.

Dem Bericht zufolge machen die hohen Inflationsraten, die instabilen Währungen und die unterentwickelte Bankeninfrastruktur Afrikas zum idealen Umfeld für die rasche Einführung von Krypto-Währungen.  Der Kontinent hat das Potenzial für die Integration von Krypto-Währungen, die die Vorteile traditioneller Finanzinstrumente bieten, wie z.B. die Absicherungsmöglichkeiten von Gold.

In addition, cryptocurrencies also provide faster and more affordable remittance payments in comparison to traditional methods for money transfers.

Darüber hinaus bieten Kryptowährungen auch schnellere und erschwinglichere Überweisungszahlungen im Vergleich zu traditionellen Methoden für Geldtransfers.

Ein häufiges Problem bei traditionellen Geldüberweisungsdiensten sind die hohen Servicegebühren und die langen Bearbeitungszeiten.  Dies kann aufgrund des Volumens der Überweisungen sehr kostspielig sein.  Im vergangenen Jahr schickten Ausländer über 48 Milliarden Dollar an ihre Familien in Afrika zurück.

Zwar ist jedes Land innerhalb des Kontinents mit seinen eigenen nuancierten Umständen konfrontiert, doch als afrikanische Nationen teilen sie geografische Fragen und Sorgen.  Eine davon ist die überwiegend junge und mobile einheimische Bevölkerung auf dem Kontinent, deren Anwesenheit die Wahrscheinlichkeit der Einführung eines neuen Finanzsystems erhöht.  Die Kryptowährung kann auch eine Rolle bei der Bereitstellung wichtiger Finanzdienstleistungen für die Nichtbanken spielen.

Es gibt jedoch einige Hindernisse, die der Kontinent angehen muss, bevor Kryptowährungen ihr volles Potenzial erreichen.

Der Generaldirektor für Afrika bei Luno, Marius Reitz, erklärte, dass der Nutzen von Kryptowährungen in Afrika stärker als auf anderen Kontinenten hervorgehoben werden müsse.  Dies ist ein Dreh- und Angelpunkt des Schwerpunkts, wenn es um Kryptowährungen geht, was normalerweise bei Investitionen, Spekulation und Handel der Fall ist.

“Kryptowährungen bieten Lösungen für viele der finanziellen Herausforderungen in Afrika.  Der gegenwärtige Kontext ist ideal, damit ein alternatives Geldsystem Fuß fassen kann”, erklärte Reitz.

Die übliche Infrastruktur, die für den Betrieb von Kryptowährungen in anderen Regionen erforderlich ist, ist in Afrika nicht weit verbreitet.  Dazu gehören Knotenpunkte, Geldautomaten, Börsen, unterstützende Händler und Bergbaubetriebe.

Der Bericht stellt auch fest, dass die Länder mehr in ihre Internet- und Stromnetze investieren müssen.

Wie aus den jüngsten Daten von Google Trends hervorgeht, besteht ein wachsendes Interesse an der Kryptowährungsindustrie.  Uganda, Nigeria und Südafrika belegten beim Thema Kryptowährung die Plätze 3, 8 und 11.

Breaking News

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.