eToro Wallet im Test: Was kann das Wallet wirklich?


eToro Wallet: Ist dies die Schnittstelle zwischen Finanzmarkt und Krypto-Welt?

Der CFD Broker eToro hat eine Wallet für die Aufbewahrung von Bitcoin und drei weiteren Kryptowährungen entwickelt. Die Anwendung soll nach Darstellung der Entwickler die Kluft zwischen Finanzmärkten und Krypto-Welt überbrücken. So soll es u.a. möglich sein, Umbuchungen von der CFD Plattform zur Wallet vorzunehmen.

Die eToro Wallet wurde für Android und iOS Betriebssysteme entwickelt. Bislang ist der Download in Deutschland nicht möglich. Der Grund: Die Einführung der App erfolgt schrittweise. Nach und nach werden Kunden in verschiedenen Ländern und mit unterschiedlichem Kontostatus die Anwendung nutzen können.

  • Schrittweise Einführung für verschiedene Länder und Kundengruppen
  • Zunächst für „Platinum Club“ Member – ab 25.000 USD Kontostand
  • Erhältlich für iOS und Android

Funktionen der eToro Wallet

Die eToro Wallet ist mit einer Reihe von Funktionen ausgestattet. Wie jede Wallet ermöglicht auch die Anwendung des CFD Brokers den Transfer von Coins zu anderen Wallets – z. B. zu Wallets bei Kryptobörsen oder zu Hardware Wallets. Darüber hinaus gibt es jedoch einige weitere Möglichkeiten.

  • Wallet-zu-Wallet-Transfer (inkl. Transfer zu Hardware Wallets und Kryptobörsen)
  • Konvertierung „Krypto-zu-Krypto“
  • Bezahlen im Geschäft
  • Einzahlungen mit Fiat Money
  • Transfer von eToro Bitcoin Assets in die Wallet

Dazu gehören der Transfer von Krypto-Assets von der eToro Plattform zur Wallet (zunächst für Bitcoin verfügbar), die Synchronisierung mit bestehenden Konten des Brokers und die Konvertierung „von Krypto zu Krypto“. In Zukunft sollen auch Einzahlungen mit Fiat Money ermöglicht sowie eine Funktion für das Bezahlen mit Kryptowährungen im Geschäft implementiert werden.

Damit ist die eToro App deutlich mehr als nur eine Geldbörse für Kryptowährungen. Die Möglichkeit, eine VC in eine andere zu konvertieren, könnte für einen Teil der Anwender die Nutzung von Kryptobörsen ersetzen – und damit die Transfer von Coins in die Wallets der Börsen überflüssig machen. Inwieweit dies der Fall sein wird, dürfte auch von den Konvertierungskosten in der eToro Anwendung abhängen.

Sind in einem späteren Entwicklungsstadium Fiat Money Einzahlungen und eine Bezahlfunktion integriert, könnte die App einen erheblichen Beitrag zur verbesserten Fungibilität von Kryptowährungen beitragen.

„Größter Vermögensübertrag aller Zeiten“

Wofür steht die eToro Wallet?

  • Wallet für Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin
  • Login mit bestehenden Zugangsdaten
  • Multi-Signature Verfahren

Zum Start steht die App für Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin zur Verfügung. Im Laufe der Zeit sollen weitere Kryptowährungen integriert werden. Die Anwendung ist nach dem Download in die eToro Handelsplattform integriert bzw. damit verknüpft, der Login ist mit den bestehenden Zugangsdaten möglich. Benutzer müssen sich Private Key und Public Key nicht merken. Dennoch bietet die Wallet nach Darstellung der Entwickler eine erhöhte Sicherheit, da ein Multi-Signature-Verfahren zum Einsatz kommt.

Blockchain-Gebühren und weitere Entgelte

Bei der Benutzung der App fallen verschiedene Gebühren an. Zum einen reicht eToro die auf der Blockchain entstehenden Entgelte (z. B. Miners Fee) an Nutzer weiter. Zum anderen erhebt der Broker selbst eine interne Gebühr.

  • Blockchain-Gebühren + Broker-Entgelt

Entwickelt wurde die Wallet durch eToro X Limited, ein mit der eToro Europe Limited verbundenes Unternehmen mit Sitz und Lizenzierung in Gibraltar. Die Einführung einer Wallet war durch den Broker bereits im Frühjahr für den weiteren Jahresverlauf angekündigt worden.

Über die Handelsplattform von eToro können derzeit mehr als ein Dutzend CFDs auf Kryptowährungen gehandelt werden. Der Basiswertekatalog umfasst in diesem Segment neben Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin und Ethereum auch Ripple, Dash, Ethereum Classic, Cardano, IOTA, Stellar, EOS, NEO, ZCASH und den Binance Coin.


Diesen Beitrag bewerten

Kommentar hinzufügen

Zusammenhängende Posts

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.