Gefährlicher Trojaner schürft XMR im großen Stil

Eine neue Malware nutzt PCs für das Monero Mining. Doch es kommt noch schlimmer. Auch wichtige Userdaten werden illegal entwendet.

Malware nutzt Systeme für unbemerktes XMR Mining

Monero gehört zur Riege der Privacy Coins, bei denen User besonders anonym Transaktionen innerhalb des Krypto-Systems durchführen können. Hier zeigt sich ein Unterschied zu anderen Währungsmodellen wie etwa Litecoin, wo deutlich mehr Daten zu Bewegungen und Nutzern erkennbar sind. Wer Bitcoin kauft, weiß ebenfalls, dass keine 100-prozentige Anonymität garantiert ist. Monero galt aufgrund seiner Eigenschaften in puncto Datenschutz eine ganze Weile lang als Mittel der Wahl für Aktivitäten im sogenannten Dark Net. Zum Leidwesen vieler normaler Anwender spielt der XMR Coin immer wieder auch in Verbindung mit kriminellen Machenschaften eine Rolle. Beispielsweise wie im aktuellen Falle im Rahmen aktueller Hackerangriffe auf User-Rechner mit sogenannter „Schadsoftware“.

Zahl der betroffenen Rechnersysteme steigt weiter

In diesem Fall handelt es sich um ein Programm, dem Sicherheitsexperten durchaus eine keineswegs bei allen Trojanern übliche Schadensqualität zusprechen. Unter dem Namen „Smominru“ kursiert das Virus und hat nach Angaben der Sicherheitsprofis des Unternehmens Carbon Black schon jetzt mehr als 500.00 Rechnersysteme weltweit infiziert. Als Krypto Mining Software geht die Anwendung laut dem Spezialisten für IT-Security weiter als andere Trojaner und Malware-Programme. Die Software nämlich nutzt nicht nur die Rechner-Kapazitäten für das Minen von Monero-Einheiten. Darüber hinaus werden sensible Nutzerdaten abgerufen, was die Angriffe besonders aggressiv macht. Diese Informationen wiederum werden dann scheinbar im besagten Dark Net zu Geld gemacht. Nicht genug, dass erfolgreich attackierte Rechner Dank der aktuellen Smominru-Version langsamer werden. Es handelt sich also um eine überarbeitete Variante eines bereits bekannten Formats.

Bereiten Sie sich vor: Holen Sie sich unser kostenloses Bitcoin Handbuch!

Warnung: Neue Programme arbeiten deutlich kreativer

Betroffenen Nutzern können zusätzliche große finanzielle und Datenschutz-bezogene Schäden entstehen. Die Security-Profis sehen eine neue Ausrichtung der Hacker-Welt in diesem Kontext. Immer häufiger präsentiert sich Malware als Angreifer, die auf mehreren Ebenen arbeiten. Für die Sicherheitsbranche bedeutet dies ein Umdenken bei der Entwicklung von Virenprogrammen. Internetnutzer wiederum müssen noch besser aufpassen und Systeme konsequent zu aktualisieren. Solche Meldungen sollten aber nicht missverstanden werden. Kryptowährungen an sich sollten wegen der Aktivitäten Krimineller nicht generell abgelehnt werden. Investoren, die Bitcoin, Ripple, Dash und andere Altcoins in Wallets und Portfolios berücksichtigen, sichern sich ein oft rentables Instrument mit einer großen Zukunft.

Featured Image: Von kaprik | Shutterstock.com

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.