Home > Ripple > Ripple kaufen > Ripple kaufen per PayPal
Ripple
Ripple mit eToro

Ripple kaufen mit PayPal

Ripple PayPal
Autor: Alice Leetham Aktualisierte: 7. February 2022

Angesichts der Verwüstung der Weltwirtschaft durch das Coronavirus haben sich Kryptowährungen im Vergleich zu vielen traditionellen Safe-Haven-Assets wie Gold und Silber überraschend gut entwickelt.

Ripple XRP ist das systemeigene Token des globalen Zahlungsnetzwerks RippleNet. Der Ripple Kurs konnte seit Juli einen deutlichen Aufwärtstrend verzeichneten, wobei die momentane Begeisterung für den Markt auf den sinkenden US-Dollar und ein explosionsartig wachsendes Interesse an DeFi (Dezentrale Finanzen) zurückzuführen ist.

Vielleicht fragen Sie sich, wie man denn überhaupt in XRP investiert. Gemessen an der Marktkapitalisierung erfreut sich XRP einem festen Platz unter den Top-Kryptowährungen und einer hohen Liquidität.

PayPal wird zwar nicht überall akzeptiert, ist aber eine beliebte Zahlungsmethode beim Kauf von Kryptowährung und bietet eine Kombination aus Bequemlichkeit und angemessenen Gebühren für größere Einkäufe.

Ripple mit PayPal kaufen - eToro

Der Kauf mittels Debit- oder Kreditkarte war in der Vergangenheit schwierig bevor es Anbieter wie eToro für Kryptowährungen gab. Jetzt, da eToro und andere den Kauf per Kreditkarte anbieten ist es viel einfacher. eToro macht es auch sehr einfach, da sich der Vorgang nicht von anderen Onlinekäufen unterscheidet. Geben Sie einfach Ihre Daten and und sehen, wie es abläuft.

1. SCHRITT: ANMELDUNG

Bevor Sie Kryptowährungen kaufen können, müssen Sie zunächst ein Konto anlegen. Das ist unkompliziert und dazu noch kostenlos. Auf diese Weise können Sie die Plattform kennen lernen, bevor es richtig losgeht. Klicken Sie einfach auf den Link weiter unten und machen die entsprechenden Angaben. Dann müssen Sie einen Fragebogen ausfüllen.

2. SCHRITT: EINZAHLUNG

Jetzt, da Sie das Konto eingerichtet haben und soweit sind, eine Kryptowährung Ihrer Wahl zu kaufen, ist es an der Zeit, eine Einzahlung zu machen. Klicken Sie den Button links unten mit dem Titel „Einzahlung“. Dann werden Sie gebeten, eine Zahlmethode zu wählen. An dieser Stelle wählen Sie Kreditkarte, füllen die Felder entsprechend aus und klicken auf einzahlen.

3. SCHRITT: KAUFEN SIE IHRE KRYPTOWÄHRUNG

Jetzt ist Ihr Handelskonto fertig und Sie können die Kryptowährung auswählen, die Sie erwerben möchten. eToro bietet die beliebtesten und zweifelsfrei die sichersten Währungen auf dem Markt. Sobald Sie ihre Auswahl getroffen haben, klicken Sie auf „kaufen“, geben die Menge an, die Sie kaufen möchten und klicken auf „handeln“. So einfach kommen Sie an Kryptomünzen!

Vor- und Nachteile beim Kauf von Ripple mit PayPal

Vorteile

Bequemer als Banküberweisungen
Niedrigere Gebühren als Kredit- und Debitkarten
In der Regel einfach zu bedienende Benutzeroberfläche
Rasche Bestätigung von Ankäufen
Sicherheit durch Verschlüsselung
Gut für Großeinkäufe geeignet

Nachteile

Generell höhere Gebühren als bei Banküberweisungen
Nicht wirklich für wiederholte Käufe geeignet
Von vielen Börsen nicht akzeptiert

Gebühren beim Kauf von Ripple mit PayPal

Beim Kauf von Ripple XRP sind Ihre Prioritäten in Bezug auf Bequemlichkeit, Geschwindigkeit und Kosten entscheidend.

PayPal und konkurrierende Zahlungsanbieter wie Skrill und Neteller bieten einige der Annehmlichkeiten von Kredit- und Debitkarten gegen günstigere Gebühren an.

PayPal-Transaktionen sind fast so schnell wie Kreditkartenzahlungen, aber Banküberweisungen sind immer noch günstiger, vor allem für wiederholte Transaktionen.

Für Ankäufe fallen zwar keine PayPal-Gebühren an, aber beim Empfang von Zahlungen oder beim internationalen Senden und Empfangen von Geld entstehen auch über PayPal Gebühren.

PayPal erhebt vom Händler Gebühren für den Empfang von Zahlungen. Diese werden dem Kunden häufig in Form von Bearbeitungsgebühren belastet.

Es ist daher wichtig, die Gebührenstruktur des Brokers oder der Börse zu prüfen, bevor Sie deren Dienste in Anspruch nehmen.

Welche Auszahlungsmöglichkeiten und Limits gibt es beim Kauf von Ripple per PayPal?

Die Social-Trading-Plattform eToro legt für Einzahlungen mit PayPal einen Mindestbetrag von 200 Euro fest. Auszahlungen sind dagegen bereits ab etwa 50 Euro möglich. Dabei fällt eine Auszahlungsgebühr von 25 US-Dollar an. Die Auszahlungsmöglichkeiten sind dabei sehr einfach gestaltet. Sie können sich Ihren Gewinn über die Zahlungsart auszahlen lassen, über die Sie auch eingezahlt haben. PayPal ist somit eine Option für die Ein- und die Auszahlung von Ripple.

 Bis der Betrag auf Ihrem PayPal-Nutzerkonto gutgeschrieben wird, vergehen in der Regel ein bis zwei Werktage. Neben eToro gibt es noch andere Plattformen, die geringere Einzahlungsbeträge festgelegt haben. Der bekannte Anbieter Plus500 lockt mit Einzahlungen ab bereits 100 Euro. Dieser niedrige Betrag eignet sich besonders gut für Anfänger. Abgesehen von den Limits der Plattformen, müssen Sie auch die Limits von PayPal selbst beachten. Jeder neu registrierte Nutzer muss sein PayPal-Konto verifizieren. Ein noch nicht verifiziertes Konto kann nicht mehr als 750 Euro monatlich überweisen. 

Der Maximalbetrag für Überweisungen pro Jahr liegt bei 2.500 Euro. Das Empfangslimit bei nicht verifizierten Konten ist ebenfalls auf 2.500 Euro beschränkt. Die Limits werden nach der Identitätsprüfung jedoch zuverlässig aufgehoben und Sie können anschließend unbegrenzt Geld senden und empfangen. 

Welche Regelungen gibt es beim Kauf von Ripple mit PayPal?

Der Zahlungsanbieter PayPal hat seinen Hauptsitz in den USA, wird aber weltweit genutzt. Es kann allerdings vorkommen, dass der Finanzdienstleister bei Verwendung in unterschiedlichen Ländern Gebühren erhebt. Transaktionen innerhalb eines Landes sind generell günstiger als Auslandstransaktionen. In diesen Fällen kann es oftmals zu unterschiedlich hohen Gebühren kommen.  

Neben den Transaktionsgebühren wechselt unter Umständen auch der geforderte Mindesteinzahlungsbetrag einer Plattform je nach Land. Der Online-Broker eToro beispielsweise macht diesen Wert vom Herkunftsland des Nutzers abhängig. Die Mindesteinzahlung bei PayPal bewegt sich daher in einem Bereich zwischen 200 Euro und 1.000 Euro. Für Deutschland gilt ein Mindestbetrag von 200 Euro. Andere Plattformen hingegen machen hier keinen Unterschied und verlangen für alle Länder die gleiche Mindesteinzahlung. 

Was sind die Richtlinien von PayPal bezüglich Kryptowährungen?

Es war lange Zeit umstritten, ob PayPal den Handel mit Kryptowährungen auf seiner Plattform akzeptiert. Nutzer waren sich unsicher und fürchteten eine Sperrung ihrer Konten. Doch seit PayPal den Bitcoin als Zahlungsmittel in den Payments-Hub integriert hat, fällt diese Sorge weg. 

Auch das PayPal-Tochterunternehmen Braintree arbeitet mit Coinbase, Bitpay und GoCoin zusammen, um Zahlungen mit Bitcoin zu ermöglichen. Bitcoin ist die wohl bekannteste Kryptowährung weltweit und steht daher auch hier im Vordergrund. Es bleibt abzuwarten, ob bald auch Zahlungen mit Ripple durchgeführt werden können. 

Ripple kaufen mit PayPal: Unser Fazit

Für manche Käufer eignet es sich Ripple mit PayPal zu kaufen, für andere weniger. PayPal hat gegenüber anderen Zahlungsmethoden wie Kreditkarten und Debitkarten den Vorteil, dass es kostengünstiger ist.

Wenn Sie wiederholte Transaktionen vornehmen möchten, sind Banküberweisungen wahrscheinlich die bessere Option. PayPal eignet sich für Massenkäufe von Kryptowährung, da die Gebühren bei größeren Transaktionen gleich bleiben.

Wenn Sie XRP erwerben und Ihre Coins in einer Ripple-Wallet aufbewahren möchten, müssen Sie XRP über eine Börse oder eine P2P-Plattform kaufen.

PayPal und ähnliche Zahlungsanbieter bieten eine angemessene Mischung aus Bequemlichkeit und Schnelligkeit mit weniger Gebühren als Kreditkarten.

FAQ

  1. Ripple Labs wurde 2012 von Chris Larsen and Jed McCaleb gegründet.
  2. Kryptowährungen sind bekanntlich sehr volatil. Viele begrüßen diese Volatilität und ziehen es vor mit XRP zu handeln, anstatt ihn langfristig zu besitzen. Der Handel an Krypto-Börsen kann teuer sein, da Probleme wie Slippage und Blockchain-Gebühren bei wiederholten Handelsgeschäften eine Investition auffressen können. Broker-Plattformen bieten eine Lösung für dieses Problem, indem sie Händlern gegen niedrigere Gebühren auf einer für den aktiven Handel besser geeigneten Plattform XRP-Exposure ermöglichen.
  3. Ja, der Kauf von XRP für den Handel über einen Broker ist ein schneller und unkomplizierter Vorgang. Man muss sich nur bewusst sein, dass man CFDs (Differenzkontrakt) handelt und die Coins nicht in Besitz nehmen kann.
  4. Ja. Wenn Sie XRP oder andere Kryptowährungen an einer Börse kaufen, ist es immer sinnvoll, sie direkt von der Börse in eine Wallet zu transferieren, die Sie selber verwalten. Sie müssen Ihre Coins in eine Ripple-Wallet oder einer Wallet eines Drittanbieters, der XRP unterstützt, abheben.
  5. Ja. In den meisten Ländern sind der Kauf und die Nutzung von XRP legal.
  6. Die Finanzdienstleistungen von PayPal sind mit verschiedenen Gebühren verbunden, aber Kaufgebühren fallen zum Glück nicht an. Leider kann man XRP nicht direkt mit PayPal kaufen, sondern muss über eine Börse oder einen Broker gehen. Mit anderen Worten: Es kann sein, dass Ihnen von der Kryptowährungsplattform Gebühren für die Auswahl von PayPal als Zahlungsmethode in Rechnung gestellt werden.
  7. Es gibt mehrere Risiken, die Sie berücksichtigen müssen, wenn Sie XRP via PayPal kaufen möchten. Das Hauptrisiko besteht darin, eine seriöse Börse oder einen seriösen Broker für die Transaktion zu wählen. Wenn Sie Bitcoin an einer Börse kaufen, dann sind auch gewisse Risiken mit der Navigation auf der Plattform und der Sicherung Ihrer Coins in einer XRP-Wallet verbunden. Die PayPal-Plattform selbst birgt ein eigenes Risiko, da sie aufgrund der Höhe des großen Volumens der weltweiten Transaktionen das Ziel von Hackerangriffen wird. Zur Sicherung dieses Volumens wird jedoch hochmoderne Verschlüsselung eingesetzt.
  8. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ist XRP seit Jahresbeginn um 9 % gesunken, zeigt aber seit Juli letzten Jahres einen Aufwärtstrend im Kurs. Viele Experten gehen davon aus, dass XRP seinen Aufwärtstrend fortsetzen wird, wobei der US-Dollar anscheinend rückläufig ist.
  9. Broker verfügen in der Regel über einfachere Benutzeroberflächen als Krypto-Börsen, da sie die Coins nicht selbst hosten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie man sich bei einer Krypto-Börse zurechtfindet, sind Broker eine gute Option, um ein gewisses Exposure zu erlangen, ohne eine Wallet anlegen zu müssen. Glücklicherweise verfügen die meisten Broker und Börsen über ein hilfsbereites Support-Team.
  10. Ripples ehrgeiziges Ziel ist es, zum weltweiten Standard für den Zahlungsverkehr zu werden. Eine Art Amazon für globale Überweisungen. XRP ist eine der schnellsten und kostengünstigsten Kryptowährungen, die durch Ripples Partnerschaft mit mehreren führenden Finanzinstituten unterstützt wird, die sich dem Zahlungsnetzwerk RippleNET angeschlossen haben. Gegenwärtig bedeuten internationale XRP-Transfers einen Schritt weg von traditionellen globalen Überweisungen, die langsam und teuer sind. XRP ist nicht ohne Konkurrenz von Akteuren wie Stellar Lumens (XLM), scheint aber mit Blick auf seine Partnerschaften vorerst einen Vorteil zu haben.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.