Neues zum Bitcoin-Halving: noch 14 Tage

14 Tage vor dem Bitcoin-Halving am 12. Mai möchten wir uns einigen der jüngsten bullischen und bärischen Preisprognosen sowie Mining-News aus China widmen.

Bullisch: Stock-to-Flow-Modell prognostiziert 288.000 US-Dollar bis 2024

PlanB, der Kopf hinter dem vielzitierten Stock-to-Flow-Modell für Bitcoin-Kursprognosen geht davon aus, dass Bitcoin laut der neuesten Version des Modells bis 2024 auf 288.000 US-Dollar steigt.

Dies ist neben dem bestehenden Circulating Supply von BTC auf die halbierten Mining-Rewards zurückzuführen, die Miner nach dem 12. Mai erhalten.

Das Modell hat sich in jüngster Zeit als zuverlässiger Kursindex erwiesen und war für den kürzlichen unerwarteten Einbruch des Bitcoinkurses am 12. März verantwortlich.

Soweit also die bullische Perspektive für Bitcoin für die nächsten paar Jahre – der Vermögenswert geht mit einer Kursreife von gut zehn Jahren in die 2020er.

Bärisch: Bitcoin-Wal kündigt Crash nach dem Halving an

Bisherige Bitcoin-Halvings hatten aufgrund von neuen Marktteilnehmern eine enorme Rally zur Folge (ein Beweis dafür liefert Google Trends mit einem deutlich erkennbaren Anstieg vor dem diesjährigen Halving), was dann zu einem Sell-Off führte, bevor neue Höchstwerte erreicht wurden. Aufgrund des Coronavirus findet das diesjährige Halving unter etwas anderen Umständen statt: Es könnte sein, dass wir die Marktbereinigung bereits früher als üblich gesehen haben.

Der altgediente Wal JOE007 ist da anderer Meinung. In einem sarkastischen Tweet behauptete er, dass Bitcoin am Tag des Halvings von Käufern gestürmt werden wird, die sich „mit ihren Arbeitslosengeldern“ einkaufen wollen. Damit machte er die allgemeine Einkommensknappheit deutlich, mit der sich viele Käufer konfrontiert sehen.

Laut Angaben befindet sich JOE007 derzeit in einer Short-Position, was darauf hindeutet, dass er eine weitere Marktbereinigung erwartet, bevor der Bitcoinkurs zu steigen beginnt. Das letzte Halving im Jahr 2016 führte schließlich im Dezember 2017 – fast eineinhalb Jahre nach dem Ereignis – zum aktuellen Allzeithoch (ATH).

Günstiger Strom für Miner

Durch das Halving sinkt der Mining-Reward von 12,5 auf 6,25 BTC pro Block, was zweifellos die Umsätze vieler Miner beeinflusst, bis BTC erneut wächst und der Preis steigt.

Die chinesische Stadt Yaan hat eine neue Wasserkraft-Initiative lanciert – großartige Neuigkeiten für Bitcoin-Miner. Bitcoin wurde in der Vergangenheit oft für seinen weltweiten Mining-Betrieb kritisiert: Der hohe Stromverbrauch erregte Besorgnis bezüglich Kosten und Umwelt.

Mit Wasserkraft könnten Miner von günstigem, sauberem Strom profitieren, was ihre Gewinnmarge und Rentabilität erheblich steigern könnte. Das sind willkommene Neuigkeiten für Miner, die ihren Einkommensverlust nach dem Halving ausgleichen wollen.

Breaking News

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.