Binance nimmt sechs neue USDC Währungspaare auf

Die Kryptobörse Binance hat am 15. Dezember sechs neue USDC Kurspaare in den Handel integriert und die beiden zuvor bestehenden USDC Paare 24 Stunden später aus den Kurslisten entfernt. USDC dient als Transferwährung zwischen Kryptowährungen und Fiat Money.

Am 15.12. um 03:00 morgens (UTC) werden sechs neue USDC Paare integriert. Konkret handelt es sich um die Paare BNB/USDC, BTC/USDC, ETH/USDC, XRP/USDC, EOS/USDC und XLM/USDC. Zuvor konnten zwei USDC Paare gehandelt werden. USDC/BNB und USDC/BTC werden jedoch genau 24 Stunden nach dem Listing der neuen Paare entfernt. Bei BNB/USDC und BTC/USDC wurde somit die Notierung verändert, während die anderen Paare neu hinzugefügt wurden. Orders auf die beiden nun entfernten Paare werden automatisch gelöscht; eine Umwandlung in die Währungspaare mit neuer Notierung erfolgte nicht.

USDC: Was ist der Stablecoin?

Der USDC (USD Coin) ist eine besicherte Kryptowährung und wird deshalb als Stablecoin betrachtet. Die Währung basiert auf dem Open Source Fiat Stablecoin Rahmenwerk von Centre. Center ist ein durch Circle und Coinbase betriebenes Konsortium. Die Kryptowährung USDC ist mit jeder ERC-20-kompatiblen Wallet nutzbar. In der Liste der kompatiblen Wallets finden sich z. B. Atomic Wallet, BitGo, BITKAN, BitUN, Coinbase Wallet, CoolWallet, Elph, imToken, Ledger, Tokenary und Trust Wallet.

Screenshot: U.a. diese Wallets sind USDC kompatibel

Quelle: https://www.centre.io/usdc

Anleger können über Circle und Coinbase USD in USDC tauschen und ebenso USDC zurück in USD tauschen. USDC bietet dabei nach Darstellung der Initiatoren die Sicherheit einer gedeckten Währung. Bevor eine neue Einheit USDC geschaffen wird, muss eine Einheit USD bei Banken einbezahlt und als Sicherheit vorgehalten werden. Die Verwahrung erfolgt bei diversen US-Banken.

USDC war den Aussagen von Centre zufolge lediglich die initiale Entwicklung in diesem Bereich. Für die (nicht näher bestimmte) Zukunft ist die Entwicklung weiterer Currency Tokens angekündigt. Diese sollen nach Darstellung des Netzwerks neue Möglichkeiten in den Bereichen Lending, Investing, Trading und Payments schaffen.

Fiat-to-Blockchain: Mit etablierten Währungen auf der Blockchain bezahlen

Die Entwickler bei Centre und Coinbase sind überzeugt: Je mehr Güter und Dienstleistungen „tokenisiert werden“, desto stärker werden sich Smart Contract Plattformen zu Orten entwickeln, an denen Werte ausgetauscht werden. Centre will eine Interaktionsmöglichkeit zwischen Fiat Money und Smart Contracts geschaffen haben. Diese könnte z. B. die Hürden für Entwickler auf dem Weg zur Blockchain verringern. Entwickler können mit Stablecoins wie USDC etablierte Währungen in Blockchainanwendungen nutzen.

Die Besicherung des Coins mit US-Dollar ist den Darstellungen der Entwickler zufolge transparent und zuverlässig. So müssten die verwahrenden Banken regelmäßig Reports über die gehaltenen Bestände übermitteln. Zudem prüft den Angaben zufolge die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Grant Thornton LLP monatlich die Bestände. Beim Stablecoin Tether gab es mitunter Zweifel an der tatsächlichen Deckung.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.