Stellar Lumens bleibt stabil während andere Währungen sinken

Die Kryptowährung Stellar Lumens, die ursprünglich auf dem Protokoll von Ripple basierte, hält ihren Kurs stabil, während der Kurs von Ripple schon seit Dezember 2017 enormen Schwankungen ausgesetzt ist. Langsam aber stetig hat sich Stellar Lumens in die Ränge der 10 wichtigsten Kryptowährungen weltweit gearbeitet und hat nicht vor, wieder zu verschwinden. Aber was macht den Erfolg der Währung aus und warum sind immer mehr Blockchain-Enthusiasten an dem Handel mit Stellar Lumens interessiert?

Die Unterschiede zwischen Stellar Lumens und Ripple

Die sogenannte Stellar Coin oder XML wurde von der Stellar Development Foundation herausgegeben und basiert auf dem Protokoll von Ripple. Trotzdem basieren die beiden Transaktionssysteme kaum noch auf demselben Code. Stellar Lumens entstand 2014 zwar aus dem Code von Ripple, hat sich aber stark davon abgespalten. Auch die Unternehmen dahinter könnten nicht unterschiedlicher sein. Während sich Stellar Lumens als Non-Profit-Technologie mit Open-Source-Code auf finanzielle Unabhängigkeit für ihre User fokussiert, arbeitet Ripple Lab Inc. mit Finanzanbietern wie Banken und anderen Institutionen zusammen. Aus diesem Grund wurde Ripple Lab Inc. schon mehrmals angeprangert, da die Zusammenarbeit mit Banken das dezentrale System von Ripple in Frage stellt.

Die Transaktionen bei Ripple müssen bestätigt werden und Ripple kann außerdem selbst entscheiden, wer diese Bestätigungen erteilen kann. Ein weiterer Grund, weshalb Ripple deutlich zentraler ist als Stellar Lumens. Abgesehen davon scheint die Unternehmenspolitik bei den beiden Systemen sehr anders zu sein. Während Ripple Lab Inc. mit 200 Mitarbeitern an seinen Projekten arbeitet, besteht die Stellar Development Foundation nur aus knapp 20 Experten. Stellar Lumens unterstützt die Weiterentwicklung der Open-Source-Software und bietet Programme wie die Stellar Build Challenge an. Damit erscheint Stellar Lumens eher als die Kryptowährung des kleinen Mannes, anstelle eines großen Industriegiganten und das kommt gut an.

Stellar Lumens setzt sich durch

Stellar Lumens erobert mit seiner Philosophie den Markt der kleinen Transaktionen, während sich Ripple auf große Transaktionen im Bankensektor fokussiert. Trotzdem scheinen die Münzen bisher einen starken Zusammenhang gehabt zu haben. Stieg der Kurs von Ripple an, so sah man auch einen Anstieg im Kurs der XML. Auch im Dezember, als große Währungen wie Bitcoins einen starken Rückgang in ihrem Wert zeigten, war XML zwar betroffen, hat aber deutlich weniger Schaden abbekommen. Damit hielt sich Stellar Lumens ihren Platz unter den Top 10 der Kryptowährungen wacker – und es soll so weitergehen.

Erst kürzlich erhielt zum Beispiel die BTC Börse ItBit die Genehmigung mit vier weiteren Währungen zu handeln, darunter auch Stellar Lumens. Diese Erfolge pushen den Wert der Kryptowährung weiter nach oben. Auch viele Broker wie eToro unterstützen Anleger bei dem Kauf und Verkauf von XML und steigern damit den Bekanntheitsgrad weiter. Aber nicht nur in Amerika rieselt es Genehmigungen für die Kryptowährung. Auch die chinesische Regierung rankte Stellar Lumens jetzt als viertbeste Währung und lobte die Technologie und Innovation der Entwickler.

Stellar Lumens ist in den letzten Jahren ohne viel PR und Marketing langsam aber sicher unter die wichtigsten Kryptowährungen gezogen. Und vielleicht ist genau das der Grund, weshalb der Boom von XML gerade erst anfängt, während der Handel mit anderen Kryptowährungen langsam abflacht. Die ansprechende Firmenphilosophie spricht vor allem Privatpersonen an und setzt sich damit von Industriegiganten wie Ripple ab. Ob der Kurs von XML schon bald in ungeahnte Höhen schießt, werden wir mit Spannung beobachten!

Jetzt mit eToro traden!

Konto in wenigen Minuten eröffnen und mit dem Handel beginnen!

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts