TransferGo hat ein Auge auf xRapid von Ripple

01Ripple, ein Open-Source Projekt, setzt mit dem gleichnamigen Ripple Coin (XRP) auf Transparenz und neue Durchbrüche im Kryptomarkt. Jetzt bestätigte auch der Geschäftsführer der internationalen Zahlungsplattform TransferGo, dass sie in Zukunft noch stärker mit XRP von Ripple zusammenarbeiten werden. Zur Zeit führt die Firma erste Tests des grenzüberschreitenden Zahlungssystems von Ripple durch und steht der Kryptowährung positiv gegenüber.

View this post on Instagram

A post shared by Krypto News (deutsch) (@krypto_news_deutsch) on

xRapid begeistert Partner und Investoren

Ripple schlug bereits im September große Wellen in der Welt der Kryptowährungen, als das Open-Source Projekt xRapid vorstellte – ein Zahlungssystem, welches speziell auf Firmen zugeschnitten ist. Die zuverlässige und anpassbare Liquidierungsoption soll besonders grenzüberschreitende Zahlungen effektiver und einfacher für alle Parteien machen. Seit der Ankündigung von xRapid wuchs die Zahl der offiziellen Partner von Ripple auf satte sieben Firmen, unter anderem die bekannten internationalen Bitcoin Börsen Bitso, Bittrex und Coins.ph. Seit kurzem zählen auch Unternehmen aus dem asiatischen Raum zu Ripples Partnern, sowie internationale Plattformen wie TransferGo, welche nun verstärkt mit Ripple und xRapid zusammenarbeiten will, um seinen Kunden effektivere grenzüberschreitende Echtgeldtransfers zu bieten. Bei den derzeitigen Schwankungen im Bitcoin Kurs ist es sicherlich keine schlechte Idee, auf alternative Kryptowährungen zu setzen, besonders solche, die Lösungen für Fiatgeld bieten.

TransferGo testet Geldtransfers in Echtzeit

Daumantas Dvilinskas, der Geschäftsführer von TransferGo, kündigte bereits im September an, dass die Firma Möglichkeiten für einfachere Überweisungen zwischen Europa und Indien veröffentlichen will. Bereits zu diesem Zeitpunkt hatte das Unternehmen ein Auge auf die Technologien von Ripple geworfen, doch bis vor kurzem war nicht klar, welche Software letztendlich als Favorit hervorgehen würde. Dvilinskas antwortete nun auf eine Frage über Twitter und bestätigte, dass TransferGo bereits erste Tests mit xRapid, der Blockchain-Lösung von Ripple, durchführe.

„Dank der revolutionären Blockchain-Technologie von Ripple können wir eine Kommunikation in Echtzeit zwischen unseren Partnerbanken in Indien und uns einrichten; dadurch können Kunden von TransferGo Geld and Familienmitglieder und Freunde schicken oder sofort internationale Zahlungen durchführen“, so ein Pressesprecher des Unternehmens.

Um das hohe Potential von Ripple und xRapid zu präsentieren, will TransferGo kostenlose Geldüberweisungen zwischen Europa und Indien ermöglichen – ein weiterer großer Schritt für das Unternehmen, welches als erstes kostenlose Überweisungen in Europa ermöglichte, was sich bereits im Ripple Kurs bemerkbar macht.

Gute Neuigkeiten für Ripple und xRapid

Die Partnerschaft zwischen TransferGo und Ripple könnte zu keinem besseren Zeitpunkt stattgefunden haben. Nicht nur gleichen sich die Ziele beider Unternehmen – beide wollen die Art und Weise verbessern, wie Finanzinstitute Geld überweisen und Geschäfte abwickeln – durch die Popularität von Ripple Inc., xRapid und XRP fällt auch mehr Augenmerk auf den Bitcoin Markt und Kryptowährungen im allgemeinen, was dem schwankenden Bitcoin Kurs zu mehr Aufschwung zum Jahresende verhelfen könnte. Kostenlose und schnelle Überweisungen von Geld ins Ausland sind zudem ein guter Grund, in Zukunft Kryptogelder wie Bitcoin zu kaufen um damit zu handeln oder Güter zu bezahlen.

Wie sich die hohen Ambitionen beider Firmen auf die Zukunft des Währungsmarktes auswirken, bleibt natürlich abzuwarten.

Jetzt mit eToro traden!

Konto in wenigen Minuten eröffnen und mit dem Handel beginnen!

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts