Neue iOS-App für Handel bei Börse Bitcoin.de

Ankündigungen zur neuen Anwendung für Mobilgeräte gab es mehrfach. Nun startet die neue Apple-App bei Bitcoin.de endlich. Vor allem schnell so sie arbeiten.

Bitcoin.de setzt auf den Partner Fidor Bank

Wer effizient Bitcoin kaufen und Ethereum, Dash oder andere Altcoins traden möchte, ist auf eine gute Infrastruktur der jeweiligen Börse und Handelsplattform angewiesen. Gerade Händler, die in kurzer Zeit viele Transaktionen abwickeln möchten, haben aus gutem Grund hohe Ansprüche an die Technik. Bitcoin.de gibt nun zum Ende der Woche bekannt, dass die neue iOS-App für den Handel eingeführt wird. Als Parnter tritt in diesem Fall die bekannte Fidor Bank AG mit Firmensitz in der schönen bayerischen Landeshauptstadt München in Erscheinung. Inhaber eines iPhones sollen nun schneller Bitcoin und vier weitere Coins handeln.

Auf der Liste der verfügbaren digitalen Währungen stehen neben BTC:

Bitcoin Cash

Bitcoin Gold

Ethereum

Bitcoin Satoshi Vision

Ganz eindeutig also stehen bei der deutschen Plattform Bitcoin.de die Bitcoin-bezogenen Coins im Mittelpunkt der neuen Anwendung für Geräte mit dem Apple-Betriebssystem iOS. Unverzichtbar ist ein Konto bei der Partnerbank, wie es in der Stellungnahme des Marktplatzes aktuell heißt.

Verschiedenste Funktionen für optimierten Handel

Eine wichtige Eigenschaft der App soll die vorbildliche Nutzerfreundlichkeit sein. Für Kunden, die den sogenannten „Expresshandel“ bevorzugen, soll die innovative App im wahrsten Sinne des Wortes wie geschaffen sein. Kosten entstehen wie erwartet nicht durch Download und Installation der mobilen Anwendung. Dies bestätigt auch die entsprechende Blogmeldung des Betreibers auf seiner Webseite. Für alle User, die nicht über ein Apple-Gerät verfügen, lautet die gute Nachricht: Bitcoin.de hat die Entwicklungsarbeit auch diesbezüglich aufgenommen. Indes steht noch kein Datum für den Marktstart einer vergleichbar guten Android-App fest. Die deutsche Börse wirbt unter anderem damit, dass sie im internationalen Wettbewerb durch ein sehr fairer Gebührenmodell punkten kann.

Heute noch Bitcoin kaufen? Lesen Sie zuvor unbedingt und Gratis-Handbuch!

Ohne Fidor-Konto kein Express-Trading

Der Handel in Echtzeit soll Kunden neue Wege eröffnen. Die Tatsache, dass für den Expresshandel unbedingt ein Fidor Bank-Konto eröffnet werden muss, ist für manchen Interessenten vielleicht ein Ausschlusskriterium. Wer bei beiden Anbietern Konten führt, kann durch die App aber in den Genuss verschiedener kundennaher Features kommen. So können Trader zum Beispiel eigene Kursmarken für einen Alarm einrichten. Wissenswert: Die Fidor Bank arbeitet seit einigen Jahren auch mit verschiedenen anderen Kryptobörsen wie etwa Kraken zusammen. Eine Exklusivpartnerschaft liegt in diesem speziellen Fall also nicht vor.

Featured Image: Von Mehaniq | Shutterstock.com

Breaking News

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.