Russland blockiert Krypto-Website Bestchange.ru

Lokalen Medienberichten zufolge ist dies das dritte Mal, dass das Land die URL blockiert.

Russland scheint frühzeitig Maßnahmen gegen Krypto-Websites zu ergreifen. Kürzlich wurde bekannt, dass der Föderale Dienst für die Aufsicht im Bereich der Kommunikation, Informationstechnologie und Massenkommunikation (Roskomnadsor) zum dritten Mal eine bekannte russische Monitoring-Website Bestchange.ru blockiert habe.

Bestchange.ru informierte seine Nutzer am Mittwoch, den 26. August, auf ihrer Facebook-Seite über diese Sperre.

„Sehr geehrte Abonnenten, unsere Domain BestChange.ru ist auf dem Staatsgebiet der Russischen Föderation erneut gesperrt worden. Leider verklagen regionale Staatsanwälte BestChange und andere Websites weiterhin wegen Erwähnung der Kryptowährung Bitcoin“, begann der Beitrag.

„Wir untersuchen mögliche Wege zur Freischaltung, doch der Prozess könnte sich etwas hinziehen. Sie können den Official Mirror oder bekannte Mittel zur Umgehung von Blockaden verwenden. Wir haben auch Browser-Erweiterungen, die beim Besuch von BestChange.ru automatisch Proxys einschließen.“

Ihr Beitrag endet mit einer Mahnung an die Kunden, bei Transaktionen im Internet wachsam zu sein und die Adressen der offenen Börsenplattformen genau zu überprüfen.

Die kostenlose Website Bestchange.ru hilft ihren Nutzern, die besten Online- Angebote zu finden. Dazu gehören die besten Preise für Kryptowährungen, E-Geld und Internet-Banking. Die Website verfügt zwar über einen speziellen Bereich für Kryptowährungen, da sie aber erst 2007 lanciert wurde umfasst sie auch eine breite Palette anderer Branchen.

Das russische Online-Medienunternehmen Bits.media berichtete, dass dies die dritte Blockade der Plattform durch Roskomnadsor sei. Aus ihrem Artikel geht auch hervor, dass das russische Gericht zwar bereits im Januar dieses Jahres eine Entscheidung zur Sperrung von sieben Krypto-Websites erlassen hatte, welche jedoch erst im Juni bei Roskomnadsor eintraf, worauf diese am 26. August letzten Jahres eine Benachrichtigung über die Sperrung der Website verschickte.

Das Portal Bestchange.ru wurde erstmals 2017 blockiert, doch der Gerichtsbeschluss zur Blockierung wurde 2018 aufgehoben. Im März 2019 wurde es erneut blockiert, gemäß der Entscheidung des Kuibyschewski-Bezirksgerichts von Omsk, das entschieden hatte, dass Informationen über Bitcoin als verboten gelten, weil sie den föderalen Gesetzen von Russland widersprechen. Das Urteil wurde jedoch im Mai 2019 wieder aufgehoben.

Bits.media erklärte, dass Roskomnadsors Vorgehen gegen Bestchange.ru in keinem Zusammenhang mit der Krypto-Verordnung steht, die kürzlich von Präsident Wladimir Putin in das Gesetz aufgenommen wurde und die im Januar 2021 noch umgesetzt werden muss.

Breaking News

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.