Home > Ratgeber > Ethereum Börsen

Die beste Ethereum Börse für das Jahr 2021

Der Kryptowährungsmarkt hat während der letzten zehn Jahre ein massives Wachstum bei gleichzeitiger Ausdehnung erlebt. Angesichts seiner zunehmenden Popularität entwickelt eine immer größere Zahl von Einzelpersonen und institutionellen Anlegern ein Interesse an diesem Markt. Eine Folge davon ist das Auftauchen neuer Kryptowährungsbörsen, die einen Zugang zu Kryptowährungen wie Ethereum anbieten.

Beim Vergleich der besten Ethereum-Börsen 2021 muss man schauen, worin sie sich in Bezug auf Gebühren, Sicherheitsprotokolle, Einzahlungs- und Abhebungslimits, Zweck und andere Merkmale unterscheiden. Ein Vergleich dieser Merkmale wird einem helfen, zu entscheiden, welches die beste Plattform ist, um Ether (ETH) zu kaufen/verkaufen

Vergleich der besten Ethereum-Börsen

Aufgrund der Popularität von Ethereum und der Nützlichkeit für die Märkte gibt es recht viele Ethereum-Börsen, die Käufern und Verkäufern erstklassige Dienste anbieten. Hier ist unsere Auswahl der besten Ethereum-Börsen, ihrer Merkmale und Vor- und Nachteile sowie weiterer wichtiger Informationen.

1
Mindesteinzahlung
$50
Exklusive promotion
Benutzerbewertung
10
Jetzt handeln
Zahlungsarten:
Banküberweisung, Banküberweisung
Full Regulations:
CySEC, FCA
2
Mindesteinzahlung
$1
Exklusive promotion
Benutzerbewertung
9.3
Die weltweit größte Kryptowährung Börse der Welt mit über 2 Milliarden Benutzer pro Tag
Innovative Handelsplattform Angebot enorme Bandbreite von Krypto-Münzen
Unterstützt mehr als 60 Zahlungsarten einschließlich PayPal
Jetzt handeln
Zahlungsarten:
1Pay, 2C2P, 3D Secure Kreditkarte, ACH, ANELIK, Abaqoos, AdvCash, AlertPay, Alfa-Click
Algocharge, AliPay, American Express, Apple Pay, AstroPay, BPAY, Bank Link, Bank Wire, Banküberweisung, Banküberweisung, Baofoo, Bestände, BitGold, BitPay, Boleto, Borneo Exchanger, Bradesco, CEX.io Mobile App, CFDs, CSS System, CUPS, CartaSi, Carte Bleu, Carte Bleue, Cash, CashU, Cashier Order, Check, Check (UK only), China UinonPay, China Union Pay, China UnionPay, ClickandBuy, Contact, Contact Z, DCPay, DIXIPAY, Dankort, Debitkarte, Dengi Online, DineroMail, DirectPay, Dotpay, E-dinar, ELV, ENets, EPS, ETFs, EXCARD, Easy2Pay, EcoPayz, Ecommpay, Ecurrencyzone, EgoPay, Emerchant Pay, Eprotections, EstroPay, Eurobank a Kontostand, Euteller, Express Dotpay, Express Polish Post Office 24/7, Express Zabka Market, Ezeebill, Ezybonds, FasaPay, Fastapay, Fastbank, Faster Payments, Fesseln, FilsPay, Forex, GTBank, Gate2Shop, Giropay, GlobalCollect, GlobalPAY, GlobePay, Gluepay, Halcash, I-Account, IPS, Ideal, Individuelle US-amerikanische Lizenz, Indizes, Indonesia Exchanger, InstaBill, Instadebit, IntellectMoney, Interswitch, Investmate, Investmate, Itukar, KNET, Klarna, Kreditkarte, Kryptowährungen, LaoForexBoard, LavaPay, Lion Payment, LiqPay, Lobanet, MOTO, MT4, MT5, Mailing Cash, Market Maker, Masari, Mastercard, MegaTransfer, Mister Cash, Mobile Handelsplattform, Mobile Trading App, Moneta, Money Bookers, Money Order, MoneyBookers, MoneyGram, MoneyPolo, Multibanco, NETBANX, Nab, Namecoin, Neosurf, NetPay, OKPAY, OMT, OmahPoin, OnPay.ru, Online Naira, OrangePay, PAYSEC, POLi, POLi & BPay, PYEER, PagoEfectivo, Paxum, Pay Nova, PayCo, PayPal, PayRetailers, PayWeb, Payeer, Payoneer, Payonline, Payvision, Payza, Perfect Money, PocketMoni, Postbank, Powercash 21, Prepaid MasterCard, Prepaid MasterCard (I-Account), Prepaid MasterCard (Intercash), Prepaid MasterCard (Payoneer), Privat 24, Przelewy24, QIWI, RBK Money, Rapid Transfer, RegularPay, Rohstoffe, SEPA, Safecharge, SafetyPay, SahibExchange, Shilling, SmartPay, Sofort, SolidTrust Pay, SorexPay, Sporopay, Stock Certificate, Swish, Teleingreso, Thailand Exchanger, Ticketsurf, Todito Cash, Trade Interceptor, Transact Europe Payment, Trazus, TrustPay, Trustly, UAE Exchange, UPayCard, Ukash, Unet, UnionPay, Unistream, Uphold, Verve, Vietnam Exchanger, Visa, VixiPay, VoguePay, Vouchers, Wallet One, WeChat, WebMoney, WebPay, Webbasierte Handelsplattform, Webtrader, Western Union, Wirecard, Währungen, Yandex, Yandex Money, Yemadai, YuuPay, Z-Payment, Zenith, cTrader, dinpay, eCard, eCheck, eKonto, ePay bg, ePayments Transfer, eToro Mobile Trading Platform, eToro Trading Platform, eTranzact, iPay, mPay, , , , , , , , , unichange.me
Full Regulations:
3
Mindesteinzahlung
$20
Exklusive promotion
Benutzerbewertung
8.7
Margin-Handel mit voller Einhaltung gesetzlicher Vorschriften
Kryptowährung Abstecken
Verschiedene Zahlungsarten
Jetzt handeln
Zahlungsarten:
Banküberweisung, Debitkarte, Kreditkarte, Kryptowährungen,
Full Regulations:
4
Mindesteinzahlung
$10
Exklusive promotion
Benutzerbewertung
8.5
Hoch angesehen Austausch
Schnelle Finanzierung & Low Gebühren
Bitcoin Margin-Handel
Jetzt handeln
Zahlungsarten:
Kreditkarte
Full Regulations:
5
Mindesteinzahlung
$50
Exklusive promotion
Benutzerbewertung
7.9
Jetzt handeln
Zahlungsarten:
Kreditkarte
Full Regulations:
6
Mindesteinzahlung
-
Exklusive promotion
Benutzerbewertung
7.8
Profitables und sichere Anlagelösungen
Austausch von beliebigen virtuellen Währung
Bequemer Service und Instant-Transfer
Jetzt handeln
Zahlungsarten:
Full Regulations:
7
Mindesteinzahlung
-
Exklusive promotion
Benutzerbewertung
7.5
mehrere Wallets
High Quality Trading Platform
Die meisten Fonds sind in kalten Krypto Portemonnaies gehalten
Jetzt handeln
Zahlungsarten:
Debitkarte, Kreditkarte, Kryptowährungen, Payeer, Perfect Money
Full Regulations:

Ethereum-Börsen verstehen

Ethereum-Börsen kamen auf, um Leuten den Kauf und Verkauf von Ether zu erleichtern. Sie sind grundsätzlich ganz ähnlich, wie Stellar Börsen oder NEO Börsen. Ähnlich wie Bitcoins werden Ether durch Schürfen (Mining) geschaffen. Mining ist jedoch ein technischer Vorgang, der eine Menge an Infrastruktur und anderen Investitionen voraussetzt. Das heißt nicht, nicht jeder ist in der Lage, Ether zu schürfen. Ethereum-Börsen haben sich zu Plattformen entwickelt, auf denen man Ether auf einfache Weise handeln kann.

Kryptowährungsbörsen haben jeden Tag rund um die Uhr geöffnet, ETH lässt sich also zu jedem beliebigen Zeitpunkt kaufen oder verkaufen. DIe Ethereum-Börsen dienen als Vermittler zwischen Käufern und Verkäufern und verdienen Geld, indem sie für ihre Dienste eine Vermittlungsgebühr erheben.

Um mit der Benutzung einer Ethereum-Börse anzufangen, registriere Dich zunächst auf der Plattform und schließe die erforderlichen Prozesse zur Verifizierung ab. Jede Kryptobörse hat jeweils ihre eigenen KYC(Know-Your-Customer)-Prüfungen. Achte darauf, alle zu absolvieren, damit du Zugang zu allen von der Börse gebotenen Funktionen erhältst.

Registrierung auf Ethereum-Börsen

Börsen ohne KYC gibt es ebenfalls, doch ist bei ihnen ein gewisses Risiko im Spiel, da du deine Ether an Leute verkaufst, deren Identität nicht verifiziert wurde. Nach der der Personalausweis-Verifizierung wird dein Benutzerkonto aktiviert. Mittels Zahlungsmethoden wie Bankkarte, Kreditkarte, E-Wallets und Überweisung – je nach Kryptowährungsbörse – lässt es sich mit Guthaben aufladen.

Um an einer Ethereum-Börse Transaktionen durchzuführen, muss man zunächst Guthaben auf sein Benutzerkonto einzahlen. Jede Kryptowährungsbörse erlaubt Einzahlungen entweder mit Fiat- oder mit Kryptowährung. Mit dem eingezahlten Guthaben kann man dann auf der Börse Ether erwerben. Willst du Guthaben abheben, schicke einen Abhebungsauftrag. Damit du dir beim Traden keine Sorgen um die Sicherheit deiner Guthaben machen musst, solltest du nur an Kryptobörsen handeln, die verlässlich sind und über einen guten Ruf verfügen.

Die Börsen bieten mehrere ETH-Handelspaare an, sodass du ETH gegen Fiatwährungen wie den USD oder andere Kryptowährungen wie BTC, USDT und mehr tauschen kannst. Mithilfe von Kauf-und Verkauforders kannst du ETH kaufen oder verkaufen.

Es gibt verschiedene Arten von Ethereum-Börsen, die jeweils auf bestimmte Bedürfnisse der Benutzer zugeschnitten sind. Wir stellen im Folgenden einige beliebte Arten von Ethereum-Börsen vor.

  • Zentralisierte Börsen: Diese sind unter den Ethereum-Börsen am beliebtesten. Sie werden von zentraler Stelle kontrolliert. Die zentralisierten Börsen sind hochgradig reguliert und gestatten den Handel von ETH gegen Fiatwährungen und andere Kryptos.
  • Dezentrale Börsen: Hier handelt es sich um Börsen, bei denen die Aktivitäten der Nutzer von keiner zentralen Entität aus kontrolliert werden. Stattdessen werden Guthaben-Transfers unter den Tradern hier mithilfe von Netzwerken und Protokollen abgewickelt.
  • Derivatebörsen: Dies sind spezielle Börsen, an denen Anlageinstrumente wie Optionen und Futures auf ETH und andere Kryptowährungen gehandelt werden können.
  • P2P-Börsen: P2P-Börsen sind wohl die zweitpopulärste Art von Ethereum-Börsen. Diese Plattformen ermöglichen Händlern, direkt miteinander in Austausch zu treten. Die Händler können miteinander chatten und die für beide Parteien bestmöglichen Deals aushandeln.
  • Fiat- vs. Kryptobörsen: Fiat-Börsen sind solche, auf denen Einzahlungen und Abhebungen nur in Fiat-Währung möglich ist. Demgegenüber werden bei reinen Kryptobörsen nur Einzahlungen und Abhebungen in Kryptowährung akzeptiert.

Wie wählt man die richtige Ethereum-Börse aus?

Die Wahl der richtigen Ethereum-Börse gehört für Krypto-Investoren und -Trader zu den schwersten Fragen. Die Wahl der falschen Ethereum-Plattform kann eine Menge Probleme nach sich ziehen. Etwa dann, wenn man Schwierigkeiten hat, Handelspartner zu finden oder mit hohen Gebühren oder Problemen bei Einzahlungen und Abhebungen zu kämpfen hat. Daher empfiehlt es sich, sich mit den verschiedenen Kriterien auseinanderzusetzen, bevor man seine Plattform wählt. Diese Kriterien sind unter anderem:

Benutzerfreundlichkeit – Die Ethereum-Börse deiner Wahl sollte über eine einfach zu benutzende Plattform mit einem übersichtlichen und verständlichen User-Interface verfügen.

Zahlungsmethoden – Idealerweise bietet die Plattform diverse Methoden der Einzahlung/Abhebung an und verlangt für diese nur geringe Gebühren.

Liquidität – Eine Ethereum-Börse mit hoher Liquidität wird Handelsvorgänge schneller und einfacher ausführen können. Das bedeutet, der An- und Verkauf von ETH auf der Plattform wird sich für dich unkomplizierter und schneller gestalten.

Gebühren – Wähle eine Ethereum-Börse aus, die für die verschiedenen Transaktionsarten wie Einzahlungen und Abhebungen, An- und Verkäufe von ETH, Konvertierungen und so weiter niedrige Gebühren erhebt. Die Börse sollte über eine transparente Gebührenordnung verfügen.

Transaktionsgeschwindigkeit – Es empfiehlt sich, eine Plattform mit hoher Transaktionsgeschwindigkeit zu wählen. So kommt dein Handel auch wirklich zu dem anvisierten Kurs zum Abschluss, und nicht aufgrund von Volatilität und Slippage zu einem höheren.

Handelsarten – Ethereum-Börsen unterscheiden sich nach den unterstützten Handelsarten. Du musst wissen, ob es sich bei der Plattform um eine Derivatebörse, eine dezentrale Börse, eine P2P- oder eine andere Börse handelt. Und diejenige auswählen, die deinen Trading-Anforderungen entspricht.

Kontoverifizierung – Wähle eine Plattform, die Kontoverifizierung anbietet, denn das trägt zur Sicherheit deines Kontos bei. Wenn du hingegen Anonymität schätzt, dann ist eine Plattform am besten, bei der du nicht gezwungen bist, viele persönliche Informationen offenzulegen.

Reputation – Der Krypto-Space hat in der Vergangenheit schon viele Betrügereien gesehen. Als Trader solltest du daher bei der Wahl der Ethereum-Börse Vorsicht walten lassen. Es ist wichtig, an einer vertrauenswürdigen Börse zu handeln, die noch niemals aus den falschen Gründen von sich reden machen ließ.

Sicherheit – Dieser Punkt sollte ganz oben auf der Liste stehen, da Kryptowährungen besonders anfällig für Hackerangriffe sind. Gehe sicher, dass die Plattform strenge und aktualisierte Sicherheitsprotokolle verwendet, wie z. B. die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA), Cold-Storage-Wallets und mehr.

Vor- und Nachteile der Benutzung von Ethereum-Börsen

Vorteile

Führende Ethereum-Börsen verfügen über ausreichend Liquidität.
Anständige Börsen haben eine benutzerfreundliche Plattform, die für Anfänger wie Experten gleichermaßen einfach zu navigieren ist.
Du kannst die ETH-Coins zur sicheren Verwahrung von den Börsen in Hardware-Wallets transferieren.
KYC und andere Sicherheitsverfahren machen zentralisierte Börsen zu verlässlichen Plattformen für den Erwerb von ETH.

Nachteile

Manche Börsen bieten nur einige wenige Krypto-Handelspaare und damit nur begrenzte Investmentoptionen an.
Der Verifizierungsprozess der Börsen ist meist ein stressiges und mühsames Unterfangen.
Manche Börsen bieten ihren Nutzern nur eine einzige Zahlungsoption an.

Sollte ich Kryptowährung kaufen oder handeln?

Die Frage, ob es besser ist, zu kaufen oder zu handeln, hängt davon ab, was du erreichen willst. Und davon, wie gut du mit dem Markt vertraut bist. Wenn du das langfristige Spiel spielen möchtest und von der Marktentwicklung profitieren möchtest, solltest du ein Investor werden. Willst du aber Profite machen, indem du die kurzfristigen Preisschwankungen der Kryptowährungen ausnutzt, solltest du ein Trader sein.

Als angehender Trader oder Investor kannst du klein anfangen und deinen Kapitaleinsatz mit der Zeit schrittweise erhöhen. An das Trading sollte man aber am besten erst wagen, wenn man sich sehr gut mit Kryptowährungen auskennt.

Die zunehmende Ausdehnung des Kryptowährungsmarkts in den letzten Jahren hat weitere Trading-Alternativen ins Spiel gebracht. Durch Handelsinstrumente wie Futures, Optionen und CFDs (Contracts for Difference) kann man Kryptowährungen handeln, ohne sie auch selbst besitzen zu müssen. Auf Derivatebörsen findet man auch solche Handelsinstrumente.

  • Optionen: Diese Kryptowährungs-Handelsinstrumente ermöglichen dem Trader, Kryptowährung zu einem vorher vereinbarten Preis zu einem bestimmten Datum in der Zukunft zu kaufen/verkaufen. 
  • Futures: Bei diesen populären Handelsinstrumenten einigen sich die Parteien, zu einem festen Zeitpunkt in der Zukunft einen Handel zu einem bestimmten Kurs tätigen. Aufgrund der hohen Volatilität der Kryptowährungsmärkte handelt es sich bei diesen um Hochrisiko-Instrumente mit hohem Gewinnpotential.
  • Contracts for Difference (CFDs): CFDs dienen dazu, auf Preisschwankungen der Kryptowährungen zu spekulieren. Du musst entscheiden ob Du mit Short- oder mit Long-Positionen Profite machen willst. Du tust all das, ohne das zugrunde liegende Krypto-Asset selbst zu besitzen. CFDs gehen mit einem hohen Risiko einher und sollten nur von erfahrenen Tradern benutzt werden.

In 3 Schritten zum Handel an einer Ethereum-Börse

1

Schritt 1: Suche eine Ethereum-Börse aus

Dies ist vielleicht am schwierigsten. Denn es setzt eine Menge Recherchearbeit voraus, eine Ethereum-Börse zu finden, die genau auf deine Bedürfnisse zugeschnitten ist und zudem die nötige Sicherheit bietet. Du kannst es dir etwas einfacher machen, indem du aus der obigen Liste der besten Ethereum-Börsen 2021 wählst.

2

Schritt 2: Anmeldung an der Ethereum-Börse

Hast du die richtige Börse gefunden, musst du ein Konto bei ihnen einrichten. Dazu musst du die erforderlichen Prozesse zur Registrierung und Kontoverifizierung durchlaufen und die dazu nötigen Daten wie Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und andere KYC-Informationen zur Verfügung stellen.

3

Schritt 3: Zahle den Anfangsbetrag ein und fange mit dem Handel an der Ethereum-Börse an

Im letzten Schritt beginnst du mit der Benutzung der von der Kryptowährungsbörse angebotenen Dienste. Allerdings musst du vorher dein Trading-Konto mit Startkapital versorgen (in einer der unterstützen Währungen), um damit ETH zu kaufen. Sollte die Plattform keinen Direktankauf von ETH gestatten, kannst du Bitcoin kaufen und sie zu Ether konvertieren.

Zusammenfassung

Ethereum-Börsen gehören für Crypto-Investoren und -Händler zu den einfachsten Wegen, Ether zu kaufen und zu verkaufen. Kryptowährungsbörsen verfügen über deutlich höhere Liquiditätsreserven als andere Plattformen. Dieser Artikel vermittelte einige Grundlagen zu Ethereum-Börsen und allem, was du über sie wissen musst. In diesem Artikel wurden die besten Ethereum-Börsen 2021 vorgestellt und einige Tipps gegeben, wie man sie am besten identifiziert und am effizientesten benutzt.

FAQ

  1. Eine Ausweisverifizierung ist nötig, um die Sicherheit deines auf den Kryptobörsen verwahrten ETH-Guthabens zu gewährleisten. Durch die Ausweisverifizierung ist dein Plattform-Account geschützt. Und es wird so beinahe unmöglich für andere, mit deinem Konto Transaktionen durchzuführen.

  2. Die meisten Kryptobörsen stellen Ethereum-Wallets zur Verfügung, in denen du deine ETH aufbewahren kannst. Wenn man vorhat, die Coins länger zu verwahren, sollte man seine Ether aber am besten in ein Cold-Storage-Wallet überführen.

  3. Bitcoin und Ethereum sind die führenden Kryptos und daher bevorzugte Ziele. Daher ist es wichtig, seine BTC und ETH zu schützen, indem man sie in einem Wallet aufbewahrt.

  4. Ob Ethereum-Börsen legal sind, hängt von der Gesetzeslage in deinem Land ab.

  5. Seine ETH auf einer Kryptobörse aufzubewahren, ist keine gute Idee. Am besten bewahrt man seine Ether in einem Cold-Storage-Wallet auf.

  6. Ethereum ist eine der wichtigsten Kryptos, daher ist es auf beinahe allen Börsen präsent. Manche Börsen unterstützen jedoch nur Bitcoin-Trading.

  7. Die Ethereum-Börsen verdienen Geld, indem sie für die Ermöglichung und Abwicklung deiner Transaktionen Gebühren und Kommissionen verlangen.

  8. Nein, die Preise unterscheiden sich, da die Ethereum-Börsen nicht miteinander vernetzt sind.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.