Südkorea will bis nächstes Jahr mit der Verteilung des digitalen Won beginnen

Das Pilotprojekt wird von der Bank of Korea in einer virtuellen Umgebung durchgeführt.

Die südkoreanische Zentralbank (Central Bank of South Korea, BoK) hat angekündigt, dass sie im nächsten Jahr mit der Verteilungsphase ihres CBDC Pilotprojekts (Central Bank Digital Currency) beginnen wird.

Die Korea Times, ein lokales Medienblatt, berichtete über die Ankündigung der BoK.

Die Zentralbank erklärte, es gehe bei dem Experiment darum, festzustellen, ob die digitale Währung in der Lage ist, Bargeld oder bestehende Formen von Transaktionsmaßnahmen zu ersetzen. Zu diesem Zweck werde das Forschungsteam für digitale Währung der BoK einen Server öffnen und das Experiment durchführen.

Ein Beamter der BoK sagte, dass die virtuelle Umgebung mithilfe der Blockchain-Technologie geschaffen werden soll.

„Wir werden eine virtuelle Umgebung unter Verwendung der Blockchain-Technologie schaffen und testen, ob unser CBDC für Transaktionen in der realen Welt eingesetzt werden kann. Der CBDC wird in der virtuellen Welt ausgegeben und in Umlauf gebracht werden, und wir werden eine Reihe von Transaktionsszenarien unter einer Vielzahl von Umständen testen“, erklärte er.

Der Beamte fügte hinzu, dass die BoK zum Zeitpunkt des Schreibens keine Pläne hat, für den Test mit privaten Unternehmen zusammenzuarbeiten, und dass er ausschließlich von der Bank durchgeführt wird.

Die BoK arbeitet derzeit am Analyse-Teil des Projekts, der den zweiten Schritt ihres dreistufigen Prozesses darstellt. Die virtuelle Ausgabe und Verbreitung von CBDCs ist Teil der letzten Phase, die die Beamten Anfang nächsten Jahres beginnen wollen.

Bereits im Juli schloss der BoK seine Überprüfung der ersten Phase des Projekts ab und baut derzeit in Zusammenarbeit mit einem externen Beratungspartner ein CBDC System auf. Während die Bank plante, die Forschung über das CBDC Projekt Schritt für Schritt voranzutreiben, änderte sie später ihr Tempo, nachdem große Volkswirtschaften wie die USA, die EU-Mitgliedsstaaten und China die Entwicklung ihrer eigenen CBDC Projekte beschleunigt hatten.

Vor allem China war am stärksten auf ihr Ziel ausgerichtet, einen CBDC auf den Markt zu bringen. Das Land begann seine Forschung im Jahr 2014 und hat bereits Pilotversuche mit dem digitalen Yuan in großen Städten wie Peking und Shanghai durchgeführt.

Die lokalen Behörden haben die frühe Einführung des digitalen Yuan proaktiv vorangetrieben, indem sie die Forschung unterstützt haben, und zwar nicht nur in Bezug auf seine Ausgabe, sondern auch in Bezug auf den Aufbau einer Infrastruktur, die es den Benutzern ermöglicht, Zahlungen über gängige lokale Zahlungsplattformen wie Alipay und WeChat Pay zu tätigen.

Die People’s Bank of China hat ebenfalls enthüllt, dass sie daran arbeitet, den digitalen Yuan als offizielle Zahlungsmethode für die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking einzuführen.

Breaking News

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.