Coinbase: Review

Coinbase: Review

Coinbase: Review

Coinbase: Review

Coinbase: Review

Coinbase Review: Wie gut schlägt sich die Exchange?

In unserem Coinbase Exchange Erfahrungsbericht klären wir Sie über eine der bekanntesten Exchanges im Internet auf: Coinbase ist bekannt für eine solide Auswahl an Währungen, sicheres Trading und die Coinbase Wallet, welche der Anbieter zum Speichern Ihrer Coins zur Verfügung stellt. Wir haben unsere Coinbase Erfahrungen gesammelt, beantworten die Frage, ob Coinbase Deutschland sicher ist, wie hoch die Coinbase Gebühren sind und mehr.

Coinbase Trading: Alle Fakten im Überblick

Hier finden Sie die wichtigsten Punkte unserer Coinbase Erfahrungen. Danach geht es detailliert weiter!

Coinbase Exchange 

Unsere Bewertung 4,5 / 5 Sterne
Kryptowährungen Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Ethereum Classic, Litecoin
Mindesteinzahlung 0,10 €
Regulierung Ja (US-Behörden)
Zahlmethoden Überweisung, Debitkarte, Kreditkarte.
Wallet inbegriffen? Ja
Vorteile Simples Interface, Navigation auf Deutsch, gute Wallet.

Coinbase Erfahrungen: Wie testen wir Coinbase Deutschland?

Auswahl an Coins Wie viele Coins hat die Exchange für Sie im Angebot?
Gebühren Wie hoch sind die Gebühren der Exchange?
Sicherheit Ist die Exchange sicher und wird sie reguliert?
Zahlungsmethoden Gibt es sichere Zahlungsmethoden wie Kreditkarte, Überweisung und PayPal?
Funktionsumfang Wie groß ist der Umfang an Funktionen? Welche Funktionen ragen heraus?

Selbstverständlich wurde unsere Coinbase Review auf Grundlage von strengsten Kriterien angefertigt und wir haben keine Mühen gescheut, um Ihnen ein möglichst umfangreiches und vollständiges Bild des Coinbase Tradings zu vermitteln. Sie interessieren sich für weitere Exchanges? Diese können Sie auf unserer Exchanges Übersichtsseite ansehen und hier weitere Tests lesen. Im Folgenden klären wir Sie nun über alle unsere Coinbase Erfahrungen auf und testen die Exchange.

Coinbase Erfahrungen: Was hat es mit Coinbase Trading auf sich?

Coinbase ist eine Krypto Exchange mit Sitz in Kalifornien (USA), welche Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Ethereum Classic (neu seit 11. Juni 2018) und Litecoin handelt und auf welcher Sie diese Coins auch in Euro oder Dollar umtauschen lassen können. Gegründet wurde die Exchange Mitte 2012 durch Brian Armstrong und Fred Ehrsam. Bekannt ist Coinbase Deutschland- und US-weit zusätzlich für seine Wallet. Zum Ziel hat die Exchange es sich gesetzt, Kunden einfaches Trading von Kryptowährungen zu ermöglichen. Genau aus diesem Grund ist Coinbase Trading sehr beliebt.

Regulierung und Sicherheit – überzeugt Coinbase Deutschland?

Selbstverständlich ist es im Rahmen unserer Coinbase Erfahrungen wichtig zu vermitteln, ob Sie als Kunde auf Coinbase sicher handeln können. Da Coinbase ein amerikanisches Unternehmen ist, wird die Exchange von den US-Behörden nach strengen Vorgaben reguliert. In EU-Ländern unterliegt die Firma aufgrund ihres Sitzes außerhalb der Europäischen Union keiner Regulierung, allerdings scheint es keine Abstriche hinsichtlich der Sicherheit für europäische Nutzer zu geben. Coinbase bietet eine sichere https Verschlüsselung im Browser, verifiziert Ihre Identität bei der Nutzung der Plattform (dies wird von den US-Behörden so vorgeschrieben) und bietet Zwei-Faktor-Authentifikation für zusätzliche Sicherheit an.

Leider gibt es auch potentiell schlechte Nachrichten: Im Februar 2018 wurde berichtet, dass unberechtigterweise Geld von Konten mehrerer Coinbase Kunden abgehoben wurde – am gleichen Tag, an dem der Sicherheitszweig der Firma IBM verlautbaren ließ, dass Hacker gerade dabei seien, eine große Krypto-Exchange zu hacken. Coinbase schob diese Vorkommnisse jedoch auf Fehler im VISA Abrechnungssystem zurück. Inzwischen scheint die Schwachstelle in jedem Fall behoben und Coinbase Deutschland gilt als eine der sichereren Exchanges im Internet.

Coinbase: Leicht in der Handhabung?

Auf Coinbase handeln Sie mit Bitcoin und einer überschaubaren Auswahl an Altcoins und können diese gegeneinander sowie gegen Dollar und Euro tauschen. Eine Wallet ist inbegriffen, zeigen unsere Coinbase Erfahrungen. So richtig ausspielen kann Coinbase seine Stärken, wenn es um das Thema Navigation und Usability geht: Die Exchange ist sehr übersichtlich aufgebaut, alle Optionen werden leicht verständlich erklärt und der Kauf und Verkauf von Kryptowährungen geschieht in nur wenigen Minuten. In dieser Hinsicht kann die Exchange in unserer Review also vollständig überzeugen – und wir können das Coinbase Trading ohne Probleme weiterempfehlen. Doch wie sieht es bei den Zahlungsmethoden aus?

Coinbase Gebühren und Einzahlungen

Wie wir in unseren Coinbase Erfahrungen herausgefunden haben, können Sie ein Konto bereits mit einer Einzahlung von 10 Cent verifizieren. Die Coinbase Gebühren für Käufe und Verkäufe bewegen sich im üblichen Bereich. So wird für europäische Accounts bei einem Standard Kauf oder Verkauf eine Gebühr von 1,49 Prozent des Kaufpreises berechnet. Beim Kauf mit Kreditkarte bezahlen Sie 3,99 Prozent Gebühren auf Coinbase, ein ebenfalls durchaus üblicher Wert. Für Banktransfers wird eine maximale Coinbase Gebühr von 0,15 € berechnet. Damit sind Überweisungen die günstigste Methode, allerdings kann es mehrere Werktage dauern, bis eine Überweisung bei Coinbase eingegangen ist. Dies sollten Sie beachten, wenn Sie auf diese Weise bezahlen möchten.

Zahlungsmethoden bei Coinbase in Deutschland

Neben Coinbase Gebühren auch wichtig: Die Exchange bietet nach unseren Coinbase Erfahrungen die gängigsten Zahlungsmethoden an. Die unterstützten Zahlungsmöglichkeiten hängen vom jeweiligen Land ab, wir konzentrieren uns daher auf Coinbase in Deutschland.

Zum einen steht die sichere und schnelle Bezahlung mit Kreditkarte oder Debitkarte zur Verfügung. Kreditkarten sind sehr gut dafür geeignet, auf Exchanges zu bezahlen, weswegen Sie gerne auch für Transfers ins Ausland verwendet werden. Wie im vorigen Abschnitt erwähnt, werden hier allerdings höhere Gebühren fällig. Banküberweisungen eignen sich, wenn keine Kreditkarte vorhanden ist. Die Zahlung per Überweisung ist sicher, allerdings auch langsamer. Leider gibt es bei Coinbase keine Möglichkeit mit PayPal zu bezahlen, was einen Punktabzug in unserer Review gibt: In unserem Bitcoin PayPal Guide erfahren Sie, warum. Abgesehen davon ist die Auswahl an Zahlungsmethoden allerdings solide.

Kundenservice

Und wie sind unsere Coinbase Erfahrungen hinsichtlich des Supports? Coinbase bietet für Sie einen englischsprachigen Telefon-Service unter der Nummer +1 888 908-7930 für internationale Kunden an. Zudem können Sie den Customer Service per Email über die Service-Seite des Anbieters erreichen und die Firma stellt Ihnen Chat-Bots zur Verfügung, um weniger komplexe Fragen rund um die Uhr zu beantworten. Auf der hauseigenen Support-Seite bietet Coinbase ein großes FAQ, in dem alle Ihre Fragen zu Zahlungsmethoden, Coinbase Gebühren, Account Limits, Verifizierung und Sicherheit beantwortet werden können. Wichtiger Hinweis: Der Coinbase Support ist nur auf Englisch und Spanisch zu erreichen.

Wenn Sie diesen Sprachen nicht mächtig sind, dann empfehlen wir Ihnen, eine andere Exchange vorzuziehen. Wie gut fallen unsere Erfahrungen mit Coinbase hinsichtlich des Kundenservice also aus? Unserer Einschätzung nach ist der Support bei Coinbase in Deutschland sehr solide, kann sich allerdings nicht von anderen Exchanges im Netz abheben. Solange Sie über gute Englisch-Kenntnisse verfügen, werden Ihre Fragen zuverlässig beantwortet. Sprechen Sie dagegen nur Deutsch, wird die Navigation beim Support deutlich erschwert.

Dies ist allerdings auf den meisten internationalen Exchanges der Fall, weswegen Coinbase hier dennoch zufriedenstellend abschneidet. Trotzdem haben sowohl eToro, als auch die LiteBit Exchange die Nase ein kleines Stück weit voraus, was das Thema Kundenservice betrifft.

Coinbase Erfahrungen: Besonderheiten

Womit hebt Coinbase sich aber von anderen Exchanges im Internet ab? Hier muss zuerst die Coinbase Wallet erwähnt werden, die schon seit Jahren bei Anlegern sehr beliebt zum Speichern von Coins ist und durch ihren Funktionsumfang und ihre zuverlässige Bedienung überzeugen kann. Coinbase hebt sich zudem von anderen Exchanges ab, da es sich lediglich auf eine sehr kleine Auswahl von fünf Kryptowährungen spezialisiert hat: Dies sind Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Ethereum Classic und Litecoin.

Wenn Sie nach unbekannteren Altcoins suchen, raten wir Ihnen also zu einer anderen Exchange. Was Coinbase macht, das macht es allerdings gut: Die Menüs sind übersichtlich, der Kauf von Währungen schnell und leicht verständlich und die Möglichkeit, Kryptos zu jederzeit in Echtgeld umzuwandeln (und umgekehrt) besticht ebenfalls durch ihre gute Umsetzung. Insgesamt ist es also das Gesamtbild, inklusive der guten Sicherheitsvorkehrungen, welche Coinbase für Käufer von bekannten Kryptowährungen zu einer guten Anlaufstation macht.

Als nächstes stellt sich allerdings die Frage, wie Coinbase Deutschland sich im direkten Vergleich zu anderen Exchanges schlägt. Wir haben in unserer Review die Exchange mit dem Kauf bei eToro verglichen, der in unseren Tests bisher am besten abschnitt.

Wie schlägt sich Coinbase gegen eToro?

eToro überzeugt durch eine gute Auswahl an Coins, Social Trading Features und Funktionen wie den Cryptocopyfund, mit dem Sie Ihr Portfolio diversifizieren können. Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass unsere Coinbase Erfahrungen beim Thema Wallet auf jeden Fall gut sind – immerhin ist die Coinbase Wallet unter Anlegern bekannt und beliebt. eToro setzt hier jedoch noch einen drauf: Hier benötigen Sie überhaupt keine Wallet zum Speichern Ihrer Kryptos. Auch bei den Zahlungsmethoden hat eToro die Nase ein Stück weit vorne. Der Broker bietet zusätzlich zu Kreditkarte und Überweisung die Möglichkeit an, per PayPal zu bezahlen.

Dies ist deshalb wichtig, weil PayPal eine garantiert sichere Zahlungsmethode im Netz ist und Sie bei dieser Art des Bezahlens beruhigt sein können, dass Ihr Geld in guten Händen ist. Auch bei der Auswahl der Coins muss Coinbase sich eToro geschlagen geben – mit etwa drei mal so vielen Währungen im Angebot kann eToro sich hier behaupten. Dafür überzeugt Coinbase mit guten Coinbase Gebühren, dem simplen Interface und einem soliden Kundenservice, der dem auf eToro sehr nahe kommt.

Sollten Sie vor allem am schnellen Kauf von Bitcoin und Ethereum interessiert sein, so ist Coinbase im direkten Vergleich in jedem Fall einen Versuch wert. Wenn Sie dagegen auf Sicherheit beim Bezahlen, einen großen Funktionsumfang, sowie Social Trading Features Wert legen, dann ist unsere Empfehlung für Sie, lieber bei eToro Bitcoin zu kaufen und unserer bisherigen Nummer Eins im Test eine Chance zu geben!

Tutorial: Registrierung und Coinbase Trading

Wenn Sie Coinbase Trading betreiben möchten, zeigen wir Ihnen nun Schritt für Schritt, wie die Anmeldung und der Kauf von Währungen auf Coinbase in Deutschland funktioniert.

Registrierung bei Coinbase

Coinbase Binance Coin kaufen

Besuchen Sie die Webseite von Coinbase, tragen Sie Ihre Email Adresse ein und klicken Sie auf den grünen „Get Started“ Button.

Verifikation durchführen

Schließen Sie den Prozess ab, indem Sie die Registrierungs-Email bestätigen, die Coinbase an Sie sendet. Als nächstes wird die Exchange Sie nach Ihrer Handynummer fragen und an diese einen Code schicken. Dies nennt sich Zwei-Faktor-Authentifikation und ermöglicht höchste Sicherheit. Danach sind Sie bereit, Coins zu kaufen!

Geld einzahlen und auszahlen

Auf der Hauptseite können Sie nun Ihre gewünschte Kryptowährung auswählen. Um Geld auf Ihr Konto einzuzahlen (beachten Sie Gebühren bei Coinbase), wählen Sie Ihre bevorzugte Zahlungsmethode und laden Sie Ihr Konto auf.

Kaufen und verkaufen

Navigieren Sie zur „Buys“ Page und wählen Sie dort die Währung aus, die Sie erwerben möchten. Wählen Sie den gewünschten Betrag und Ihre Zahlungsmethode, danach wählen Sie die gewünschte Wallet und drücken auf „Kaufen“.

Coins in der Wallet speichern

Haben Sie wie eben beschrieben Ihre Coinbase Wallet während des Kaufprozesses ausgewählt, so werden die von Ihnen erworbenen Coins automatisch in dieser Wallet gespeichert. Sie können diese nun über die Wallet verwalten.

Coinbase Erfahrungen: Vorteile und Nachteile

Hier sehen Sie alle Vorteile und Nachteile aufgrund unserer Coinbase Erfahrungen im Überblick und können so einsehen, wie gut das Coinbase Trading wirklich ist.

Vorteile

✓ US-Regulierung
✓ Sichere Zahlungsmethoden
✓ Gutes Design
✓ Wallet sehr gut

Nachteile

✘ Kundenservice nur auf englisch
✘ Kein PayPal
✘ Kleine Auswahl an Coins
✘ Funktionsumfang gering

Fazit Coinbase: Eine sichere Exchange?

Unsere Coinbase Erfahrungen sind gut: Das Coinbase Trading ist gerade für neue Anleger sehr empfehlenswert, die Coinbase Gebühren gering. Die Exchange legt großen Wert auf Sicherheit, wird durch die US-Behörden reguliert und bietet einen soliden Kundenservice. Coinbase in Deutschland zu verwenden kann jedoch schwierig werden, da der Support nur auf Englisch erreichbar ist. Im Vergleich zur Nummer Eins fällt die Exchange jedoch ab: Nach wie vor ist der Ethereum Kauf bei eToro in unseren Tests die Exchange der Wahl. Hier erhalten Sie den größten Funktionsumfang, Social Trading Features und ebenfalls Regulierung durch staatliche Behörden. Dennoch kann Coinbase Trading für Sie interessant sein. Wir empfehlen Ihnen daher, beiden Anbietern eine Chance zu geben und zu prüfen, welche Exchange zu Ihnen passt.

Jetzt mit eToro traden!

Konto in wenigen Minuten eröffnen und mit dem Handel beginnen!

Schreibe deine Frage, Kommentar oder Problem

Dein Name wird neben deinem Kommentar angezeigt

Risikohinweis: Anlagen in digitale Währungen, Aktien, Wertpapiere und andere Effekten, Rohstoffe, Währungen und andere derivative Anlageprodukte (z. B. Differenzkontrakte („CFDs“)) sind spekulativ und mit einem hohen Risiko verbunden. Jede Investition ist einzigartig und birgt einzigartige Risiken. CFDs und andere Derivate sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko schneller Verluste aufgrund des Hebeleffekts. Sie sollten sich darüber Gedanken machen, ob Sie das Grundprinzip einer Anlage verstanden haben und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen. Kryptowährungen können extreme Kursschwankungen aufweisen und sind daher nicht für alle Anleger geeignet. Für den Handel mit Kryptowährungen existiert kein EU-weiter Regulierungsrahmen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Jeder vorgestellter Handelsverlauf umfasst, sofern nicht anders angegeben, einen Zeitraum von unter fünf Jahren, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Ihr Kapital ist Risiken ausgesetzt Beim Handel mit Aktien bestehen Risiken für Ihr Kapital. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der vorgestellte Handelsverlauf umfasst einen Zeitraum von unter fünf Jahren, sofern nicht anders angegeben, was unter Umständen keine hinreichende Grundlage für Investitionsentscheidungen darstellt. Die Kurse können sowohl fallen als auch steigen, die Kurse können stark schwanken, Sie gehen das Risiko von Wechselkursä nderungen ein und können Ihr gesamtes investiertes Kapital oder sogar einen höheren Betrag verlieren. Die Anlage von Kapital ist nicht für jeden geeignet; vergewissern Sie sich, dass Sie die damit verbundenen Risiken und rechtlichen Aspekte vollständig verstanden haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, lassen Sie sich von einer unabhängigen Stelle in Finanz-, Rechts-, Steuer- und Buchhaltungsfragen beraten. Diese Website erbringt keine Anlage-, Finanz-, Rechts-, Steuer- oder Buchhaltungsberatung. Manche Links sind Affiliate-Links. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Dokument: Risikohinweis und Haftungsausschluss.