Wie Blockchain-Technologie der Welt über COVID-19 hinweg helfen könnte

Die Tatsache dass das Coronavirus weltweit die Medien dominiert und alle im Bann hält, macht es einem schwierig, an irgendetwas anderes zu denken. Wir können jedoch einen Blick in die Zeit nach der Krise werfen und darüber nachdenken, wie wir dorthin gelangen könnten. Im Folgenden betrachten wir einige kleine aber bedeutende Beiträge, in denen die Blockchain-Technologie uns auf dem Weg zur Genesung helfen könnte.

Eine Pandemie versetzt die ganze Welt in Angst und Schrecken. Sie betrifft jeden, ungeachtet der Rasse, dem Geschlecht oder der sozialen Schicht, der man angehört. Während wir unsere Anstrengungen vereinen, um die Ausbreitung der Krankheit einzudämmen, denken Innovatoren und kreative Köpfe weltweit über Wege zurück zur Normalität nach.

Die Blockchain-Technologie hat sicherlich nicht die Macht, den Planeten von diesem tödlichen Erreger zu reinigen, aber sie kann uns zumindest bei der Bewältigung dieser Aufgabe helfen.

Die offensichtlichste Abhilfe, die Blockchains bieten, liegt in ihrer ursprünglichen Funktion als globales Peer-to-Peer-Barzahlungssystem. Der reibungslose, digitale Zahlungsverkehr über Grenzen hinweg zu einem Bruchteil der Kosten, die herkömmliche Systeme mit sich bringen, kann für manche Unternehmen zum Rettungsanker werden, die unter dem wirtschaftlichen Druck, den der Virus verursacht hat, zu leiden beginnen.

Dann gibt es da natürlich noch den Gebrauch von Bargeld selbst. Es hat sich gezeigt, dass das Coronavirus auf Oberflächen für mehrere Stunden überleben kann. Diese Eigenschaft war die Hauptursache für dessen rasche Ausbreitung. Jeder versucht momentan wahrscheinlich – sofern er sich überhaupt nach draußen wagt – wenn irgend möglich nichts zu berühren. Da dürfte Bargeld, das den Besitzer wechselt, für die meisten ein eher abstoßender Gedanke sein.

Blockchains können auch auf eine andere Weise nützlich sein. Sie bieten eine vertrauenswürdige Umgebung für den Austausch von Bargeld und ermöglicht den völlig transparenten, nicht manipulierbaren, Informationsaustausch zwischen Ländern. Ausreichend Erfahrung beim Austausch verschiedener Kryptowährung, z.B. Bitcoin, Ethereum und Ripple liegt ja bereits vor.

Während Länder das Virus weiterhin von innerhalb ihrer eigenen Grenzen bekämpfen, besteht die Möglichkeit, dass potenzielle Durchbrüche in der Forschung nicht rechtzeitig oder nicht allen, die sie benötigen, zugänglich gemacht werden. Durch die Einrichtung einer Blockchain, die von Wissenschaftlern und medizinischen Forschungslabors rund um den Globus genutzt wird, könnten Millionen unserer klügsten Köpfe zusammenwirken, um noch nie dagewesene Ergebnisse zu erzielen.

Dies mag für manche weit hergeholt erscheinen, doch Blockchain-Technologie macht dieses Maß an globaler Zusammenarbeit möglich. Forscher aus verschiedenen Disziplinen könnten die in Echtzeit dokumentierten Fortschritte untereinander austauschen.

Während die Stilllegung des Gewerbes andauert und der lokalen Volkswirtschaft langsam zu schaffen macht, könnten Kryptowährungen einigen Unternehmen dabei helfen, auf kurze Sicht ihr Vermögen gegen potenzielle Verluste abzusichern. Dies wäre besonders nützlich für die Lebensmittel-, Freizeit- und Reisebranche, die keinen Gewinn mehr erzielen, aber trotzdem weiterhin Löhne bezahlen müssen.

Breaking News

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.