Bitcoin Mining: Geld verdienen als Miner


Lohnt sich Bitcoin Mining? So lautet die Gretchenfrage unter potenziellen Minern. Wir machen die Probe aufs Exempel: Mit dem Bitcoin Mining Rechner kalkulieren wir mit den Kosten für Hardware und Strom, ob sich Mining auch heute noch lohnt. Außerdem in diesem Beitrag: Vorschläge und Tipps zu Software und Hardware sowie Informationen zu Cloud Mining.

Wie funktioniert Bitcoin Mining?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, am Bitcoin Mining teilzunehmen. Sie können entweder allein minen oder sich einem Mining Pool anschließen. Für beide Varianten benötigen Sie spezielle Hardware. Wenn Sie Bitcoin Mining ohne Hardware betreiben möchten, können Sie einen Cloud Mining Vertrag abschließen.

Bitcoin Mining mit eigener Hardware

Wenn Sie als eigenständiger Miner aktiv werden möchten, benötigen Sie spezielle Hardware. Konkret geht es um ASIC-Chips. Verabschieden Sie sich von dem Gedanken, Bitcoin Mining mit dem Prozessor ihres PCs zu betreiben. Die Zeiten, in denen dies rentabel war, sind längst vorbei. Auch die Prozessoren von Grafikkarten sind nicht mehr schnell genug. Wenn Sie mit einem PC oder einem Grafikprozessor Bitcoin Mining betreiben, übersteigen die Stromkosten die Einnahmen.
Bei der Wahl der Hardware sind im Wesentlichen drei Komponenten zu beachten:
• Hashrate
• Energieverbrauch
• Preis
Die Hashrate gibt ab, wie viele Hashes pro Sekunde die Rechenleistung hergibt. Grundsätzlich gilt: Je mehr Hashpower, desto besser. Die Hashrate wird zumeist in TH/s angegeben. 1,0 TH/s bedeutet, dass 1 Billionen Hashes pro Sekunde erzeugt werden.
Neben der Hashpower sind die Anschaffungskosten und der Stromverbrauch entscheidend dafür, ob Sie mit Bitcoin Mining Profit erzielen können. Die Abbildung unten zeigt den Antminer S9 ASIC Bitcoin Miner. Hersteller ist das chinesische Unternehmen Bitmain. Die Anschaffungskosten betragen 1.630 EUR inklusive Mehrwertsteuer und Lieferung.

Bitcoin-Mining-Antminer-S9
Screenshot: Antminer S9 (Quelle: Amazon.de)

Zusätzlich müssen Sie die Stromkosten tragen. Den Herstellerangaben zufolge verbraucht der Betrieb 1,372 Kilowattstunden pro Stunde. Bei 24 Stunden täglicher Betriebszeit und 30 Tagen pro Monat summiert sich der Stromverbrauch damit auf 987,84 Kilowattstunden. Bei den meisten deutschen Stromversorgern müssen Sie für den Bezug dieser Strommenge ca. 250-350 EUR bezahlen.
Viele Hersteller geben die Stromkosten pro Hash an. Beim Avalon6 wird diese „Energieeffizienz“ in der Abbildung unten z. B. mit 0,29 Watt pro GH angegeben. Ein Gigahash entspricht 1,0 Mrd. Hashes. Damit verbraucht der Avalon6 deutlich mehr als der Antminer S9, der 0,098 W/GH verbraucht. Die höhere Energieeffizienz des Antminer S9 spiegelt sich nicht zuletzt in den Anschaffungskosten wider.
Bitcoin-Mining-Avalon-S6
Screenshot: Avalon6 (Quelle: Amazon.com)

Bevor Sie sich eigene Hardware anschaffen, sollten Sie einige weitere Aspekte berücksichtigen. Bedenken Sie z. B., dass die hohe Rechnerleistung mit Geräusch- und Wärmeentwicklung verbunden ist.

Cloud Mining: Bitcoin Mining ohne eigene Hardware

Eine Alternative zur Anschaffung eigener Hardware ist Cloud Mining. Beim Cloud Mining kaufen Sie sich in einen Vertrag mit einem Diensteanbieter ein. Ihr Geld wird in Hardware, Stromkosten und weitere Ausgaben für den Betrieb investiert. Im Gegenzug werden Sie an dem erzielten Bitcoin Mining Profit beteiligt.
Bevor Sie einen Cloud Mining Vertrag abschließen, sollten Sie die Bedingungen und den Anbieter sehr genau überprüfen. Die Cloud bietet Ihnen den Vorteil, keine eigene Hardware anschaffen und betreiben zu müssen. Die Hardware befindet sich jedoch auch nicht unter ihrer Kontrolle. In der Vergangenheit sind Cloud Mining Anbieter mehrfach durch die Weigerung aufgefallen, die Existenz ihrer Hardware nachzuweisen.
Nutzen Sie einen auf Cloud Mining zugeschnittenen Bitcoin Mining Rechner und berücksichtigen Sie alle Kosten, die laut Vertrag anfallen. Neben einer einmaligen Zahlung für den gemieteten Zeitraum verlangen einige Anbieter weitere Zahlungen für Betrieb und Strom, Auszahlungsgebühren usw.
Cloud Mining bietet – abgesehen von der Bequemlichkeit und der Möglichkeit, mit sehr kleinen Beträgen einzusteigen – einen strategischen Vorteil. Viele der Anbieter sind im Ausland (z. B. in China) ansässig und haben dort Zugriff auf sehr viel günstigere Elektrizität als es in Deutschland möglich ist. Die Anbieter werben damit, die Kosten bei der Hardwareanschaffung und im Betrieb zu optimieren.
Zu den bekanntesten Anbietern von Cloud Mining gehört das in Hong Kong und Island ansässige Unternehmen Genesis Mining. Für 179 USD kann – ohne feste Laufzeit – Rechenkapazität im Umfang von 1.000 GH/s gemietet werden. Zusätzlich wird eine Gebühr in Höhe von 0,00028 USD pro GH/s pro Tag für den Betrieb von profitablen Nutzerkonten abgezogen. Pro Monat entspricht dies beim kleinsten Paket 8,40 USD.

Bitcoin-Mining-Genesis-Mining
Screenshot: Genesis Mining wirbt mit „Mining für alle“ (Quelle: Genesis-Mining.com)

Solo Mining oder Pool Mining?

Wenn Sie eigene Hardware anschaffen, können Sie diese entweder als Solo Miner einsetzen oder sich einem Mining Pool anschließen. Mining Pools sind Zusammenschlüsse von Minern. Im Pool wird die Rechenleistung der Teilnehmer gebündelt. Wird ein Block generiert und vergütet, werden die Erträge an alle Miner ausgeschüttet.
Pool Mining bietet Vorteile. Wenn Sie als Solo Miner auftreten, kann es bis zum ersten vergüteten Block lange dauern. Im Verbund mit anderen Minern verstetigen sich Ihre Erträge. Im Gegenzug verlangen die Betreiber der Mining Pools eine Gebühr.

Bekannte Mining Pools

Es gibt zahlreiche Mining Pools, weil Mining in den vergangenen Jahren einen erheblichen Professionalisierungsschub durchgemacht hat. Die Grafik unten ist dem Branchendienst Blockchain.info entnommen und zeigt den Marktanteil der größten Pools. Wichtige Player sind BTC.com, AntPool, SlushPool und F2Pool.
Bitcoin-Mining-Pools-Anteile
Screenshot: Marktanteile der größten Bitcoin Mining Pools (Quelle: www.blockchain.info)

Bei den Pools können Sie sich einen Account anlegen und ihre Rechenkapazität dem Netzwerk zur Verfügung stellen. Die Pools verlangen Gebühren. Es gibt unterschiedliche Gebühren- und Vergütungsmodelle. Einige Mining Pools behalten verdiente Transaktionsentgelt ein, andere zahlen diese an die Mitglieder des Pools aus. Üblich sind jährliche Gebühren von bis zu ca. 4 Prozent.

Bitcoin Mining Software

Egal, ob Sie allein oder im Pool minen: Sie benötigen in jedem Fall Bitcoin Mining Software. Diese stellt ihre Rechenleistung dem Bitcoin Netzwerk zur Verfügung und sorgt dafür, dass generierte Blocks und die damit verbundene Vergütung Ihnen zugeordnet werden. Außerdem ermöglicht Mining Software das Verwalten von Minern über grafische Benutzeroberflächen.
Zu den bekanntesten Anwendungen im Bereich Bitcoin Mining Software zählt GUIMINER. Die Software kann über das GitHub Verzeichnis heruntergeladen werden und funktioniert mit Windows. GUIMINER unterstützt Pooled Mining und Solo Mining. GUIMINER ist ein Programm mit grafischer Benutzeroberfläche und deshalb durch breite Zielgruppen einfach bedienbar. Dasselbe gilt für die Bitcoin Mining Software Easy Miner.
Sehr bekannte Anwendungen sind CGMiner und BFGMiner. Bei diesen beiden Anwendungen handelt es sich um Kommandozeilenprogramme ohne grafische Benutzeroberfläche.
Neben Software wird auch eine Wallet benötigt. Miner können auch Wallet-Adressen von Börsen angeben.

Die Gretchenfrage: Ist Bitcoin Mining profitabel?

Die Gretchenfrage lautet: Lässt sich mit Bitcoin Mining Geld verdienen? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Ist die notwendige Bedingung (professionelle Hardware) erfüllt, können die Parameter des Vorhabens in einen Bitcoin Mining Calculator eingegeben werden. Dieser berechnet, welcher Ertrag unter diesen Annahmen erzielt wird. Es handelt sich jedoch nur um eine Prognose auf der Basis von Annahmen. Insbesondere der zukünftige Bitcoin Kurs ist eine unsichere Variable. Fällt der Kurs deutlich, sinken auch die Erträge.
Kalkulation: Wie viel lässt sich mit Bitcoin Mining verdienen?
Die Abbildung unten zeigt einen Bitcoin Mining Rechner. Gerechnet wird den Daten eines Antminers9 und einem Strompreis in Höhe von 22 Cent pro Kilowattstunde. In diesem Bereich liegt der niedrigste in Deutschland verfügbare Arbeitspreis für gewerblichen Strom. Der Preis versteht sich netto zzgl. Umsatzsteuer. Die Umsatzsteuer des Stroms können gewerblich agierende Miner ebenso abziehen wie die Umsatzsteuer auf die Anschaffungskosten der ASICs Hardware. Als dieser Beitrag entstand, notierte der EUR/USD Wechselkurs bei ca. 1,18.
Bitcoin-Mining-Kalkulation
Screenshot: Eingabeformular eines Bitcoin Mining Rechners
Quelle: https://99bitcoins.com/bitcoin-mining-calculator/
Der Bitcoin Mining Rechner kommt zu einem eindeutigen Ergebnis: Unter den obigen Annahmen wird innerhalb von einem Jahr ein Bitcoin Mining Profit in Höhe von 330,53 USD erzielt. Gemessen an den anfänglichen Investitionskosten in Höhe von 1.616 USD entspricht dies einer Rendite von ca. 20 Prozent.
Wie kommen die einzelnen Eingabedaten zustande?

Difficulty Factor

Die Difficulty im Bitcoin Netzwerk misst, wie schwierig es ist, einen Hash zu finden, der einen vorgegebenen Zielwert unterschreitet. Der Difficulty Factor ändert sich alle 2016 Blocks. Die Abbildung unten zeigt die Entwicklung der Difficulty in den vergangenen Jahren. Die Difficulty steigt ausschließlich an. Dies ist ein Grund dafür, dass Bitcoin Mining im Zeitverlauf schwieriger und aufwändiger wird.
Bitcoin-Mining-Difficulty
Screenshot: Die Bitcoin Difficulty
Quelle: https://bitcoinwisdom.com/bitcoin/difficulty

Hash Rate

Die Hash Rate betrifft die Hardware. Im Fall des Antminer S9 beträgt die Hash Rate 14 TH/s.

BTC/USD Wechselkurs

Der Wechselkurs des BTC zum USD. Hier können sie nacheinander mit mehreren Werten rechnen. Dadurch lässt sich die Abhängigkeit des Ertrags im Bitcoin Mining vom der Kursentwicklung abschätzen.

BTC Block Reward

Der BTC Block Reward ist der Betrag in BTC, den Miner und Pools für das Anbinden eines Blocks an die Bitcoin Blockchain erhalten. Aktuell beträgt der BTC Block Reward 12,5 BTC. Der Wert halbiert sich alle 210.000 Blocks.

Pool Gebühren

Wenn Sie an einen Mining Pool angebunden sind, verringern die Gebühren des Pools ihre Einnahmen.
Kosten der Hardware
Der Antminer S9 kostet ohne Mehrwertsteuer 1.370 EUR. Zum aktuellen USD Wechselkurs entspricht dies 1.616 USD.

Stromverbrauch der Hardware in Watt

Die Hardware benötigt 1372 Watt.

Kosten für 1,0 kWh Strom in USD

Wir rechnen mit 22 Cent pro Kilowattstunde, dies entspricht zum aktuellen EUR/USD Wechselkurs 25,96 USD.
Gemessen an dieser Rechnung macht der Profit Bitcoin Mining sehr attraktiv. Eines gibt es allerdings zu bedenken: Sinkt der Bitcoin Kurs, verringern sich auch die Erträge der Miner, weil der Wert ihrer Vergütung sinkt. Die kritische Schwelle liegt nahe bei einem BTC Kurs von 6.350 USD: Bei diesem Wert wäre dem Bitcoin Mining Rechner noch ein minimaler Gewinn in Höhe von 2,44 USD angefallen.

Boxout: Bitcoin minen oder kaufen?

Annahme: Sie möchten 10.000 EUR in Bitcoin investieren. Sie stehen nun vor der Wahl: Sie können für das Geld Bitcoin kaufen oder sich Hardware anschaffen und die Rechenleistung der Bitcoin Blockchain zur Verfügung stellen. Beide Ansätze sind enger miteinander verwandt, als es auf den ersten Blick scheint.
In beiden Fällen hängt die Entwicklung der Investition maßgeblich mit der Kursentwicklung des Bitcoin zusammen. Die Kursentwicklung wirkt allerdings unterschiedlich. Mit dem Bitcoin Mining Rechner können Sie verschiedene Szenarien durchspielen.
Das Ergebnis: Bei stark steigenden Kursen ist der Kauf von Bitcoin profitabler als Bitcoin Mining. Bei stark fallenden Kursen verlieren sie in beiden Varianten einen wesentlichen Teil Ihrer Investition. Bei stagnierenden Kursen ist Bitcoin Mining die bessere Wahl, weil Sie einen Gewinn erzielen.

Zusammenfassung und Fazit

Bitcoin Mining ermöglicht hohe Gewinne. Die Zugangshürden sind allerdings nicht ganz niedrig und das Geschäft ist mit Risiken verbunden. Wer sich als Miner mit eigener Hardware betätigen möchte, muss die schnellsten und energieeffizientesten ASIC-Prozessoren anschaffen und dürfte damit gegenüber den Finanzämtern als gewerblicher Miner gelten. Ansonsten braucht es neben einer Wallet und Mining Software vor allem einen günstigen Arbeitspreis für Strom. Eine Alternative ist Cloud Mining ohne eigene Hardware.
Mining erscheint Ihnen zu kompliziert? Sie möchten schnell, unkompliziert und sicher in Bitcoin investieren und mit der Kryptowährung handeln? Dann sind CFD Broker die richtige Wahl für Sie. Die vollregulierten Broker eröffnen binnen Minuten sichere Konten und ermöglichen den Handel am Bildschirm. Um Wallets, Private Keys, Hackerangriffe und Software müssen Sie sich dann keine Gedanken machen.
Zu den größten CFD Brokern im Krypto-Segment zählt eToro. eToro gehört zu einem Tochterunternehmen der Commerzbank und bietet rund ein Dutzend CFDs auf Kryptowährungen an. Kontoführungsgebühren und Mindesteinzahlung gibt es nicht, Trading in Bitcoin ist ab 200 USD Einsatz möglich.

Glossar

Das Glossar erläutert einige wichtige Begriffe zum Thema Bitcoin Mining.

Bitcoin Mining Pool

In einem Mining Pool schließen sich verschiedene Miner zusammen und treten im Netzwerk gemeinsam mit ihrer Rechenleistung auf. Wird mit der Rechenleistung ein Block generiert, werden die Erträge auf die Mitglieder aufgeteilt. Je mehr Rechenleistung ein Mitglied stellt, desto höher fällt auch der Anteil an der Vergütung aus. Mining Pools bieten u.a. den Vorteil, dass stetigere Erträge erzielt werden als beim Solo Mining. Die Pools verlangen jedoch eine jährliche Gebühr und behalten zum Teil die Transaktionsentgelte ein.

Cloud Mining

Cloud Mining ist Bitcoin Mining ganz ohne eigene Hardware. Cloud Miner schließen einen Vertrag mit einem Anbieter auf und kaufen sich dafür Anteile an dessen Rechenleistung. Mit den Gebühren werden Hardware und Betrieb bezahlt. Im Gegenzug wird der Cloud Miner an den Erträgen beteiligt. Cloud Mining ist der schnellste und bequemste Weg zum Mining, birgt aber auch Risiken z. B. im Hinblick auf die Integrität der Anbieter.

Hashes

Ein Hash ist ein Datensatz mit einer festen Länge. Hashes werden im Bitcoin Netzwerk durch den SHA-256-Hash-Algorithmus erzeugt. Wird ein SHA-256 Hash mit einem Wert erzeugt, der unter dem Wert des vorangegangenen Hashs liegt, erzeugt dies in der Blockchain einen Block. Der Miner, dem das Anhängen an die Blockchain durch „seine“ Rechenleistung gelingt, erhält dafür eine Vergütung.

Blocks

Die Blockchain verkettet verschiedene Blöcke. Ein neuer Block entsteht alle zehn Minuten. Jeder Block enthält Daten über abgewickelte Zahlungen. In einem Block wird unabänderbar gespeichert, welche Beträge zwischen welchen Wallets mit welchen Transaktionskosten ausgetauscht wurden. Die Anzahl der in einem Block gespeicherten Transaktionen ist nicht konstant, typisch sind etwa 1.200 bis 2.000. Die Vergütung für Miner, die einen Block anhängen, halbiert sich alle 210.000 Blocks.

Frequently Asked Questions – FAQ

Häufige Fragen und Antworten zum Thema Bitcoin Mining.

Wie viel Geld kann man mit Bitcoin Mining verdienen?

Die Verdienstmöglichkeiten hängen ganz wesentlich vom Bitcoin Kurs und den Stromkosten ab. Gewerbliche Miner mit eigener Hardware und Strombezug in Deutschland können bei einem Bitcoin Kurs von 7.500 USD Renditen von bis zu 20 Prozent erzielen. Das jedenfalls ergibt eine Kalkulation mit dem Bitcoin Mining Rechner. Voraussetzung ist der Einsatz der bestmöglichen Hardware. Die Gewinne können höher ausfallen, wenn der Bitcoin Kurs steigt. Bei sinkenden Kursen sind dagegen auch Verluste möglich, deren Höhe im schlimmsten Fall 100 Prozent der Investitionskosten erreichen kann.

Bitcoin vs. Ethereum minen: Was lohnt sich mehr?

Ob sich Mining im Ethereum oder im Bitcoin Netzwerk stärker lohnt, hängt nicht zuletzt von der Kursentwicklung der beiden Kryptowährungen ab. Ethereum Mining ist bislang etwas weniger stark professionalisiert als Bitcoin Mining. Auch hier steigen jedoch die Anforderungen. Für Juli 2018 hat ein Hersteller den ersten Ethereum ASIC Prozessor angekündigt.

Muss man für Bitcoin Mining Steuern zahlen?

Ob auf Gewinne aus Bitcoin Mining Steuern anfallen, hängt maßgeblich vom Umfang der ausgeübten Aktivität des Miners ab. Wird Mining in einem eher privaten Rahmen (z. B. zu Versuchszwecken aus persönlichem Interesse) betrieben, sind die Erträge den Einkünften aus sonstigen Leistungen zuzuordnen. Gemäß § 22. Satz 2. Nr. 3 EstG sind diese Einkünfte bis zu einer Höhe von 256 EUR pro Jahr von der Einkommensteuer befreit.
Allerspätestens bei der Anschaffung von Hardware ist jedoch von einer gewerblichen Tätigkeit auszugehen. Wird ein gewerblicher Bitcoin Mining Profit erzielt, muss dieser versteuert werden. Es fallen Einkommen-, Gewerbe- und ggf. Kirchensteuer an. Gewerbetreibende können die Betriebskosten von den Erträgen abziehen. Abziehbar sind z. B. die Stromkosten und die Abschreibungen auf Hardware. Sofern Umsatzsteuerpflicht besteht, können Gewerbetreibende zudem die Vorsteuer abziehen.
Auf die Leistungen des Miners fällt dagegen keine Umsatzsteuer an. Dies teilte das Bundesfinanzministerium in einem aktuellen Schreiben mit. Der Grund: Die Transaktionsgebühren, die dem Miner über das Netzwerk zufließen, stehen nach Auffassung des Ministeriums nicht in unmittelbarem Zusammenhang zu dessen Leistung.

Kann man mit dem Smartphone Bitcoin Mining betreiben (Mining App)?

Theoretisch ist Bitcoin Mining auch mit Prozessoren von Smartphones möglich. Ähnlich wie bei konventionellen CPUs reicht die Rechenleistung aber für sinnvolles Mining nicht aus. Tüftler finden eine Anleitung zur Verwendung des Smartphones in einzelnen Anleitungen z. B. auf YouTube.
Die Verwaltung von Mining Accounts (egal ob Pool Mining oder Solo Mining) ist jedoch über Smartphones möglich. Pools wie BTC.com bieten Apps an, über die Daten zum Pool und zu einzelnen Minern in Echtzeit abgerufen und Miner bearbeitet oder entfernt werden können.

Was ist die beste Bitcoin Mining Software?

GUIMINER bietet eine grafische Benutzeroberfläche und unterstützt sowohl Pool Mining als auch Solo Mining. Die Software ist für viele Mining Pools bereits vorkonfiguriert, wodurch der initiale Aufwand reduziert wird. GUIMINER macht Bitcoin Mining deutsch(sprachig): Die Software sowie ein Diskussionsforum stehen in deutscher Sprache zur Verfügung.

Jetzt mit eToro traden!

Konto in wenigen Minuten eröffnen und mit dem Handel beginnen!

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Zusammenhängende Posts

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken.

CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt

Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.