Hongkonger Zeitung veröffentlicht ganzseitige Krypto-Anzeige

Der OTC Krypto-Handelsplatz Genesis Block hat eine ganzseitige Anzeige auf der Titelseite der Apple Daily veröffentlicht.

Die Leser der beliebten Hongkonger Zeitung Apple Daily fanden am 24. August eine ganzseitige Anzeige, in der für Kryptowährungen geworben wurde.

Es ist zwar unklar, wie viel für die Anzeige ausgegeben wurde, aber die Anzeige nahm fast 90 Prozent der Titelseite der Zeitung ein. Die Anzeige wurde von Genesis Block, einem außerbörslichen Krypto-Handelsplatz bezahlt.

Das Unternehmen ist nicht zu verwechseln mit Genesis, einem separaten Unternehmen, das Verleih- und Vermittlungsdienste für digitale Vermögenswerte anbietet.

Der Slogan der Anzeige lautete „Bitcoin will not ditch you“, mit zusätzlichem Text in chinesischen und englischen Zeichen, der eine kurze Erklärung der Merkmale und Vorteile von Bitcoin enthielt.

„Bitcoin ist digitales Geld. Es wird nicht von einer Regierung oder einem Unternehmen ausgegeben oder kontrolliert. Niemand kann Sie daran hindern, Transaktionen über das Netzwerk abzuwickeln, und es kann nicht abgeschaltet werden. Bitcoin ist für jeden verfügbar, unabhängig von Nationalität, Geschlecht oder Glauben“, lautete die vollständige Erklärung.

Obwohl dieses Phänomen in der Anzeige nicht erwähnt wurde, gibt es zahlreiche Gerüchte, dass Einzelpersonen daran gearbeitet haben, ihr Kapital und ihren Reichtum als Sicherheitsmaßnahme inmitten politischer Unsicherheiten aus Hongkong ins Ausland zu bringen.

Viele argumentieren, dass diese Kapitalflucht mittels Bitcoin-Käufen stattfindet, da der Kauf und Besitz von Bitcoin eine Person nicht gegenüber einem Land oder einem Fiat-System haftbar macht.

Obwohl die Anzeige von Genesis Block sicherlich einen starken Eindruck hinterlassen hat, ist sie nicht das einzige Krypto-Unternehmen, das in diesen schwierigen Zeiten Werbung für Kryptowährungen betrieben hat. Grayscale Investments, ein digitaler Vermögensverwalter, hat Anfang dieses Monats auf MSNBC, Fox, Fox Business und CNBC ebenfalls eine Werbung für Kryptowährungen geschaltet.

Barry Silbert, Chief Executive Officer der Digital Currency Group, sagte, dass die Anzeige zu Grayscales größter Fundraising-Woche aller Zeiten führte – mit über 217 Millionen Dollar, die in die Grayscale Fonds investiert wurden.

Galaxy Digital kaufte kurz nach der Anzeige von Grayscale auch eine ganzseitige Anzeige in der Financial Times, die die Leser dazu anregte, in Bitcoin zu investieren, und die den Vermögenswert als „Hedge unabhängig von der Hegemonie“ bezeichnete.

Krypto-Anzeigen in traditionellen Medien scheinen sich besser zu entwickeln als Anzeigen in sozialen Netzwerken wie YouTube. Der Social-Media-Riese und Google gerieten kürzlich unter Beschuss, weil sie auf der Plattform böswillige Werbung duldeten.

Ripple Labs und sein CEO, Brad Garlinghouse, reichten eine Klage gegen YouTube ein, nachdem die Plattform eine Anzeige für einen gefälschten Airdrop von einem Konto aus beworben hat, das sich als Garlinghouse ausgab.

Breaking News

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.