Home > Ratgeber > EOS Wallets

Die besten EOS Wallets für das Jahr 2021

EOS birgt eine Menge Vorteile für den Nutzer und hat die Fähigkeit, dezentrale Apps zu hosten, einschließlich einer Reihe verschiedener DeFi-Plattformen und Smart Contracts. EOS ist dank Open-Source mit schnellen Transaktionszeiten und Null-Gebühren eine bevorzugte Wahl innerhalb der Community. Wenn Sie EOS halten oder einfach nur damit traden wollen, benötigen Sie eine gute Wallet. Wir haben das Internet für Sie durchsucht, um Ihnen die besten EOS-Wallets des Jahres 2021 vorzustellen.

Vergleich der besten EOS Wallets

Jede EOS-Wallet hat ganz eigene Vor- und Nachteile. Im Anschluss finden Sie eine Auflistung der besten EOS Wallets und die wichtigsten Merkmale, die es bei der Wahl einer geeigneten Wallet zu beachten gilt. Jede Wallet wurde kritisch bewertet, damit wir sichergehen konnten, dass diese auch wie beschrieben funktionieren.

1
Mindesteinzahlung
$50
Exklusive promotion
Benutzerbewertung
10
Preisgekrönte Handelsplattform für Kryptowährungen
11 Zahlmethoden einschließlich PayPal
Reguliert durch die FCA & Cysec
Jetzt handeln
Zahlungsarten:
Banküberweisung, Banküberweisung
Full Regulations:
CySEC, FCA
2
Mindesteinzahlung
$1
Exklusive promotion
Benutzerbewertung
9.3
Die weltweit beliebtesten Hardware-Mappe
Kaufen, Verwalten und Sichern Sie Ihre Krypto an einem Ort
Kompatibel mit über 100 + cryptocurrencies
Jetzt handeln
Zahlungsarten:
BitPay, Kreditkarte
Full Regulations:
3
Mindesteinzahlung
-
Exklusive promotion
Benutzerbewertung
8.7
Die weltweit beliebtesten Hardware-Mappe
Kaufen, Verwalten und Sichern Sie Ihre Krypto an einem Ort
Kompatibel mit über 100 + cryptocurrencies
Jetzt handeln
Zahlungsarten:
BitPay, Kreditkarte, PayPal
Full Regulations:
4
Mindesteinzahlung
$0
Exklusive promotion
Benutzerbewertung
8.5
Internationales Team von Spezialisten für Engineering, cryptosecurity und Bitcoin Kernentwicklung
Eine All-in-One-Lösung zum sicheren Verwaltung Ihrer digitalen Assets mit Leichtigkeit
Die BitBox02 verfügt über ein Dual-Chip-Design mit einem sicheren Chip. Der Quellcode wurde von Sicherheitsexperten unabhängig geprüft und ist vollständig Open Source
Jetzt handeln
Zahlungsarten:
Full Regulations:
5
Mindesteinzahlung
-
Exklusive promotion
Benutzerbewertung
7.9
24/7 Support bereit
Einfache und sichere Geldbörse
Mehr als 45 große blockchains unterstützt
Jetzt handeln
Zahlungsarten:
Full Regulations:

Wissenswertes zu EOS Wallets

Kryptowährungen wie EOS funktionieren ohne die Notwendigkeit eines Zwischenhändlers oder Vermittlers wie es beispielsweise bei einer Bank üblich ist. Als digitaler Token benötigt EOS eine digitale Speicherung. Dies ist die Aufgabe von EOS-Wallets. Wenn Sie vorhaben, Ihre digitalen Assets, in diesem Fall EOS, über einen längeren Zeitraum zu speichern, benötigen Sie eine dieser Krypto-Wallets.

Krypto-Wallets bestehen aus zwei separaten Schlüsseln: Private und Public Keys. Der Public Key ist eine Kennung, die es Ihnen und jedem anderen ermöglicht, eine bestimmte Wallet im Blockchain-Netzwerk zu finden. Stellen Sie sich den Public Key als Ihre Kontonummer vor. Wenn Sie EOS von jemandem erhalten möchten, müssen Sie ihm Ihren Public Key geben, damit er weiß, an welches Wallet er die Token senden soll.

Private Key und Public Key

Wenn Sie ein EOS-Wallet nutzen wollen, müssen Sie zunächst darauf zugreifen. Hier kommt der Private Key ins Spiel. Wie der Public Key sind auch die Private Keys lange Zeichenfolgen aus alphanumerischen Zeichen. Der Key muss korrekt eingegeben werden, um auf das Wallet zugreifen zu können. Einfach ausgedrückt ist der Private Key das Passwort zu Ihrem Wallet. Seien Sie also sehr vorsichtig damit, den Private Key preiszugeben. Sollte jemand Ihren Private Key in die Hände bekommen, hat er oder sie Zugang zu Ihren EOS-Token und kann Ihre Wallet leerräumen.

Während Sie EOS-Token ganz einfach empfangen können, indem Sie ihr Ihren Public Key weitergeben, erfordert das Senden von EOS mehr als nur den Public Key des Empfängers. Im Wallet müssen Sie nicht nur den Public Key des anderen Wallets eingeben, sondern auch festlegen, wie viele EOS-Token Sie senden möchten.

EOS Token bietet Bandbreite

Hier werden die Transaktionen der Kryptowährung nun wirklich interessant. EOS funktioniert wie eine virtuelle Maschine. Diese gibt jedem registrierten Wallet einen bestimmten Speicher, der der Menge an EOS-Token entspricht, die ein Nutzer hält. Diese Token geben jedem Wallet eine Bandbreite, die für die Transaktionen genutzt werden kann. Für größere oder häufige Transaktionen müssen unter Umständen mehr Token gehalten werden.

Für viele Nutzer ist das Halten von EOS-Token nicht unbedingt das Ziel. Es gibt einige EOS-Wallets, die das Halten zudem überflüssig machen – wenn auch auf Kosten von begrenzten Transaktionen in einem bestimmten Zeitraum.

Weitere Informationen zu EOS Wallets

Es gibt zahlreiche Wallets, die Sie zum Speichern, Empfangen und Senden Ihrer EOS-Token verwenden können. Dabei unterscheiden sich die EOS-Wallets alle voneinander. Die Auswahl des richtigen Wallets kann sich durchaus schwierig gestalten. Sie sollten hierbei vor allem Sicherheit, die Benutzerfreundlichkeit und die Benutzeroberfläche beachten. Wir verstehen natürlich die Verunsicherung, die durch derart viele wichtige Faktoren entstehen kann. Jede Wallet hat Vor- und Nachteile und es ist wichtig zu verstehen, welche Merkmale für Sie von besonderer Bedeutung sind.

Hot Wallets

Hot-Wallets sind rund um die Uhr mit dem EOS-Blockchain-Netzwerk verbunden und können vom Nutzer jederzeit aufgerufen werden. In der Regel sind Hot-Wallets einfacher einzurichten und zu bedienen als Cold-Wallets. Sie haben hierbei eine große Auswahl verschiedener Hot-Wallets. Sollten Sie besonderes Interesse an einem Hot-Wallet haben, können Sie zunächst überprüfen, ob Ihr Gerät dieses spezielle Wallet unterstützt. Viele Wallets unterstützen sowohl PC als auch Smartphones, während andere ausschließlich über Smartphones laufen. Es gibt außerdem einige Hot-Wallets, die Cloud-basiert sind, was die Nutzer davon befreit, stets eine Wallet-App zu führen. Viele EOS Wallets bieten zusätzlich die Möglichkeit, ein Passwort oder eine Keyphrase einzurichten, die leichter zu merken ist als ein vollständiger Private Key.

Hot-Wallets haben jedoch auch einige Nachteile. Ganz Unabhängig davon, wie gut die Sicherheitsvorkehrungen des Hot-Wallets sind, kann die Online-Natur der Wallets eine große Sicherheitslücke bilden. Die Passwörter und Keys werden auf Online-Servern gespeichert, die anfällig für Hacks und andere Formen von Datenverletzungen sind. Wenn Ihr Private Key oder Ihr Passwort kompromittiert wird, hat ein Hacker vollständigen Zugriff auf Ihr Wallet und kann Ihre EOS-Token und eventuell andere Kryptowährungen von Ihrem Wallet entfernen.

EOS Cold Wallets

Cold-Wallets sind hardwarebasiert und werden auch als Hardware-Wallets bezeichnet. Die Sicherheitspasswörter und Private Keys werden im Inneren der EOS Wallet gespeichert, wodurch die Notwendigkeit einer Online-Speicherung entfällt. Sie müssen Ihr Cold-Wallet hierbei lediglich an einen Computer oder ein kompatibles Gerät anschließen und haben sofort Zugriff auf Ihre Assets. Die physische Beschaffenheit dieser Geräte ist ein großes Plus für deren Sicherheit. Klein und kompakt, können sie sicher getragen oder aufbewahrt werden.

Hardware-Wallets sind vergleichsweise kostspielig und unterstützen meist nur eine begrenzte Anzahl von Kryptowährungen. Dies sollte bei der Auswahl eines Wallets zur Aufbewahrung von EOS berücksichtigt werden.

Papier Wallets

Papier-Wallets machen ihrem Namen alle Ehre. Denn Sie werden damit sämtliche Informationen Ihres Wallets praktisch auf einem Stück Papier festhalten. Die Keys werden von den Wallet-Anbietern nach dem Zufallsprinzip erstellt, wobei der Nutzer in der Regel offline einen Zugang zum Wallet erhält. Dieser wird dann über den Bildschirm bestätigt. Beim Papier-Wallet werden drei verschiedene Formen von Informationen generiert, die dem Nutzer in einer druckbaren Form zur Verfügung stehen: Der Public Key, der Private Key und ein QR-Code für den einfachen Zugriff auf das Wallet. Papier-Wallets sind sicher gegenüber Hackern. Trotzdem besteht ein Risiko darin, die unbeständigen Papier-Wallets durch Diebstahl oder Beschädigung zu verlieren. Sie verlieren so gleichzeitig die einzige Möglichkeit, auf Ihre EOS zuzugreifen.

Vor- und Nachteile der Nutzung einer EOS Wallet

Vorteile

Einfaches Übertragen oder Empfangen von Assets, unabhängig von deren Standort.
Bei einer Verwendung der Public Keys bleibt Ihre Privatsphäre stets gewahrt.
Die Übertragung von EOS-Token ist schneller und billiger als bei herkömmlicher Fiat-Währung.
Viele Wallets ermöglichen die Speicherung mehrerer Kryptowährungen.

Nachteile

Die Private Keys von Hot-Wallets können kompromittiert werden, was zu einem Verlust Ihrer Assets führen würde.
Hardware-/Cold-Wallets haben die Größe eines normalen USB-Sticks und können leicht verlegt werden.
Verlust Ihres Handys bedeutet auch, dass Ihr mobilbasiertes Wallet verlieren würden.
Gefahr eines Computer-Hacks oder von Malware.

Auswahl der richtigen EOS Wallet

Nun da wir die verschiedenen Wallet-Typen erläutert haben, können Sie sich für eine der EOS-Wallets entscheiden, die Ihren Bedürfnissen am ehesten entspricht. Um hierbei die richtige Wahl zu treffen, sollten Sie zunächst festlegen, wie Sie auf das Wallet zugreifen möchten (PC, mobil, Cloud etc.). Auch wie oft Sie darauf zugreifen und welche Kryptos Sie darin speichern wollen spielt eine Rolle.

Bei bloß einer geringen Menge an EOS-Token und einem regelmäßigen Zugriff auf Ihre Kryptowährungen, bietet sich die Nutzung eines Hot-Wallets an. Wenn Mobilität ein wesentlicher Faktor ist, entscheiden Sie sich am besten für eine mobilbasierte (oder zumindest ein Wallet, auf das man auch von unterwegs zugreifen kann). Ein Papier-Wallet ist eine gute Wahl für eine langfristige Anlage. Cold-Wallets sind ebenfalls eine sehr gute Lösung, sind jedoch relativ kostspielig und nur dann sinnvoll, wenn Sie eine ausreichend große Menge an EOS zu speichern haben, um einen Kauf zu rechtfertigen.

3 Schritte zur Nutzung eines EOS Wallets

1

Schritt 1: Auswahl einer EOS Wallet

Hierfür können Sie online gehen und die Website eines Wallet-Entwicklers besuchen. Für den Fall, dass Sie sich für ein Hot-Wallet entscheiden, können Sie dort auch direkt die neueste Version des EOS Wallets herunterladen. Bei Anbietern von Papier-Wallets müssen Sie auf eine sichere Seite gehen, um dort die Daten zu generieren. Bei Hardware-Wallets müssen Sie zunächst eine Bestellung aufgeben, damit dieses an Sie geliefert wird.

2

Schritt 2: Einrichtung einer EOS Wallet

Sobald die Hot-Wallet-Software heruntergeladen oder Ihr Cold-Wallet einsatzbereit ist, können Sie einfach den Anweisungen auf dem Display folgen, um die EOS Wallet einzurichten. Bewahren Sie das Passwort oder den generierten Private Key sicher auf. Notieren Sie es an einem sicheren Ort und überprüfen Sie gerne mehrmals, ob es korrekt erfasst ist. Ein einziges falsches Zeichen bedeutet hier, dass Sie nicht auf das Wallet zugreifen können. Bei Papier-Wallets empfehlen wir, Ihr Gerät zunächst zu trennen, um sicherzustellen, dass die Private Keys sicher generiert werden können.

3

Schritt 3: Nutzung der EOS Wallet

Sobald die Wallet eingerichtet ist, sind Sie auch schon startklar! Wir empfehlen Ihnen, sich zunächst mit der Bedienung und der Oberfläche des Wallets vertraut zu machen, bevor Sie mit der Einzahlung von EOS-Token oder anderer Kryptowährungen beginnen. Melden Sie sich hierfür gerne einige Male an und ab, um sicherzustellen, dass Sie den richtigen Private Key aufgezeichnet haben.

Zusammenfassung

Das dezentralisierte EOS-Netzwerk gibt den Nutzern die Möglichkeit, an einer modernen Revolution der Finanzwelt teilzunehmen. Wir hoffen, dass Ihnen die oben aufgeführten Informationen dabei helfen werden, eine geeignete EOS-Wallet zu finden, um Ihre EOS-Token so effektiv verwenden und speichern zu können.

FAQ

  1. Ein EOS-Account ist eine Möglichkeit, den Public Key des Wallets mit einem 12-stelligen Accountnamen Ihrer Wahl zu verknüpfen und diesen für den Zugriff zu verwenden.

  2. Solange Ihr Private Key sicher verwahrt ist, sind auch Ihre EOS-Token sicher. Wir empfehlen die Verwendung einer Wallet von einem seriösen Entwickler.

  3. Ja, Sie können so viele Wallets besitzen, wie Sie möchten.

  4. Zentralisierte Börsen halten Ihre Krypto-Assets in den systemeigenen Wallets, sodass Sie hierfür kein persönliches Wallet benötigen. Es sei denn, Sie wollen EOS-Token abheben. Dezentralisierte Börsen hingegen verwahren Ihre Assets nicht, sodass Sie als Trader ein eigenes Wallet benötigen, um Ihre Kryptowährungen darauf zu speichern.

  5. Einige EOS-Wallets bieten eine Recovery-Möglichkeit für den Fall, dass der Private Key oder das Passwort vergessen wird. Die Seed-Phrase ist eine Sammlung zufällig ausgewählter Wörter, die zur Verifizierung des Wallet-Besitzers verwendet werden.

  6. EOS erlaubt es nicht, wie es bei anderen Blockchains ebenfalls der Fall ist, Private Keys wiederherzustellen oder neu zu vergeben. Bestimmte Wallets, die ein Passwort anstelle eines Keys verwenden, um Ihnen Zugang zu gewähren, können Wiederherstellungsoptionen haben (siehe oben Seed-Phrase). Sollten Sie jedoch Ihren Private Key verlieren, gibt es keine Möglichkeit, diesen wiederherzustellen.

  7. EOS-Transaktionen erfordern das Staking, also das Halten, von Token für CPU-Bandbreite. Möglicherweise halten Sie eine zu geringe Anzahl an Token oder Sie haben Ihre Bandbreite verbraucht, um weitere Transaktionen durchzuführen. Sie können versuchen, mehr Token zu staken oder zu warten, bis sich Ihre Bandbreite erholt hat und Sie erneut Transfers ausführen können.

  8. Grundsätzlich werden Updates der Wallets durchgeführt, um die Sicherheit und andere Funktionalitäten zu verbessern. Die aktuellen Versionen sind hierbei meistens wünschenswert. Sie können idealerweise trotzdem einige Tage warten, bis Sie die Updates herunterladen. So gehen Sie sicher, dass mögliche Bugs, die zu einem Verlust Ihrer Kryptowährungen führen würden, vorher behoben werden.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.