Ethereum übersteigt 200 USD: Eine kurze technische Analyse

Inhaltsverzeichnis

Nach dem Marktdebakel vom März mit einem Tief bei 89.90 US-Dollar konnte sich die zweitwertvollste Coin der Kryptowelt im April erholen. Heute knackte Ethereum das Unterstützungsniveau bei 200 US-Dollar und scheint die Rally fortzusetzen. 

Während das Bitcoin-Halving näher rückt, besteht die Gefahr, die einzelnen Altcoins aus den Augen zu verlieren. Doch der Höhenflug des Kryptoriesen macht seinen Einfluss auf dem ganzen Markt spürbar: Einige Altcoins zeigen sogar ein noch ausgeprägteres Wachstum. Heute Morgen zeigte sich Ethereum als ein Beispiel dafür. Die Coin verzeichnete einen fast doppelt so starken prozentualen Anstieg wie BTC.

Mit freundlicher Genehmigung von coin360.com

Obwohl Ethereum die Fibonacci-Marke bei 0,5 überschritten hat, sind einige Ökonomen der Meinung, dass dies immer noch Teil einer Rücklaufphase nach dem Einbruch vom 13. März ist. Enthusiastischere Investoren hingegen sehen darin den Beginn eines Aufwärtstrends und erwarten mit Spannung, dass die Währung die nächste große Widerstandsmarke von 212 US-Dollar überwinden und den Preis als neue Unterstützung bestätigen wird.

Beide Meinungen könnten sich als korrekt erweisen. Ethereum wird derzeit innerhalb eines Rising-Wedge sehr nahe am niedrigeren Widerstandsniveau von 205 US-Dollar gehandelt, was viele als bärisches Signal deuten. Laut Analysten, die nach wie vor eine eher skeptische Sichtweise vertreten, liegt das aktuelle Retracement innerhalb der vierten von fünf Wellen eines abwärts verlaufenden Elliott-Retracements.

Mit freundlicher Genehmigung von CoinMarketCap

Ein Zusammenbruch, der vom horizontalen Widerstand bei 220 US-Dollar oder vom Widerstand des Wedges selbst herrührt, wäre zwar durchaus denkbar, aber es gibt noch andere, sowohl interne als auch externe Faktoren, die ein erneutes Wachstum auslösen und einen Aufwärtstrend fortsetzen könnten.

Das bevorstehende Bitcoin-Halving hat einen positiven Einfluss auf den Ethereumkurs und auch die Einführung von Ethereum 2.0 wird zweifellos für einen weiteren Anstieg sorgen.

Scales of Gray

Ein weiterer Faktor, der zu einem Bullenmarkt für Ethereum beitragen würde, wäre ein Anstieg der Nachfrage. Der Ethereum-Trust Grayscale konzentriert sich auf institutionelle Investoren und hat kürzlich für seine Kunden die Hälfte aller neu in Umlauf gebrachten Coins gekauft.

Seit Anfang 2020 hat das Unternehmen über 756.539 ETH gekauft. Das entspricht mehr oder weniger der Hälfte der über denselben Zeitraum geminten 1.563.245 ETH.

Grayscale ermöglicht seinen Investoren, Sicherheiten zu erwerben, mit denen sie den Wert der Coin mit einem Zuschlag von 400 % verfolgen können, ohne selbst ETH besitzen zu müssen. Dazu muss die Stiftung große Mengen der zweitwichtigsten Kryptowährung in ihren Beständen lagern.

Grayscale gehören nun 1,1 % der gesamten ETH-Umlaufversorgung. Ein möglicher Grund für diesen Massenkauf ist der lang erwartete Wechsel von Proof-of-Work (PoW) zu Proof-of-Stake (PoS), der dieses Jahr stattfinden soll. Ihre Kontrolle von 1% über das Netzwerk wäre nach dem derzeitigen Konsens kein Problem, aber das könnte sich bald ändern, da PoS neue Coins proportional zum jeweiligen Bestand verteilt.

Die kürzliche rasante Anhäufung von ETH könnte theoretisch dazu führen, dass Grayscale über die Hälfte des Netzwerks kontrolliert, was sie dazu ermächtigen würde, Transaktionen zu zensieren und sogar rückgängig zu machen.

Während also das Kaufinteresse von Grayscale einen positiven Einfluss auf den kurzfristigen Wert von Ethereum haben mag, tut die Community gut daran, die Situation nach dem Übergang zum Proof-of-Stake genau im Auge zu behalten.

Breaking News

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.