Die besten Bitcoin Wallets: Unser Vergleich & wie Sie die richtige Bitcoin Wallet wählen

Wenn Sie an einer Kryptobörse mit Bitcoin handeln, führt kein Weg an ihr vorbei: die Bitcoin Wallet. Doch wie funktionieren sie eigentlich und worauf ist bei der Auswahl zu achten? Dazu werfen wir einen Blick auf die besten Produkte auf dem Markt.


Wie funktionieren Bitcoin Wallets?

Was ist eigentlich eine Bitcoin Wallet? Es handelt sich um einen digitalen Geldbeutel, in dem die Bitcoins oder andere Kryptowährungen aufbewahrt werden können. Eine Wallet ist unablässig, um Coins von einer Person an eine andere zu verschicken. Dafür wird ein öffentlicher Schlüssel (Public Key) benötigt, der als die Wallet-Adresse des Empfängers fungiert. Der private Schlüssel (Private Key) ist dazu nötig, um als Empfänger auch auf die Bitcoins zugreifen zu können. Die beiden Schlüssel sind letztlich nur eine Zeichenfolge, die auf keinen Fall verloren gehen sollten. Ist dies der Fall, kann der Besitzer nicht mehr auf sein Guthaben zugreifen.

Welche Bitcoin Wallet ist die richtige für mich?

Es bestehen fünf unterschiedliche Arten von Bitcoin Wallets. Sie können viele dieser Bitcoin Wallets auf Deutsch nutzen.

  • Web-Wallet: Einfache Einrichtung und meist kostenlos. Für Anfänger geeignet.
  • Desktop-Wallet: Eigene Verwaltung des privaten Schlüssels. Meist kostenlos und auch für Fortgeschrittene geeignet.
  • Hardware-Wallet: Besonders sicherer Aufbewahrungsort. Preislich liegt sie deshalb deutlich höher als die anderen. Die bekanntesten Wallets sind Ledger Nano und Trezor Wallet.
  • Smartphone-Wallet: Große Flexibilität und immer dabei. Eher als Zweitwallet nutzbar.
  • Paper-Wallet: Große Sicherheit, aber nicht für Alltagsgebrauch geeignet.

Worauf Sie achten sollten, wenn Sie in Ihrer Wallet Bitcoin aufbewahren

Wenn Sie in einer Wallet Bitcoin aufbewahren, sollten Sie auf einige grundlegende Eigenschaften achten. Insbesondere die Sicherheit (online oder offline) sowie der Schutz vor dem Verlust des privaten Schlüssels und die Kontrolle über diesen sind wichtige Punkte. Wenn Sie neu in der Bitcoin Wallet Welt sind, kann die Einfachheit der Einrichtung ebenfalls von Bedeutung sein. Die Wallet sollte bestmöglich und mit modernen Methoden Ihre Privatsphäre schützen und stets weiterentwickelt werden. Versuchen Sie also, möglichst viel über das Entwicklerteam und die Community herauszufinden.

Bitcoin Wallet

Wit Olszweski/Shutterstock.com

Wie Sie eine Bitcoin Wallet einrichten

Beispielhaft zur Einrichtung einer Bitcoin Wallet blicken wir auf die Hardware-Variante Ledger Nano S. Als Cold-Wallet wird sie erst dann mit dem Internet verbunden, wenn Sie den USB-Stick in den Computer stecken. Beim ersten Einstecken muss sie konfiguriert werden, wofür Sie beide Tasten zugleich drücken. Mit dem kurzen gleichzeitigen Drücken beider Tasten bestätigen Sie eine Aktion.

  1. Rechten Knopf auf die Frage „Configure as new device?“ drücken.
  2. Wählen Sie einen PIN-Code zwischen vier und acht Ziffern aus.
  3. Erstellen Sie ein Backup mit Wiederherstellungs-Seed. Schreiben Sie dafür 24 kurze Wörter auf das mitgelieferte Blatt. Somit können Sie bei Verlust der Hardware die Wallet wiederherstellen.
  4. Installieren Sie die dazugehörigen Interfaces (funktionieren mit Chrome) auf Ihrem PC. Dadurch erlangen Sie Zugriff auf die Wallets. Beim Start der App wird die gewünschte Wallet ausgewählt.

Sie können nun Bitcoin kaufen oder verkaufen und diese Transaktionen mit Ihrer Wallet durchführen.

Featured Image Source: Godlikeart/Shutterstock.com

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.