Zieht der Brexit den nächsten Bitcoin Boom nach sich?

Der Bitcoin als großer Gewinner im Brexit-Chaos? Einige Krypto-Prognosen halten einen massiven Anstieg nach dem britischen EU-Ausstieg für wahrscheinlich.

Wie reagiert der Kryptosektor auf den Brexit?

Jede Medaille hat zwei Seiten. Für die Bürgerinnen und Bürger Großbritanniens wird der Brexit nach Auffassung vieler Analysten eher Nachteile bringen. Die Befürworter wiederum sehen im Ausstieg eine Chance für den wirtlichen und politischen Neuanfang. Ganz ohne die vermeintlichen Fesseln der europäischen Gemeinschaft. Im Bereich der digitalen Währungen sieht mancher Insider der Kryptowelt eine gute Gelegenheit im Brexit. Insbesondere der Bitcoin könnte von der Entwicklung profitieren. Dieser Meinung ist nicht allein der Chef des Unternehmens Easy Crypto Hunter. Josh Riddet, so der Name des Geschäftsführers des Dienstleisters, sieht für digitale Währungen die Möglichkeit, Nutzen aus den Irrungen und Wirrungen rund um den Ausstieg aus der EU zu ziehen. Als Grund nennt Riddet den Sicherheitsbedarf auf Anlegerseite. Vor allem das Edelmetall Gold dient vielen Menschen als sicherer Hafen in schwierigen Wirtschaftszeiten. Auch Silber ist dann traditionell sehr begehrt.

Wird der Bitcoin zum neuen sicheren Anlegerhafen?

Digitale Währungen wie Bitcoin, Ethereum oder Litecoin könnten nach dem Abschluss des Ausstiegsvorhabens möglicherweise deutliche Anstiege verbuchen. Die erneute Verschiebung bis – mindestens Ende Januar 2020 schürt die Angst vor einem Brexit ohne klaren Deal. Und diese Ängste gibt es eben nicht nur im Vereinigten Königreich. Riddet lehnt sich mit seiner Vorhersage ganz schön weit aus dem Fenster. Zwar gab es schon manche gewagte Prognose zum Bitcoin Kurs-Verlauf in den kommenden Jahren. Einen Preis von einer Mio. Britische Pfund pro Coin aber trauten sich nur wenige Branchenkenner als möglichen Kurs der Zukunft zu äußern. Reddit sieht Bitcoins als Alternative zum sicheren Goldkauf, auch für den Mainstream. Dies gelte gerade deshalb, weil der Kurs eben nicht allein von Nachrichten aus der Politik angestoßen wird. Dies mache den Bitcoin bedingt krisenfester als normale Währungen.

Sichern Sie sich heute unser kostenloses Bitcoin Handbuch!

Schlechte Zeiten für Banken, Gewinne für den Kryptomarkt?

Reddit ist aber nicht der einzige Experte, der sich aktuell mit den Brexit-Folgen am Kryptomarkt befasst. Sein „Kollege“ William Thomas, seines Zeichens Cryptomate-Chef, hält zwar günstige Entwicklungen nach einem Brexit ohne Deal für denkbar. Dann nämlich könnten die unsicheren Veränderungen in der europäischen Bankenlandschaft für neues Anlegerinteresse sorgen. Eine grundlegend größere Bitcoin-Nachfrage erwartet der Cryptomate-Chef aber nicht. In Relation zum Pfund rechnet Thomas mit einem Zugewinn für die digitale Währungen, übergeordnet aber wird der Einfluss eher überschaubar ein. Hier zeigt sich also, dass auch Experten keine genaue Analysen formulieren können. Dies liegt schon daran, dass es einen vergleichbaren Ausstieg bisher noch nie gab. Weitere Bitcoin kaufen zu wollen oder andere Token in die Wallet zu holen, könnte sich den besonders optimistischen Prognosen zufolge aber durchaus lohnen. Auch wenn der Preis dann nicht die Millionenschwelle durchbrechen sollte.

Featured Image: Von Ivan Marc | Shutterstock.com

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.