Was ist TRON?

TRON ist eine Plattform für dezentrale Applikationen (kurz: dApps) und Smart Contracts auf der Basis einer Blockchain. In dieser Hinsicht gleicht TRON sehr der Konkurrenzwährung Ethereum. Das Ziel von TRON ist es, ein Entertainment-Ökosystem zu schaffen, bei dem Konsumenten und Produzenten ohne Mittelsmänner auskommen.

Neben den aktuellen TRON News finden Sie hier auch Infos zur Kursentwicklung und zu technischen Veränderungen.

TRONlogo

(TRX)

TRON

Preis

€0.01

24H Change

0.52

7 Days Change

13.04

Market Cap

€994.67M

Wie funktioniert TRON?

TRON ist zunächst vor allem eine Blockchain-Plattform für Entwickler und Konsumenten. Der Fokus der Technologie liegt auf Unterhaltung, Gaming und Social Media. Auf TRON entwickeln Programmierer ihre eigenen dApps, also Programme, die auf einer Blockchain laufen. Sie schreiben auch eigene Smart Contracts, intelligente Verträge, die Abläufe automatisieren, beschleunigen und fairer gestalten. Während Entwickler auf Ethereum mit der eigens für diese Blockchain geschaffenen Programmiersprache Solidity arbeiten, nutzen Entwickler auf TRON die bekannte Programmiersprache JavaScript.

Benutzer besitzen mit TRON die volle Kontrolle über ihre eigenen Daten. Ein Ausverkauf oder Missbrauch ihrer Daten durch Dritte ist nicht möglich. Auch Content-Produzenten verfügen mit TRON über die Rechte an ihren Daten und den von ihnen geschaffenen Programmen, Videos, Texten etc. Im TRON-Ökosystem werden Gewinne fair verteilt. Das Projekt versucht, eine idealisierte Welt des Internets zu schaffen, in denen die Hersteller von Inhalten und die Konsumenten direkt miteinander interagieren und die Schaffung von gutem Content im Mittelpunkt steht. Jede Interaktion, wie das Liken von Content, wird mit der Kryptowährung TRON (TRX) belohnt. Die Kryptowährung wird auch „Tronix“ genannt.

Die Kryptowährung TRX dient als Grundlage für eigene Kryptowährungen, welche sich auf der Blockchain erstellen lassen. Dabei verfährt die Technologie ähnlich wie Ethereum mit dem ERC20-Token. Bei jedem Hochladen von Content werden TRX verbrannt. TRX werden darüber hinaus für ganz verschiedene Dinge im Ökosystem verwendet, maßgeblich zum Bezahlen für verschiedenste Dienstleistungen. Nicht zuletzt zeichnet sich TRON durch einen besonderen Konsensmechanismus aus, dem „Delegated Proof-of-Stake“ (DPoS). Insgesamt werden 100 Millionen TRX entstehen. Es findet kein Mining statt.

Wer hat TRON entwickelt?

Die Kryptowährung und Plattform wird von der „TRON Foundation“ entwickelt. Die Non-Profit-Organisation hat ihren Sitz in Singapur und wurde September 2017 von Justin Sun gegründet. Ursprünglich handelte es sich bei der Technologie um eine auf Ethereum basierende Kryptowährung, die sich später zu einer eigenen Blockchain entwickelte. Die TRON Foundation und Justin Sun machten in der Vergangenheit mit aggressivem Marketing auf sich aufmerksam.

Was sind die Vor- und Nachteile von TRON?

Auf der einen Seite punktet TRON mit vielen Partnerschaften mit globalen Unternehmen und einer großen Community. Außerdem ist TRON dank einem aggressivem Marketing ständig präsent. Die Plattform gehört zu den vielversprechendsten Konkurrenten von Ethereum. Nutzer und Content-Producer besitzen bei TRON die volle Kontrolle über ihre eigenen Daten. Ein Missbrauch der Daten oder das Entziehen der Besitzrechte durch Dritte ist somit ausgeschlossen. Verglichen mit Ethereum ist die Transaktionsgeschwindigkeit äußerst hoch, sie beträgt 10.000 Transaktionen pro Sekunde. Gleichzeitig verringert sich durch den ständigen Coinburn die Menge der Tronix, wodurch der Wert eines individuellen Tokens steigt. Programmierern steht bei TRON die universelle Programmiersprache JavaScript zur Verfügung.

Andererseits werden die Foundation und Justin Sun für ihr aggressives Marketing kritisiert. Ein weiter Nachteil ist die lange Entwicklungszeit – die Roadmap geht bis ins Jahr 2027. Es gab in der Vergangenheit ebenfalls eine Kontroverse um das White Paper: Teile davon waren abgeschrieben. Das daraufhin neuverfasste White Paper ist jedoch als vollkommen authentisch einzustufen. Ein weiterer Nachteil ist, dass Ethereum gegenüber TRON immer noch die Nummer eins der Smart-Contract-Plattformen ist und wiederum durch EOS, NEO und Cardano weitere Konkurrenz erwächst.

Die Zukunft von TRON

Interessierte Investoren haben mit einigen Ungewissheiten zu kämpfen. Die Entwicklung nimmt noch viel Zeit in Anspruch, in der sich einiges am Krypto-Markt ändern kann. Währenddessen entstehen weitere Smart Contract-Plattformen, die ebenfalls Ethereum Konkurrenz machen. Trotzdem hat sich TRON fest etabliert und kann auf eine solide Basis aufbauen. TRON verfügt über eine große, treue Community und eine eigenständige Vision. Die Plattform bietet Nutzern und Programmierern von Content viele Vorteile.

EU-Politiker fordert europäische Reaktion auf Libra

Der Europa-Politiker Voss von der CDU ruft die EU zu mehr Engagement zu einer eigenen Digitalwährung auf. Libra ist dabei more info…

Gemini: neuer Versicherungsschutz für Krypto-Investments

Bisher gibt es nur wenig effiziente Versicherungsmodelle bei Kryptobörsen. Gemini will nun als Vorreiter einen Beitrag in puncto Anlageschutz bieten. more info…

Bithump: Klage wegen Steuerforderung in Südkorea

Die Börse Bithump möchte gezahlte Steuern zurück bekommen. Eine Klage gegen die Steuerbehörde verweist auf die derzeitige Rechtslage. Börse verweist more info…

BitFinex: Angeblich massiv Bitcoin verschoben

BitFinex steht unter Beobachtung. Branchenkenner erkennen große BTC-Verschiebungen auf der Börse. Steht ein umfangreicher Verkauf bevor? Manipuliert die Börse die more info…

China setzt bei Kfz-Vermietung auf die Blockchain

Chinas Interesse an der Blockchain ist bekannt. Wer Fahrzeuge mietet, soll die zukünftig durch eine neue App und die Gesichtserkennung more info…

Upbit: ETH wieder für Zahlungen zugelassen

Upbit war schwer getroffen durch den Hackerangriff vor rund sechs Wochen. Im großen Stil wurden ETH entwendet. Nun ist der more info…

Alternative Kryptowährungen

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.