Ist Tron wirklich eine Partnerschaft mit Baidu eingegangen?

Hat sich das dezentrale Internet-Projekt TRON wirklich mit einem der weltweit größten Unternehmen im Internet zu einer Partnerschaft zusammengeschlossen? Viele glauben nun, dass TRON seine Investoren getäuscht haben könnte, da es sich bei der Zusammenarbeit nicht wirklich um eine Partnerschaft handelt.

Baidu gilt als eines der wichtigsten Unternehmen im ganzen Internet, gemessen an der Häufigkeit der Aufrufe der Website. Das Unternehmen betreibt die gleichnamige Suchmaschine, die die größte in China ist. Als bekannt wurde, dass TRON und Baidu zusammen arbeiten möchten, herrschte große Aufregung bei Investoren, denn dies wäre ein entscheidender Schritt für TRON und für die Blockchain-Industrie.

 View this post on Instagram

A post shared by Tron Fashion (@tron.crypto) on

Doch keine Partnerschaft?

Am 15. Oktober gab der chinesische Kryptoexperte CnLedger bekannt, dass es sich bei der Partnerschaft nicht wirklich um eine solche handele: Laut CnLedger, der sich auf lokale Berichte berief, will TRON die Dienstleistungen von Baidu Cloud für Blockchain-Produkte nutzen. Tron möchte die Produkte durch diese Dienstleistungen betreiben und aufbauen, sowie von Fehlern befreien.

Es ginge bei der sogenannten „Partnerschaft“ im Grunde darum, dass TRON Dienstleistungen der Cloud von Baidu kaufen möchte, zitiert CnLedger die Quelle ODaily. Die beiden hätten sich dazu nicht im Blockchain-Business-Bereich zusammengeschlossen. Es ginge dabei lediglich um grundlegende Cloud-Funktionen, die TRON erwerben möchte. Daher sei die Behauptung von TRON irreführend, dass es sich um eine förmliche Partnerschaft handele, schreibt CCN.

Justin Sun auf Twitter irreführend?

Justin Sun, CEO von TRON, hatte am 12. Oktober auf Twitter angedeutet, dass TRON eine Partnerschaft mit einem „Giganten der Branche“ eingegangen ist. Er schrieb: „Endlich, zum ersten Mal werden wir eine Partnerschaft mit einem Giganten der Branche eingehen, der zig Milliarden USD wert ist. Erraten Sie den Namen.

Der Krypto-Investor und Mitbegründer von Blocktower, Ari Paul, verglich die Situation mit dem Kauf eines Computers, auf dem Microsoft Windows vorinstalliert ist. Es sollte daher nicht behauptet werden, dass es sich um eine Partnerschaft mit Microsoft handele, ohne zu klären, dass diese „Partnerschaft“ gewisse Grenzen habe, schrieb er.

Baidu plant einen „Blockchain Super Partner Plan”

Baidu plant laut Odaily darüber hinaus auch ein separates Projekt, das das Unternehmen auf den Namen “Blockchain-Kommerzialisierung-Super-Partner-Plan v1.0” getauft hat. Dabei ginge es um die Erkundung von Technologien und die Zusammenarbeit mit ausgewählten Partnern, um ein Blockchain-Ökosystem zu erschaffen, dass zum beiderseitigen Vorteil sei.

Baidu ist ein Unternehmen, das viele verschiedene Produkte anbietet. Neben der Cloud hat die amerikanische Website CNBC berichtet, dass Baidu das erste Mitglied einer US-amerikanischen Beratergruppe für ethische Fragen im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI bzw. AI) geworden ist. Zum Zusammenschluss gehören außerdem Amazon, Apple und Google. Baidu entwickle AI-Technologien wie autonomes Fahren, berichtet CNBC. Die Baidu-Suchmaschine ist eine der fünf Websites, die weltweit am häufigsten aufgerufen werden, laut einer Statistik von Alexa Internet. Somit sollte der Einfluss Baidus nicht unterschätzt werden.

Ereignisreiches Jahr bei TRON

Bei TRON hat sich in letzter Zeit viel getan. Die TRON Virtual Machine wurde entwickelt, BitTorrent erworben und es gab eine Reihe von anderen Entwicklungen in diesem Jahr. Es gibt außerdem schon lange Gerüchte darüber, dass TRON eine Partnerschaft mit dem E-Commerce-Riesen Alibaba eingehen wird. Diese Gerüchte, die seit Ende 2017 bestehen, wurden ebenfalls durch Tweets von Justin Sun ausgelöst, in denen er schrieb, dass sich Entwickler von Alibaba TRON angeschlossen haben. Sie gelten inzwischen aber als unwahrscheinlich.

Am Donnerstag, dem 18.10.2018, lag der Preis von TRON bei 0,0248 USD. Coinmarketcap berichtet, dass der Preis um 2,38 % gesunken ist. Anderen Kryptowährungen geht es derzeit besser: Laut dem Broker eToro, dessen Anmeldungsverfahren Sie hier nachlesen können, ist Ethereum um 0,32 % und der Preis von Bitcoin Cash um 0,55 % gewachsen (Stand: 19.10.2018). Der aktuelle Preis von Bitcoin liegt bei 6.365,91 USD. Er ist um 0,12 % gesunken. Der Bitcoin Kurs sowie die Kurse einiger anderer Kryptowährungen hatten Anfang der Woche ein kleines Hoch erlebt.

Kommentar hinzufügen

Zusammenhängende Posts

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.