Italienisches Kryptoprojekt belohnt Besucher von Pornoseiten mit Tokens

Auf PornVisory verdienen Benutzer Tokens, indem sie sich vor Porno-Videos Werbung ansehen

PornVisory lässt Pornografie und Kryptowährung aufeinanderprallen. Das neuartige Kryptoprojekt plant, seine Nutzer für das Ansehen von Pornovideos auf ihrer Plattform mit Token zu belohnen.

Die Gründerin des Projekts, Veronica Noschese, wies auf das „natürliche Zusammenspiel“ der beiden Branchen hin. Diese sei insbesondere aufgrund der Notwendigkeit anonymer Finanzsysteme beim Konsum von Pornografie von Vorteil.

„In der Pornoindustrie gibt es eine Menge Probleme bezüglich Privatsphäre und Ruf. So wurde beispielsweise das Konto von Pornhub, dem größten Namen in der Branche, von PayPal gesperrt. Außerdem möchte man wahrscheinlich seine Premium-Mitgliedschaft auf einer Pornoseite nicht mit dem Bankkonto bezahlen, das man mit seiner Frau teilt.“ erklärte Noschese.

Noschese erwähnte, wie PayPal Pornhub 2019 aus seinem System verbannt hatte und dass der Erotik-Videogigant 2018 beschloss, die Kryptowährung Verge (XVG) zu unterstützen. Anfang dieses Jahres begann Pornhub auch, Tether (USDT) als Zahlungsoption zu akzeptieren.

Noschese teilte mit, dass die Unternehmensplattform nach dem Vorbild des Basic Attention Token (BAT) gestaltet ist. Brave Browser, ein Webbrowser, der sich auf den Schutz der Privatsphäre konzentriert und über einen eingebauten Werbeblocker verfügt, belohnt seine Nutzer mit BAT für die Aktivierung bestimmter Werbung.

Ähnlich würden auch Nutzer von PornVisory Werbung sehen und mit PVY Token belohnt werden.

PornVisory ist derzeit ein italienischsprachiger Nachrichtensender der Erotikbranche. Die Plattform soll jedoch um einen englischsprachigen Nachrichtenteil, eine Livestreaming-Plattform und eine Porno-Website eines Drittanbieters erweitert werden.

Noschese gab an, dass die Plattform keine Pläne für ein Initial Coin Offering (ICO) habe, sondern stattdessen als Teil ihrer Marketingstrategie einige Coins in einem Airdrop abwerfen werde. Gegenwärtig wird PornVisory von seinem Gründer finanziert, mit dem Plan, nach einem Business Angel zu suchen, sobald die Plattform an Fahrt gewinnt.

Noschese arbeitete zuvor als Marketingexpertin in der Erotikbranche. Dies gab ihr Gelegenheit, ein beträchtliches Netzwerk von vorteilhaften Verbindungen aufzubauen, das sie für zukünftige Partnerschaften zu nutzen hofft, etwa indem PVY-Besitzer in Erotikgeschäften mit Token bezahlen oder den Künstlern auf Streaming-Plattformen ein Trinkgeld geben können.

Mauro Baeli, der CEO von Deepit, sagte gegenüber Cointelegraph, seine Firma glaube, dass die Vision von PornVisory viel Potenzial habe.

„Wenn es ihnen gelingt, sich in einem bestimmten Segment ihrer Branche zu spezialisieren, wird PornVisory erfolgreich sein. Der Einsatz von Blockchain-Tools bringt sie sicher einen Schritt weiter.“

Breaking News

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.