Home > Ratgeber > Bitcoin Broker

Die besten Bitcoin Broker 2021

Spätestens seit ein Bitcoin mehr als 30.000 US-Dollar wert ist, beginnen selbst die traditionellsten Anleger und Broker die alternative digitale Währung als Vermögenswert ernst zu nehmen. Es wurde berichtet, dass Bitcoin-Broker jetzt einen beispiellosen Verkehr auf ihren Websites erleben und ihre Apps massenhaft heruntergeladen werden. Doch welcher Bitcoin-Broker eignet sich für dich am besten?

Dieser Leitfaden bespricht einige der beliebtesten Bitcoin-Broker, um dir eine fundierte Entscheidung zu erleichtern. Nachfolgend findest du unsere Liste der besten Bitcoin-Broker im Jahr 2021. 

Vergleich der besten Bitcoin-Broker

Um die besten Bitcoin-Broker auf dem Markt zu identifizieren, haben wir eine Vielzahl von Faktoren bewertet. Dazu gehören die Benutzerfreundlichkeit, Transaktionskosten, Einhaltung von Vorschriften, Benutzeroberfläche und andere Variablen. Es folgt eine Liste der verschiedenen Bitcoin-Broker und ihrer einzigartigen Eigenschaften sowie Vor- und Nachteile.

1
Mindesteinzahlung
$50
Exklusive promotion
Benutzerbewertung
10
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Jetzt handeln
Beschreibung:
eToro ist eine soziale Handelsplattform mit Sitz in Zypern. Das Unternehmen hat die Online-Handelsbranche revolutioniert, indem es innovative Möglichkeiten für Händler einführte, von den Finanzmärkten zu profitieren.
Zahlungsarten
Banküberweisung, Banküberweisung
Vollständige Liste der Vorschriften:
CySEC, FCA
2
Mindesteinzahlung
$1
Exklusive promotion
Benutzerbewertung
9.3
Die weltweit größte Kryptowährung Börse der Welt mit über 2 Milliarden Benutzer pro Tag
Innovative Handelsplattform Angebot enorme Bandbreite von Krypto-Münzen
Unterstützt mehr als 60 Zahlungsarten einschließlich PayPal
Jetzt handeln
Beschreibung:
Binance exponentiell gewachsen, da es im Jahr 2017 gegründet und ist heute einer der, wenn nicht die größte Kryptowährung Börsen auf dem Markt.
Zahlungsarten
1Pay, 2C2P, 3D Secure Kreditkarte, ACH, ANELIK, Abaqoos, AdvCash, AlertPay, Alfa-Click
Algocharge, AliPay, American Express, Apple Pay, AstroPay, BPAY, Bank Link, Bank Wire, Banküberweisung, Banküberweisung, Baofoo, Bestände, BitGold, BitPay, Boleto, Borneo Exchanger, Bradesco, CEX.io Mobile App, CFDs, CSS System, CUPS, CartaSi, Carte Bleu, Carte Bleue, Cash, CashU, Cashier Order, Check, Check (UK only), China UinonPay, China Union Pay, China UnionPay, ClickandBuy, Contact, Contact Z, DCPay, DIXIPAY, Dankort, Debitkarte, Dengi Online, DineroMail, DirectPay, Dotpay, E-dinar, ELV, ENets, EPS, ETFs, EXCARD, Easy2Pay, EcoPayz, Ecommpay, Ecurrencyzone, EgoPay, Emerchant Pay, Eprotections, EstroPay, Eurobank a Kontostand, Euteller, Express Dotpay, Express Polish Post Office 24/7, Express Zabka Market, Ezeebill, Ezybonds, FasaPay, Fastapay, Fastbank, Faster Payments, Fesseln, FilsPay, Forex, GTBank, Gate2Shop, Giropay, GlobalCollect, GlobalPAY, GlobePay, Gluepay, Halcash, I-Account, IPS, Ideal, Individuelle US-amerikanische Lizenz, Indizes, Indonesia Exchanger, InstaBill, Instadebit, IntellectMoney, Interswitch, Investmate, Investmate, Itukar, KNET, Klarna, Kreditkarte, Kryptowährungen, LaoForexBoard, LavaPay, Lion Payment, LiqPay, Lobanet, MOTO, MT4, MT5, Mailing Cash, Market Maker, Masari, Mastercard, MegaTransfer, Mister Cash, Mobile Handelsplattform, Mobile Trading App, Moneta, Money Bookers, Money Order, MoneyBookers, MoneyGram, MoneyPolo, Multibanco, NETBANX, Nab, Namecoin, Neosurf, NetPay, OKPAY, OMT, OmahPoin, OnPay.ru, Online Naira, OrangePay, PAYSEC, POLi, POLi & BPay, PYEER, PagoEfectivo, Paxum, Pay Nova, PayCo, PayPal, PayRetailers, PayWeb, Payeer, Payoneer, Payonline, Payvision, Payza, Perfect Money, PocketMoni, Postbank, Powercash 21, Prepaid MasterCard, Prepaid MasterCard (I-Account), Prepaid MasterCard (Intercash), Prepaid MasterCard (Payoneer), Privat 24, Przelewy24, QIWI, RBK Money, Rapid Transfer, RegularPay, Rohstoffe, SEPA, Safecharge, SafetyPay, SahibExchange, Shilling, SmartPay, Sofort, SolidTrust Pay, SorexPay, Sporopay, Stock Certificate, Swish, Teleingreso, Thailand Exchanger, Ticketsurf, Todito Cash, Trade Interceptor, Transact Europe Payment, Trazus, TrustPay, Trustly, UAE Exchange, UPayCard, Ukash, Unet, UnionPay, Unistream, Uphold, Verve, Vietnam Exchanger, Visa, VixiPay, VoguePay, Vouchers, Wallet One, WeChat, WebMoney, WebPay, Webbasierte Handelsplattform, Webtrader, Western Union, Wirecard, Währungen, Yandex, Yandex Money, Yemadai, YuuPay, Z-Payment, Zenith, cTrader, dinpay, eCard, eCheck, eKonto, ePay bg, ePayments Transfer, eToro Mobile Trading Platform, eToro Trading Platform, eTranzact, iPay, mPay, , , , , , , , , unichange.me
Vollständige Liste der Vorschriften:
3
Mindesteinzahlung
$20
Exklusive promotion
Benutzerbewertung
8.7
Margin-Handel mit voller Einhaltung gesetzlicher Vorschriften
Kryptowährung Abstecken
Verschiedene Zahlungsarten
Jetzt handeln
Beschreibung:
Cex.io Angebote Austausch von Fiat-Währung für Bitcoin Astraleum, Tether und 23 andere cryptocurrencies sowie Bitcoin / Astraleum Handel gegenüber dem USD.
Zahlungsarten
Banküberweisung, Debitkarte, Kreditkarte, Kryptowährungen,
Vollständige Liste der Vorschriften:
4
Mindesteinzahlung
$10
Exklusive promotion
Benutzerbewertung
8.5
Der Broker bietet Zugang zu einem vertrauenswürdigen MetaTrader Handelssystem
wird Pricing gewährleistet völlig transparent, auch die Bereitstellung Genauigkeit und Geschwindigkeit sein
Handel eine große Vielfalt von Vermögenswerten mit Hebel bis zu 1: 500
Jetzt handeln
Beschreibung:
LonghornFX ist ein echtes STP-Broker ECN gewidmet, um eine bessere Erfahrungen mit dem Handel an Händler liefern unabhängig von ihrem Erfahrungsstand. Ihre Leistungen basieren auf Transparenz, Innovation und Effizienz, eine beispiellose Handelserfahrung für alle zu gewährleisten.
Zahlungsarten
Debitkarte, Kreditkarte, Visa,
Vollständige Liste der Vorschriften:

Bitcoin-Broker verstehen

Ein Bitcoin-Broker agieren gegen eine bestimmte Gebühr als Vermittler zwischen BTC-Käufern und Verkäufern. Aufgrund der Volatilität des Marktes müssen Broker die Bestellungen ihrer Kunden so schnell wie möglich ausführen. Brokerage-Dienste werden in der Regel für den kurzfristigen und täglichen Handel verwendet. Diese Händler wollen sich nicht mit schwierigen Fragen wie der Verwaltung einer Wallet herumschlagen, die der Besitz von Bitcoin mit sich bringt. 

Ein Bitcoin-Broker ermöglicht den Handel mit Derivaten. Die Nutzer können so auf die Kursvolatilität der Kryptowährungen spekulieren, anstatt sie zu kaufen und zu verkaufen. Im Gegenzug für seine Dienstleistung erhebt ein Broker eine vordefinierte Gebühr in Form einer Provision. Du brauchst zwar nicht unbedingt einen Broker, um Bitcoins zu kaufen. Aber sie beschleunigen und vereinfachen den gesamten Kaufprozess. Bitcoin-Broker bieten dir eine schnelle Auftragsausführung und viel Bequemlichkeit. Darüber hinaus bieten Broker auch Finanzinstrumente wie Differenzkontrakte (CFDs), Terminkontrakte und Optionen für Bitcoin an, die Tradern den Kauf und Verkauf von BTC-Token erleichtern.

Um die Dienste eines Bitcoin-Brokers nutzen zu können, musst du dich bei einer Plattform registrieren und ein Handelskonto eröffnen. Dies ist ganz einfach und dauert nicht lange.

  • Kontoeröffnung – bei diesem Schritt gibst du einige grundlegenden Infos wie deinen Namen, deine Telefonnummer, deine E-Mail-Adresse und ein Passwort an. Du solltest auf jeden Fall ein sicheres Passwort wählen. Im Idealfall besteht es aus einer Kombination aus Groß- und Kleinbuchstaben, einer Ziffer und Sonderzeichen. Aus Sicherheitsgründen wird der Broker dein Konto per E-Mail oder Telefon verifizieren.
  • Erste Einzahlung – Sobald du dein Konto registriert und verifiziert hast, kannst du dein Startguthaben einzahlen. Viele Broker legen eine Mindesteinzahlung fest, aber nicht alle. Du musst nicht unbedingt das ganze Geld investieren, das du einzahlst. Dir steht eine ganze Reihe an Zahlungsmethoden zur Verfügung. Dieser Betrag dient dir als Startkapital.
  • Handel – Nachdem du dein Startkapital eingezahlt hast, kannst du mit dem Handel beginnen. Wir empfehlen dir, den Demo-Modus zu verwenden, um mit der Benutzeroberfläche vertraut zu werden und deine Investitionsstrategien zu testen.

Im Zuge der Registrierung verlangen viele führende Bitcoin-Broker aus Sicherheitsgründen weitere Unterlagen. In der Regel sind das Broker, die sich an Know Your Customer (KYC) und Anti-Geldwäsche-Vorschriften halten. Der Verifizierungsvorgang kann in diesem Fall etwas länger dauern. Dafür kann dein Broker aber deine persönlichen Informationen und Bitcoins besser schützen. Durch die Einhaltung dieser Vorschriften werden illegale und ethisch fragwürdige Aktivitäten auf der Plattform verhindert und eine„sauberes“ Umfeld gewährleistet.

Bitcoin Broker: Investieren in Derivate

Über einen Broker kannst du in Form von CFDs (Differenzkontrakte) in Bitcoin investieren. Mit diesem Finanzinstrument spekulierst du auf den Bitcoin-Kurs und wirst je nach zukünftigem Ergebnis vom Broker entschädigt. Der Einsatz von CFDs macht den mühsamen Kauf und Verkauf von BTC-Token überflüssig. CFDs können sofort gekauft und verkauft werden. Darüber hinaus kannst du mit Finanzinstrumenten wie CFDs auch erweiterte Funktionen wie Stop-Loss und Take-Profit zur Risikominimierung nutzen.

Denk daran, dass KYC- und Anti-Geldwäsche-Vorschriften für Broker nicht obligatorisch sind. Deshalb findest du bestimmt Dienste, die dir absolute Anonymität, weniger Gebühren und eine schnellere Registrierung versprechen. Das alles geht jedoch auf Kosten der Sicherheit deiner persönlichen Daten und digitalen Vermögenswerte. Deshalb empfehlen wir dir, solchen Plattformen nicht zu vertrauen.

So wählst du einen Bitcoin-Broker aus

Bevor du dich für einen Bitcoin-Broker entscheidest, solltest du dir über alle Faktoren Gedanken machen und dich fragen, ob der Broker deiner Wahl deinen Anforderungen gerecht werden kann. Einige der wichtigsten Faktoren, die du berücksichtigen solltest, sind die folgenden.

Einhaltung gesetzlicher Vorschriften – Wenn du in einem sicheren Handelsumfeld mit Bitcoin handeln möchtest, ohne dein Geld einem Risiko auszusetzen, solltest du auf eine Sache achten. Nämlich, dass der Broker deiner Wahl KYC- und Anti-Geldwäsche-Vorschriften einhält.

Transaktionskosten – Der zweitwichtigste Faktor sind die Plattformgebühren, die der Broker für den Bitcoin-Handel erhebt. Dazu gehören Spreads, Provisionen, Ein- und Auszahlungsgebühren, Speichergebühren und andere Ausgaben. Entscheide dich für eine Option, die deine Transaktionskosten minimiert, damit du deine Gewinnmarge optimieren kannst.

Verfügbare Zahlungsarten – Je nach Land und Region bieten Broker verschiedene Zahlungsmethoden an. Im Allgemeinen sind das Banküberweisungen, Debit- und Kreditkarten sowie E-Payment-Methoden. Vergewissere dich, dass der Broker deiner Wahl die Zahlungsmethode anbietet, die sich bezüglich Kosten, Transaktionsgeschwindigkeit und Bequemlichkeit am besten für dich eignet.

Leverage-Trading – Mit so genannten Leverage-Trades kannst du mehr Kapital in den Kryptohandel investieren als du tatsächlich auf deinem Konto hast. Diese fortgeschrittene Form des Bitcoin-Handels sollte nur von erfahrenen Tradern angewendet werden. Achte darauf, dass dein Broker diese Funktion anbietet, wenn du daran interessiert bist.

Benutzeroberfläche – Die Benutzeroberfläche der Broker-Website oder App ist wichtig und wir dein täglicher Begleiter sein.  Sie sollten intuitiv und einfach zu bedienen sein, damit du deine Trades auf effektive Weise ausführen und verwalten kannst.

Sicherheit – Der Bitcoin-Broker deiner Wahl sollte alle wichtigen Sicherheitsmaßnahmen, einschließlich Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, Zwei-Faktor-Authentisierung und SSL-Zertifizierung, erfüllen.

Vor- und Nachteile bei der Nutzung eines Bitcoin-Brokers

Vorteile

Einfach einrichten und mit dem Handel beginnen
Keine Herausforderungen im Zusammenhang mit Kauf, Verkauf und Besitz von BTC
Option zum fortgeschrittenen Leverage-Trading
Funktionen wie „Stop-Loss“ und „Take-Profit“ zur Risikominimierung
Zugriff auf technische Daten wie Diagramme und Grafiken für fundierte Entscheidungen
Option zum Handel unterwegs mit Broker-App
Schnellere und komfortablere Transaktionsausführung
Sicherheit der Mittel durch Einhaltung von KYC- und Anti-Geldwäsche-Vorschriften
Einige Broker bieten automatisierten Handel mit Robotern

Nachteile

Einige Broker erfüllen KYC- und Anti-Geldwäsche-Vorschriften nicht, was zu zusätzlichen Risiken führt
Gebühren und Transaktionskosten können deine Gewinne aufzehren

Soll ich Kryptowährung kaufen oder handeln?

Die Antwort auf diese Frage hängt ganz von deiner Handelsstrategie und deinen Zielen ab. Wenn du den längerfristigen Handel bevorzugst, Bitcoin halten und größere Gewinne erzielen möchtest, dann solltest du dir überlegen, BTC zu kaufen und in einer Krypto-Wallet zu speichern. Es ist noch immer eine der besten Kryptos um zu investieren. Wenn du aber kurzfristige Trades bevorzugst oder ein Daytrader bist und mit der Volatilität von Bitcoin ein zweites Einkommen generieren möchtest, dann ist der Handel mit Kryptowährungen das richtige für dich.

Als Daytrader hast du verschiedene Möglichkeiten, um auf den Bitcoin-Kurs und andere Kryptowährungen zu spekulieren. Zudem stehen dir Handelsinstrumente wie Terminkontrakte, Optionen und CFDs zur Verfügung. Mit diesen kannst du Bitcoin handeln, ohne die Kryptowährung tatsächlich zu kaufen. So musst du dich nicht mit Fragen wie dem Besitz und der Verwaltung einer Krypto-Wallet herumschlagen. 

3 Schritte zur Nutzung eines Bitcoin-Brokers

1

Wähle einen Bitcoin-Broker

Wähle unter Berücksichtigung aller oben genannten Faktoren einen BTC-Broker, der deinen Anforderungen bestmöglich entspricht.

2

Registrierung/Kontoeröffnung beim Bitcoin-Broker

Registriere dich auf der Plattform des Bitcoin-Brokers deiner Wahl und bestätige dein Konto. Durchlaufe den Verifizierungsvorgang, um deine persönlichen Daten und dein Geld zu schützen.

3

Zahle dein Startguthaben ein und leg los

Als letzten Schritt zahlst du dein Startkapital ein und kannst dann auf der Website oder der App des Brokers mit dem Handel beginnen.

Fazit

Bitcoin-Broker machen den Handel zu einem bequemen und nahtlosen Prozess. Du musst dich nicht mit den Herausforderungen beschäftigen, die der Besitz von Bitcoin mit sich bringt und Transaktionen werden in Sekundenschnelle ausgeführt. Broker bieten eine ideale Plattform für Daytrader und kurzfristige Anleger, die ihre Bitcoins nicht für Monate oder Jahre besitzen oder halten wollen.

FAQ

  1. Ein Bitcoin-Broker ermöglicht dir den Handel mit BTC, ohne dass du die Kryptowährung tatsächlich kaufen musst. Außerdem musst du keine Wallet besitzen und verwalten.

  2. Kurzfristige Trader. Wenn du mit der Volatilität des Bitcoin-Kurses ein kleines aber stetiges Nebeneinkommen generieren willst, ist ein BTC-Broker die richtige Plattform für dich.

  3. Sofern du keine umfangreiche Handelserfahrung hast, empfehlen wir dir, auf den fremdfinanzierten Handel zu verzichten. Diese Handelsart kann ziemlich riskant sein.

  4. Weil Krypto-Broker gewisse KYC-Vorschriften (Know Your Customer) einhalten, damit auf der Plattform keine illegalen und ethisch fragwürdigen Aktivitäten stattfinden können.

  5. Ja, aber es wird nicht empfohlen. Der Handel mit nicht regulierten BTC-Brokern, die die Identität der Trader auf ihrer Plattform nicht verifizieren, kann dein Geld einem großen Risiko aussetzen.

  6. Indem du in verschiedene vielversprechende Kryptowährungen investierst anstatt nur in eine. Zudem kannst du zur Risikominimierung Funktionen wie Stop-Loss, Negative Balance Protection und Take-Profit nutzen.

  7. Nein. Das empfehlen wir nicht. Mach dir zur Gewohnheit, einen Teil deiner Gewinne beiseite zu legen.

  8. Indem du den Investment-Gurus zuhörst, die Nachrichten liest und lernst, wie man Diagramme entziffert und Muster in Kursbewegungen erkennt.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.