Neues zu Akons futuristischer Krypto-Stadt

Von Zahlungsverarbeitungen bis hin zum öffentlichen Verkehr: Die Einwohner von Akon City werden ihre alltäglichen Bedürfnisse mit Kryptowährung sichern können

Der weltberühmte Sänger und Songwriter Akon verriet weitere Einzelheiten über die ausschließlich krypto-betriebene Akon City, die derzeit in Senegal entsteht.

Laut Jon Karas, dem Mitbegründer und Präsidenten der Kryptowährung Akoin, wird Akon City entwickelt, um den Einwohnern praktische Hilfsmittel für die Verwendung von Kryptogeld und verwandten Technologien im täglichen Leben an die Hand zu geben, mit dem Potenzial, dass sich ihre Systeme stetig auf dem afrikanischen Kontinent verbreiten.

Man hoffe beim Einsatz der Blockchain-Technik auf eine Zusammenarbeit mit der Regierung, erklärte Karas. Sie soll bei einer Vielzahl von Aktivitäten im Zusammenhang mit der typischen städtischen Infrastruktur, wie zum Beispiel Steuern, Einfuhrzölle und handelsbezogene Arbeiten, zum Einsatz kommen.

Er verriet auch, dass das Konzept der Stadt für ein autonomes Transportsystem vom Schweizer Crypto Valley inspiriert sei.

„Man kann in die Straßenbahn ein- und aussteigen und mit einer Kryptokarte bezahlen, mit dem Bruchteil einer Bitcoin [oder Altcoin]“, erklärte er.

Der CEO fügte hinzu, dass die Einwohner von Akon City ihre grundlegenden Versorgungsleistungen, Steuern sowie ihre Geschäftslizenzen mit Akoin bezahlen könnten.

„Wir glauben, dass Blockchain-Tools und Dienstleistungen für den Aufstieg Afrikas in den kommenden Jahrzehnten mitentscheidend sein werden und dass die Dinge, die den Menschen durch diese Technologie zugänglich sind, eine dauerhafte und tiefgreifende Veränderung bewirken können“, sagte Karas.

Akoins Whitepaper wurde im März dieses Jahres veröffentlicht und definiert sich selbst als ein Utility-Token für den afrikanischen Markt, der Atomic Swaps zwischen verschiedenen Kryptowährungen, Fiatwährungen und Handyguthaben ermöglicht. Die Plattform der Kryptowährung wird auf dem Stellar (XLM)-Netzwerk aufbauen.

„Akoin ist eine Kryptowährung, die durch ein Blockchain-basiertes Ökosystem aus Tools und Dienstleistungen für Unternehmer in den aufstrebenden Volkswirtschaften Afrikas und darüber hinaus betrieben wird. Die Mission von Akoin besteht darin, das Potenzial der weltweit größten wachsenden Arbeitnehmerschaft freizusetzen, indem in Afrika und anderen Schwellenländern Möglichkeiten zum Lernen, Verdienen, Ausgeben und Sparen geschaffen werden“, so beginnt das Dokument.

Die Entwicklung von Akon City wird durch einen Bauvertrag über sechs Milliarden US-Dollar mit KE International, einem US-Ingenieurbüro, unterstützt, das bereits vier Milliarden US-Dollar zur Finanzierung der ersten beiden Phasen aufgebracht hat. Die erste Bauphase beginnt Anfang nächsten Jahres und dauert bis 2023, wobei der Zeitrahmen des gesamten Projekts auf etwa zehn Jahre geschätzt wird.

Akon, der Gründer von Akoin, ist eine Berühmtheit und ein Philanthrop. Der mehrfach mit Platin ausgezeichnete Künstler wurde für Grammys nominiert und ist zudem Musikproduzent und Unternehmer.

Breaking News

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.