Binance veröffentlicht Bericht über Brokerage in der Krypto-Branche

Krypto-Börsen scheinen bei der Etablierung traditioneller Broker in der Branche eine Schlüsselrolle zu spielen 

Die weltgrößte Krypto-Börse Binance hat ihre Meinung darüber geäußert, inwieweit das gegenwärtige regulatorische Umfeld in der Lage sei, sich gegenüber der Teilnahme von Brokern innerhalb der Branche zu öffnen.

Teams von Binance Broker und Binance Research erstellten einen Bericht, der die Schwierigkeiten von traditionellen Brokern aufzeigt, mit den neuartigen Bedürfnissen der Finanzmärkte Schritt zu halten.

Der Bericht mit dem Titel What is the Outlook for the Crypto Brokerage Industry? wurde am 15. September auf der Website von Binance Research veröffentlicht.

Dem Bericht zufolge haben regulatorische Beschränkungen traditionelle Broker daran gehindert, Krypto-Spot-Dienste zu eröffnen. So bleibt diese Rolle den Krypto-Börsen überlassen, denen es gelungen ist, sich im Zentrum der Krypto-Brokerage-Branche zu etablieren.

„Folglich begannen große Krypto-Börsen Brokerage-Dienste einzuführen, um institutionellen Anlegern Verwahrung, Block- und Sammeltrades und andere Dienstleistungen anbieten zu können“, fügte der Bericht hinzu.

Binance stellt fest, dass Prime-Broker üblicherweise eine breite Palette von Finanzdienstleistungen für große Unternehmen der Branche anbieten. Zu diesen Dienstleistungen gehören der Handel, Cash Management, Verwahrung, Risikomanagement, Leverage-Handel, Aktienrückkäufe und andere.

Es könnte jedoch schwierig werden, mit den Entwicklungen in der Krypto-Industrie Schritt zu halten – und Krypto-Börsen haben bereits einen Vorsprung gewonnen.

„Einige Krypto-Börsen, Wallets und Handelsterminals haben Prime-Brokerage-Geschäfte aufgenommen. Coinbase zum Beispiel bietet Prime-Brokerage-Dienste wie Verwahrung an, während Huobi und Bequant Prime-Brokerage [außerbörsliches] Blocktrading anbieten…“

Der Bericht erklärt, dass die Anbieter von Krypto-Broker-Dienstleistungen den traditionellen Brokern die Möglichkeit gegeben haben, Dienstleistungen für institutionelle Teilnehmer innerhalb und außerhalb der Krypto-Industrie anzubieten, „indem sie die seitliche Expansion der Branche durch Nicht-Krypto-Unternehmen gefördert haben, die ihren Nutzern einen dedizierten Krypto-Handel anbieten. Dies dürfte die Eintrittsbarrieren in der Branche weiter senken.“

Binance glaubt, dass sich die Kluft zwischen den traditionellen Finanzmärkten und dem Kryptomarkt in Zukunft verringern wird.

„Mit einem wachsenden Stamm von Einzelhändlern und institutionellen Verbrauchern, einem expandierenden Markt und dem Aufkommen zunehmend spezialisierter Funktionen hat ein positiver Wachstumszyklus begonnen“, erklärte er.

Compliance wird ebenfalls ein entscheidender Gesprächspunkt bleiben. Der Bericht verweist auf Binance Brokerage als einen der Brokerage-Dienstleister, die auf die Schaffung einer gesetzeskonformen Umgebung hinarbeiten, insbesondere in ihren Bemühungen, „die Liquidität von Krypto-Börsen auf Partner-Broker und Kunden von konventionellen und Krypto-Märkten zu verlagern, um die Expansion der Krypto-Industrie insgesamt zu fördern.“

Breaking News

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.