CoinMarketCap nimmt Änderungen an seinem Rankingsystem vor

Die neue Metrik soll dazu dienen, Scheinvolumen zu verringern. Es bestehen jedoch Bedenken, dass diese Entwicklungen die CMC-Muttergesellschaft Binance begünstigen. Binance erwarb CMC am 31. März 2020 zu einem nicht bekanntgegebenen Preis.

Im Bestreben, die Auswirkungen von Scheinvolumen auf die Statistiken der Plattform zu mildern, hat der führende Krypto-Datenaggregator CoinMarketCap (CMC) eine neue Metrik für das Ranking von Börsen und Währungspaaren entwickelt.

Die Änderungen sind eine Ergänzung zu früheren Überarbeitungen, die kürzlich vorgenommen wurden, da sich diese für Binance, die neue Muttergesellschaft von CoinMarketCap, als umstritten erwiesen.

Erst heute hat das Unternehmen eine neue „Vertrauens“-Metrik eingeführt, die von Börsen gemeldete verdächtige Volumen automatisch erkennt und kennzeichnet. Das Tool basiert auf einem ausgeklügelten Lernalgorithmus, der alle an CMC übermittelten Daten überprüft. Damit soll ermittelt werden, ob und in welchem Umfang die von den Börsen gemeldeten Daten übertrieben sind.

Darüber hinaus arbeitete CMC auch an einem neuen Standard-Rankingsystem für Währungspaare auf der gesamten Plattform. Dieses ersetzt die bisherige Standardsortierung nach Volumen.

Ab sofort verwendet CMC einen einzigen Algorithmus, der den Web Traffic Factor, den Liquidity Score und das Volumen jedes Paares berücksichtigt. CMC plant, das Protokoll in naher Zukunft auch als Standardsortiersystem für Börsen-Ranglisten einzuführen.

Vor einer Woche entfernte CMC die Metrik „angepasstes Volumen“, die durch Paare mit Transaction Mining, Paare mit Null-Transaktionskosten und Derivate generierte Volumina ausschloss.

Laut einem kürzlich auf der Plattform erschienenen Blog-Beitrag waren die Nutzer hinsichtlich der Art der Paarung verwirrt, wobei viele darauf hinwiesen, dass die Metrik gegen überhöhte Volumina wirken sollte.

Am 14. Mai lancierte CMC den „Web Traffic Factor“, der die Benutzeraktivitäten an Börsen durchleuchtet. Dazu gehören die Anzahl der Seitenaufrufe, die auf der Website verbrachte Zeit, Unique Visits, Suchmaschinen-Rankings und die Bounce Rate von Suchmaschinen.

Binance, die weltweit führende Krypto-Börse und inzwischen Eigentümerin von CoinMarketCap, wurde für die Einführung dieses neuen Tools auf der Plattform kritisiert, weil Binance dadurch den ersten Rang beanspruchte. Vor dieser Entwicklung wie auch vor dem Eigentümerwechsel wurde eine ähnlich funktionierende Metrik für CMC in Betracht gezogen und abgelehnt.

Da der Webverkehr nun in die neue Standardmetrik integriert ist, bleibt Binance auf dem ersten Platz. Ob weitere Änderungen vorgenommen werden, um auf die Bedenken hinsichtlich dieser Begünstigung zu reagieren, bleibt abzuwarten.

Am 8. Mai führte CMC seinen neuen „Improved Liquidity Score“ ein, mit dem die Krypto-Börsen mit den geringsten Kursschwankungen ermittelt werden. Dies geschieht mit Priorität bei Auftragsgrößen zwischen 100 und 10.000 US-Dollar, zum Vorteil der Einzelhändler.

Breaking News

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.