Opera User können nun BTC per Wallet versenden

Zahlungen in Bitcoin sind vielleicht nur der Anfang. Der Einbau einer BTC Wallet in den Browser Opera ist ein guter erster Schritt für viele Krypto-Fans.

Opera könnte vergleichbare Entwicklungen bei anderen Browser bringen

Viel passiert derzeit im Bereich der Einbindung von Wallets in mobile Endgeräte und Browser. Der Hintergrund ist offensichtlich. Immer mehr Branchen erkennen den Bedarf der eigenen Kundschaft. Beispiele finden sich unter anderem im Sektor der mobilen Kommunikation. Der taiwanische Hersteller HTC etwa implementierte vor einiger Zeit die App von Bitcoin.com in ein neues Smartphone-Modell. Im Bereich der Browser tut sich ebenfalls einiges. Hier verschafft sich aktuell der Anbieter Opera Gehör innerhalb der Krypto-Branche. Auch wenn es sich vorerst wohl um einen relativ eingeschränkten Service handelt, macht die Meldung zur Integration von Bitcoin Zahlungen Hoffnung.

Wettbewerbsvorteil aus Sicht von Krypto-Anhängern?

Pünktlich zur neuen Woche wurde bekannt: Opera-User – nach Aussagen des Konzerns rund um den Globus immerhin etwa 350 Mio. – können nun über ihren Internetzugang Zahlungen in Bitcoin tätigen. Natürlich gilt dies gleichermaßen für den Versand wie Empfang von BTC-Einheiten über den Browser. Dies bedeutet im nächsten logischen Schritt, dass Anwender nun auch Käufe in Online Shops in Bitcoins zahlen können. Viele andere Leistungen, bei denen Dienstleister offen für die wichtigste digitale Währung sind, können auf demselben Wege erworben und bezahlt werden. Die integrierte Wallet erlaubt aber noch mehr. Weiterhin haben User die Möglichkeiten, Karten für die Systeme BTC und Tron (TXR) in den Browser einzubinden. So haben Opera-Nutzer ihren Kryptobestand in den beiden Währungen unter Kontrolle.

Sie möchten erstmals Bitcoin kaufen? Unser Handbuch leitet Schritt für Schritt an!

Ein weiterer wichtiger Schritt auf den modernen User zu

Für den Betreiber ist die Entscheidung zur Erweiterung der Browser-Funktionen ein logischer Schritt gewesen, wie es in der Pressemeldung heißt. Bitcoin-Fans weltweit könnten so zunehmend einen Wechsel von anderen Systemen in Richtung Opera in Betracht ziehen. Denn von der Top 5 der meist genutzten Browser (z.B. Chrome und Safari) kann bisher einzig und allein Opera mit einer eingebauten Wallet punkten im Vergleich. Per Android-System können Anwender BTC-Zahlungen ab sofort direkt via digitaler Geldbörse abwickeln. Die Blockchain von TRON dient als technisches Fundament. Übrigens: Auch sogenannte eigene „dApps“ können so zum Einsatz kommen.

Featured Image: Von Allmy | Shutterstock.com

Breaking News

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.