Ripple kaufen

Im Jahr 2012 betrat mit Ripple (XRP) ein vielversprechender Aufsteiger das Parkett der Kryptowährungen. Im Zuge eines Open Source-Projekts kamen der Entwickler Ryan Fugger, der Geschäftsmann Chris Larsen und der Programmierer Jed McCaleb zusammen, um ein transparentes Zahlungsnetzwerk zu erschaffen. Die eigens dafür geschaffene Kryptowährung Ripple ist ein zentraler Bestandteil dieses Systems. Anders als andere Coins basiert sie nicht auf der traditionellen Blockchain. Die Entwickler in den Ripple Labs setzen stattdessen auf ein verteiltes Peer-to-Peer-Zahlungsverfahren. Außerdem kooperiert das Unternehmen im Gegensatz zu anderen Altcoins mit konventionellen Bankenhäusern wie der spanischen Santander, der Schweizer Bank UBS oder American Express.

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass bei einer Investition in Altcoins ertragreiche Gewinne möglich sein können. Wenn du Kryptowährungen wie Ripple oder Cardano kaufen willst, musst du nur wissen, wann, wie und wo sich diese idealerweise erwerben lassen. Wie bereits eingangs erwähnt, sehen viele Krypto-Experten in Ripple ein enormes Potenzial. Tatsächlich scheint es so, als würde der Altcoin in naher Zukunft richtig durchstarten. Viele Anleger und Händler warten bloß noch auf den richtigen Zeitpunkt, um zu investieren.

XRPlogo

(XRP)

XRP

Preis

€0.20

24H Change

-1.44

7 Days Change

-7.63

Market Cap

€8.69B

Besitze Ripple in nur wenigen Minuten

Melde dich an

Richte dein Handelskonto bei eToro kostenlos ein mit deinem Namen, einer E-Mail-Adresse und Telefonnummer

Mach eine Einzahlung

Wähle deine bevorzugte Zahlungsmethode und aktiviere den Account mit der Mindesteinzahlung auf dein Konto

Beginne mit dem Trading

Wähle eine Kryptowährung, indem du auf ‘Handelsmärkte’ klickst, leg dein Risikolimit fest und klick auf ‘Jetzt loslegen’ um deine Investmentstrategie zu starten

PayPal logo
Mastercard logo
Visa logo
Bank Transfer logo
Skrill logo
Neteller logo

Warum ist es für schnelle Renditen besser, Ripple zu traden als es zu kaufen?

1
Du brauchst keine Wallet

Du tradest mit der Preisbewegung des Coins, ohne ihn kaufen und lagern zu müssen.

2
Du kannst Standardzahlungsmethoden verwenden

Alle regulierten Broker akzeptieren gängige Zahlungsmethoden wie Kredit-/Debitkarte und Banküberweisung.

3
Trades sind schnell und Auszahlungen einfach

Trades werden innerhalb von Sekunden ausgeführt und Auszahlungen werden sofort auf deinem Konto verbucht.

Ultimativer Anfängerleitfaden für das Trading von Ripple

Was ist ein Ripple Broker?

Broker berechnen Gebühren und Provisionen für die Ausführung von Kauf- und Verkaufsaufträgen, die von Anlegern erteilt werden. Ein Ripple Broker ist einfach ein Broker, der sich dafür entscheidet, in dieser speziellen Form der Kryptowährung zu arbeiten. In Anbetracht der Popularität von Ripple und seiner Rentabilität für Auslandszahlungen ist die Zahl der Broker, die sich mit Ripple befassen, in letzter Zeit gestiegen.

Der durch das Internet verursachte Paradigmenwechsel hat die Arbeitsweise der Makler völlig revolutioniert, was bedeutet, dass die Zahl der verfügbaren Makler explodiert ist und sicherstellt, dass alltägliche Menschen Zugang zu Diensten erhalten, die für sie bisher weit entfernt waren. Online Broker sind in der Regel flexibler und bequemer als die reale Alternative. Die Kryptowährung wird bald als Teil der Handelsoptionen zwischen allen Brokerfirmen zementiert werden.

Was ist ein Ripple CFD?

CFDs, auch bekannt als Contracts for Difference, stellen eine Möglichkeit dar, Derivate zu traden. Kryptowährungen sind in letzter Zeit zu einem häufigen Bestandteil von CFD-Kontrakten geworden, während etablierte Märkte wie Devisen, Indizes, Rohstoffe, Aktien und Treasuries der bisherige Schwerpunkt der CFD-Verträge waren.

Was ist der Vorteil der Regulierung von Ripple?

Die Regulierung war für die Nische der Kryptowährungen eine große Herausforderung und stieß auf oft unterschiedliche Meinungen. Aber es gibt klare Vorteile der Regulierung von Kryptowährungen wie Ripple, nicht zuletzt die Tatsache, dass die Regulierung von Kryptowährungsplattformen bedeutet, dass sie stabiler, sicherer und geschützter sind.

Es war so ziemlich unvermeidlich, dass aufgrund des transformativen Potenzials dieser Technologie eine gewisse Regulierung der Kryptowährungen stattfinden würde. Es gab Bedenken hinsichtlich der Zusammenhänge zwischen Kryptowährungen und Terrorismus, Geldwäsche und Steuerhinterziehung. Dies hat Behörden zu Handlungen veranlasst.

Was ist die beste Zahlungsmethode für den Kauf von Ripple?

PayPal

Im Allgemeinen gilt PayPal als die sicherste Methode, wie man Ripple kaufen kann. Der große Vorteil an dieser Zahlungsmethode ist, dass dabei im Vergleich zu anderen Möglichkeiten äußerst geringe Transaktionsgebühren anfallen. Allerdings bieten nur die wenigsten Handelsplattformen und Krypto-Börsen das Kaufen von Ripple per PayPal an. Bei sämtlichen gängigen Börsen und bei den meisten CFD Brokern ist die Bezahlung auf diese Weise derzeit noch nicht möglich.

Bargeld

Grundsätzlich ist es unüblich, beim Ripple Kaufen mit Bargeld zu bezahlen. Dies ist in seltenen Fällen etwa bei Offline-Wechselstuben möglich. Allerdings ist die Nachfrage nach dieser Zahlungsform äußerst gering, da die Mehrzahl der Börsen und CFD Broker eine breite Palette an alternativen Möglichkeiten zur Zahlung anbietet.

Kreditkarte

Kreditkarten werden in der Regel überall akzeptiert. Die Transaktion erfolgt schnell und zuverlässig. Zumeist ist die Zahlung mit Kreditkarte dennoch nicht empfehlenswert, da hierbei relativ hohe Transaktionsgebühren von etwa zwei bis vier Prozent anfallen können. Die genaue Höhe dieser Extrakosten hängt davon ab, wo man Ripple kaufen möchte. Noch kostspieliger kann das Ripple Kaufen mit EC-Karte werden.

Banküberweisung

Die beliebteste Möglichkeit beim Ripple Kaufen ist die Zahlung per Banküberweisung. Diese Zahlungsform wird von allen bekannten Börsen und Brokern angeboten und zeichnet sich vor allem durch geringe Gebühren aus. Der große Nachteil besteht darin, dass die Überweisung einige Tage in Anspruch nehmen kann.

Der Verifizierungsprozess für das Trading mit Ripple

Die Verifizierung für Ripple-Handelsplattformen ist relativ einfach und erfordert lediglich die Übermittlung einer ID und die Überprüfung deiner Identität. Dies kann in der Regel über die Art von Ausweisdokumenten erreicht werden, die von vielen Websites, wie z. B. Buchmachern, verwendet werden. Es gibt eine kleine Anzahl von vollständig Kryptowährungs-basierten Plattformen, die es dir ermöglichen, ohne Identitätsprüfungen zu handeln. Diese werden jedoch immer seltener.

Ripple: Lang- und kurzfristige Investitionen

Aussichtsreiche Perspektive bietet sowohl das Ripple Kaufen als auch das Ripple Traden. Welche der beiden Optionen für Sie geeignet ist, hängt von Ihren persönlichen Zielen und Vorstellungen ab. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile. Grundsätzlich zielt das Ripple Traden darauf ab, hohe Renditen durch den flexiblen Handel mit der Kryptowährung zu erzielen. Im Gegensatz dazu geht es vielen Anlegern, die Ripple kaufen, darum, diese entweder als Wertanlage zu erwerben oder XRP als Zahlungsmethode zu nutzen. Den Altcoin als Alternative zu klassischen Anlageformen zu erwerben, ist generell eher erfahrenen Anlegern zu empfehlen. Diese Option kann allerdings gewisse steuerliche Vorteile mit sich bringen.

Warum Ripple lieber kaufen als traden?

Die XRP Tokens gehen dabei nämlich tatsächlich in den Besitz des Käufers über. Beim Traden von Ripple über einen CFD Broker hingegen erwirbt der Trader lediglich ein Zertifikat. Im Unterschied zum Kauf von Ripple ist der Nutzer völlig flexibel und kann binnen weniger Minuten schnell und unkompliziert Ripple kaufen und verkaufen.

Welche Gebühren fallen beim Kauf von Ripple an?

Beim Kauf von Ripple ist bei der Mehrheit der Handelsplattformen für Kryptowährungen mit Transaktionsgebühren zu rechnen. Welche Extrakosten konkret entstehen, hängt vor allem davon ab, wie man Ripple kaufen möchte. Zahlungsmethoden wie Kreditkarten sind zwar auf allen gängigen Portalen verfügbar und zuverlässig, jedoch sind sie mit einer hohen Gebührenbelastung verbunden. Die Transaktionsgebühren liegen je nach Anbieter bei zwei bis vier Prozent. Bei einer Zahlung per EC-Karte können sie sogar bis zu zehn Prozent des Kaufpreises betragen.

Alternative Kryptowährungen

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.