Square gründet COPA, eine Krypto-Patent Allianz-Gruppe

Die Zahlungsfirma hofft, dass die Allianz Innovation und Open-Source-Forschung in der Branche fördern wird.

Square, das von Twitter-CEO Jack Dorsey gegründete Zahlungsunternehmen, hat die „Cryptocurrency Open Patent Alliance“ (COPA) ins Leben gerufen.

COPA ist eine gemeinnützige Organisation, die Unternehmen davon abhalten soll, die Entwicklung neuer und nützlicher Technologien hinter Patenten zu blockieren. Das Unternehmen hat behauptet, dass diese Praxis Innovationen lähmt.

„Das Festhalten von fundamentalen Kryptowährungs-Technologien in Patenten erstickt Innovation und Adaption; und die offensive Nutzung von Patenten durch schlechte Akteure bedroht das Wachstum von Kryptowährungs-Technologien“, so Square in ihrer Erklärung zur Ankündigung der Allianz.

Abgesehen von Unternehmen, die ihre Fortschritte in der Krypto-Industrie genau beobachten, gehen einige Firmen sogar so weit, „präventive Patente“ für Ideen anzumelden, für deren Entwicklung sie noch keine Pläne haben. Dies kommt den Firmen zugute, indem es Konkurrenten daran hindert, die Ideen selbst zu entwickeln.

Um ein Teil von COPA zu werden, verpflichten sich die Mitglieder, ihre Patente den übrigen Mitgliedern frei zugänglich zu machen, indem sie sie in einer gemeinsamen Bibliothek veröffentlichen. Diese Bibliothek wird als eine Art „Schutzschild“ für die Gruppe fungieren und die Mitglieder vor „Patentangreifern“ schützen.

Square, das 2018 seinen ersten Vorstoß in die Krypto-Industrie unternahm, hat sich bereits verpflichtet, seine eigenen Krypto-Patente in die gemeinsame Bibliothek aufzunehmen.

Kürzlich machte das Unternehmen Schlagzeilen mit dem Gewinn eines Patents für ein Fiat-zu-Krypto Zahlungsnetzwerk. Das Zahlungssystem würde es Benutzern, die verschiedene Arten von Vermögenswerten besitzen, ermöglichen, in Echtzeit miteinander zu handeln. Das Netzwerk selbst würde die Aufgabe haben, die Zahlung des Senders automatisch in den vom Empfänger angeforderten Vermögenswert umzuwandeln.

Die einzige Ausnahme von der Regel wären diejenigen, die zur Erhaltung bestehender Patentanmeldungen eingereicht werden.

Die Zahl der Patente auf Innovationen im Zusammenhang mit Kryptowährungen und Blockchain innerhalb der USA hat sich zwischen 2016 und 2017 verdoppelt. Zu den bemerkenswerten Patenten, die im vergangenen Jahr angemeldet wurden, gehören Microsofts Patent für ein Krypto-Mining System, das durch physische Anstrengung betrieben wird, und IBMs Patent für einen Token, von dem sie behaupten, es sei „selbst erkennend“.

Für den Fall, dass die Patentbibliothek von Square wachsen und an Dynamik gewinnen würde, sollen weitere Unternehmen darüber nachdenken, sich COPA anzuschließen, um Zugang zu diesen Innovationen zu erhalten. Square glaubt, dass dies dazu beitragen würde, ein gerechteres Patentumfeld zu schaffen.

Jedes Unternehmen, das in der Kryptowährungsbranche tätig ist, unabhängig davon, ob es eigene Patente besitzt oder nicht, wird für eine Mitgliedschaft in COPA infrage kommen. Ein Sprecher hat bestätigt, dass COPA eine von Square völlig getrennte Einheit sein und einen eigenen unabhängigen Vorstand haben wird.

Breaking News

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.