Poloniex schließt US-Business Anfang November

Der Ausstieg war bereits bekannt. Dass die Börse nun unter ein neues Unternehmensdach gestellt wird, war eine neue Erkenntnis für Krypto-Fans.

Börse hatte den Schritt bereits bekannt gegeben

US-amerikanische Kunden der an Bitcoin– und Trading-Börse müssen nun hart sein. Denn ab November passiert das, was das Unternehmen Circle als Betreiber schon vor einigen Wochen ankündigte: US-Kunden können bald nicht mehr über die Börse handeln. Kunden wussten bereits vom bevorstehenden Wechsel der Geschäftspolitik. Zuletzt hatte die Börse außerdem zum wiederholten Male einige Kryptowährungen wie beispielsweise Steem aus der Plattform entfernt. Nun teilt das Unternehmen nicht nur die Schließung bereits zum/ab dem November mit. Es wird sich rund um die Börse Poloniex auch noch etwas ändern. Die Entwicklungen sind gewissermaßen die Folge der Probleme bei der Umsetzung der staatlichen Vorgaben und Richtlinien.

Börse soll nun stetig weiterentwickelt werden

Als eine der ersten in den USA tätigen Handelsplattformen stand das Portal von Circle möglicherweise unter besonderer Beachtung. Das Ende des US-Geschäfts resultiert also aus dem Scheitern bei Einhaltung aller behördlicher Regeln. Dazu gehört ebenfalls die Meldung, dass Poloniex nicht einfach in den USA die Pforten dicht macht. Zugleich wird zukünftig mit der Polo Digital Assets LTD eine neue Firma die Federführung zusammen mit einem bisher unbekannten asiatischen Investment-Partner um die Börsen-Aktivitäten kümmern. Im internationalen Krypto-Business soll Poloniex weiter eine Rolle spielen. Rund 100 Mio. USD will man für die Weiterentwicklung in die Hand nehmen. Das Fehlen der US-Sparte aber (Neuregistrierungen sind bereits ausgeschlossen) ist ein nicht zu unterschätzender Rückschlag. Bestandskunden können offene Orders bis zu 01.11.2019 abwickeln und bis 15.12.2019 Gelder aus den Börsen-Wallets bzw. Konten abziehen.

US-Behörden mit zu hohen rechtlichen Anforderungen?

Wissenswert: Circle war selbst als Mutter der Börse nur eine Zwischenstation. Der Konzern hatte die Plattform Anfang vergangenen Jahres übernommen. Danach gab es einige Turbulenzen – etwa in Form eines massiven Tether-Verlusts. Zahlreiche Delistungen in den vergangenen Monaten hatten die Börse sicher ebenfalls unter Druck gesetzt. Die aktuellen Meldungen ließen das Handelsvolumen spürbar sinken. Wenn alle US-Kunden ihre Reserven abgezogen haben werden, wird dies Poloniex nicht zuletzt etliche Plätze im internationalen Ranking der erfolgreichsten Börsen kosten. Abermals, denn die Börse verlor ohnehin bereits an Bedeutung im Plattform-Wettbewerb. Auf der anderen Seite ist Poloniex nun nach dem großen Konkurrenten Binance der nächste Global Player, der Altcoins wie Ethereum und Litecoin nicht mehr an US-Kunden und Kundinnen verkauft. Die schwierige politische Umgebung ist aus Sicht der meisten Branchenkenner die Hauptursache für den Rückzug manches Krypto-Unternehmens.

Featured Image: Von Primakov | Shutterstock.com

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.