Galaxy Digital: Neue Bitcoin Fonds sollen Ältere anlocken

Wenn Gründer Novogratz erwähnt, ältere Investoren seien BTC-skeptisch, hat er recht. Neue Bitcoin-Fonds seiner Firma Galaxy Digital sollen dies ändern.

Galaxy Digital will Ü50-Anleger zum Bitcoin bringen

Menschen jenseits der Grenze von 60 Jahren, die Bitcoin kaufen oder in Ethereum investieren? Die gibt es zwar ohne Frage. In aller Regel aber ist es aktuellen Umfragen zufolge weiterhin vor allem die junge Generation, die sich für den Kryptomarkt interessiert. Ein ähnliches Bild gibt es bekanntlich auch bei Unternehmen. Es sind oft eher junge Firmen, die die Blockchain und Kryptowährungen für sich entdecken, während beispielsweise traditionelle Branchen wie der Bankensektor weiterhin sehr zurückhaltend sind. Krypto-Pionier Mike Novogratz hat es sich nun erneut zur Aufgabe gemacht, auch bei älteren Menschen für mehr Interesse zu sorgen. Dazu hat sich Novogratz bzw. sein erfolgreiches Unternehmen Galaxy Digital Holding etwas Neues überlegt, was durchaus erfolgversprechend sein könnte.

Bitcoin statt Gold: Novogratz will ältere Anleger bekehren

Zwei neue Fonds auf Basis des Bitcoins sollen es werden. Fondsprodukte wiederum sind auch bei den älteren Generationen beliebt. Die Galaxy Digital möchte sozusagen eine Brücke zu klassischen Anlageklassen schlagen. Als potenziellen Anlegerkreis bezeichnet der Investor Menschen im Alter zwischen 50 und 80 Jahren. Damit also ausgerechnet auch die Ältesten, die bisher eher einen Bogen um die digitale Währungen wie BTC, Litecoin oder gar Privacy Coins wie Dash machen. Novogratz (54) spricht sich altersbedingt ironischerweise auch selbst an, wenn man die Entwicklung derart interpretieren möchte. Grund für die Adressierung der beiden neuen Fondsmodelle: Der genannte Investorenkreis sitzt sprichwörtlich auf dem meisten Geld in den USA. Wenn es nach dem Experten geht, werden insbesondere jene investieren, die Kapital bisher vorrangig ins Edelmetall Gold stecken. Oder wie es der Gründer nennt, auf dem US-amerikanischen Reichtum.

Richtig Kryptocoins kaufen – laden Sie unser Bitcoin Handbuch gratis herunter!

Mindestkapital ist nichts für Kleinanleger

Die aktuelle Hauptgruppe der Anleger verzeichnet derzeit als junge Generation einen Vermögensrückgang. Der neue Fonds-Zugangsweg zum Bitcoin-Universum soll sich unter anderem durch vorbildliche Sicherheit auszeichnet. Auch niedrige Gebühren für Transaktionen verspricht der Unternehmen seinen Anlegern. Und einfach soll das Investieren in den Bitcoin gelingen, wie Galaxy Digital verspricht. Zugleich äußert sich Novogratz positiv, dass auch traditionelle Investmentfirmen binnen eines Jahres neue, eigene Krypto-Produkte an den Start bringen werden. Das Galaxy Digital-Angebot zeigt aber auch beim Mindestkapital für den Einstieg, dass die Fonds eher auf Reiche abzielen. Mit weniger als 25.000 USD klappt der Einstieg nämlich nicht. Einmal pro Quartal können Anleger ihre auf dem Papier erworbenen Währungen in Fiatgeld auszahlen lassen. Adressiert sind damit insgesamt institutionelle Anleger höheren Alters. Ob Sie bald zunehmend Wallets eröffnen und BTC, Ripple oder jüngere neue Coins kaufen?

Featured Image: Von Lukasz Stefanski | Shutterstock.com

Breaking News

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.