Was ist Litecoin?

Litecoin (LTC) ist eine erfolgreiche Kryptowährung, die dem Bitcoin stark ähnelt. Es handelt sich um ein Peer-to-Peer System, das auf einer eigenen Blockchain basiert. Die Litecoin-Technologie verfügt über ein höheres maximales Transaktionsvolumen als die Blockchain anderer Kryptowährungen. Die Entwickler von Litecoin wollten eine Währung schaffen, die schneller, sicherer und einfacher sein würde als die Mutter aller Kryptowährungen. Bei der Geschwindigkeit setzte Litecoin von Anfang an neue Maßstäbe, und auch die Sicherheit des Coins verbesserte sich stetig.

Oft wird der Litecoin als „Testversion“ des Bitcoins betrachtet, da sämtliche dort erfolgreiche Modifikationen wenige Zeit später im Bitcoin-System eingesetzt wurden. Verwendet findet Litecoin insbesondere in Handel und Gewerbe. Der Erwerb von Litecoin ist auf nahezu allen bekannten Exchanges oder Börsen wie beispielsweise Coinbase möglich. Litecoin lässt sich per PayPal, Kreditkarte oder mit anderen gängigen Zahlungsmitteln erwerben.

Weiterlesen
Was ist Litecoin?

(LTC)

Litecoin

Price

€65.94

24H Change

-1.41

7 Days Change

4.35

Market Cap

€4.17B

Litecoin Kaufen

Wie funktioniert Litecoin?

Das Open-Source-Softwareprojekt Litecoin gestaltet sich wie die meisten Kryptowährungen transparent und dezentral. Seine Funktionen und Eigenschaften ähneln stark denen des Bitcoins. Ein wesentlicher Unterschied liegt in der Geschwindigkeit des Systems. Litecoin schafft es, neue Blöcke in nur 2,5 Minuten zu generieren, während Bitcoin noch immer 10 Minuten benötigt. Auch die Transaktionsgebühren sind verglichen mit Bitcoin sehr gering. Zudem verfügt Litecoin über eine verbesserte Speichereffizienz. Diese Vorteile begünstigten Litecoins großen Erfolg bei Markteintritt.

Ein weiterer Unterschied zu Bitcoin liegt im verwendeten Hashalgorithmus. Litecoin setzt an dieser Stelle auf Scrypt, während Bitcoin SHA-256 nutzt. Litecoin läuft unter der MIT/X11-Lizenz, die es Entwicklern erlaubt, die Software flexibel zu verändern und sie so ständig weiterzuentwickeln. Das Programm besitzt eine modifizierte und benutzerfreundliche GUI. Die Menge der auszuschüttenden Coins ist bei dieser Währung auf 84 Millionen LTC begrenzt und liegt damit vergleichsweise hoch.

Wer hat Litecoin entwickelt?

Die Kryptowährung Litecoin wurde am 7. Oktober 2011 über einen Open-Source-Client auf GitHub veröffentlicht. Entwickelt wurde der Coin durch den ehemaligen Google-Mitarbeiter Charlie Lee. Dieser ist noch heute Leiter und oberster Direktor von Litecoin. Derzeitiger Sitz des Unternehmens ist in Singapur.

Das System wurde bereits in der Gründungsphase stark an Bitcoin angelehnt. Die Entwickler fokussierten sich insbesondere auf die Nachteile dieses ersten Coins und versuchten diese mit Litecoin zu beheben.

Neben Charlie Lee sind Xinxi Wang, Franklyn Richards und Zing Yang die hauptverantwortlichen Direktoren von Litecoin. Das Team hinter dieser Kryptowährung setzt sich aus insgesamt 35 Personen zusammen. Gemeinsam decken sie sämtliche Bereiche des Unternehmens ab.

Was sind die Vor- und Nachteile von Litecoin?

Die lukrative Währung Litecoin bietet einige Vorteile im Vergleich zu anderen Kryptowährungen. Insbesondere ist hierbei die Geschwindigkeit der Transaktionen anzuführen. Litecoin schafft die Erstellung, Prüfung und Freigabe einzelner Blöcke bis zu viermal schneller als Bitcoin. Dieser Umstand ermöglicht eine höhere Gesamtanzahl an Coins. Die Nutzer profitieren von der schnellen Funktionsweise in erster Linie durch niedrigere Transaktionskosten. Zudem gestaltet sich das Mining deutlich attraktiver.

Als Nachteil von Litecoin wäre der eher instabile Kurs der Währung zu nennen. Immer wieder hatten einzelne politische Entscheidungen großen Einfluss auf die Kurse von Kryptowährungen. Diese fielen dann rapide ab oder wurden enorm gestärkt. Dies steigert das generelle Risiko beim Handel mit Kryptowährungen.

Insgesamt überwiegen bei Litecoin ganz klar die Vorteile. Die Währung bietet eine interessante und durchaus attraktive Alternative zu Bitcoin. Einige von deren Nachteilen und Problemen konnte Litecoin bereits im eigenen System ausbessern.

Die Zukunft von Litecoin

Litecoin entwickelte sich zu Beginn sehr vielversprechend. Innerhalb kürzester Zeit kamen mehrere Versionen auf den Markt, die sich deutlich von der jeweils Vorherigen abhoben. Sicherheit und Netzwerkleistung wurden stetig verbessert und weiterentwickelt.

Für die Zukunft steht eine ähnliche Entwicklung zu erwarten. Das Team hinter Litecoin arbeitet dauerhaft an der Optimierung des Systems. Die ständige Aktualisierung der Versionen macht dies deutlich.

Litecoin gehört mit seinem durchaus hohen Marktkapital zu den zehn erfolgreichsten Kryptowährungen weltweit. Der Kurs von Litecoin steigt seit Beginn des Jahres 2019 wieder an. Die Währung wird auch immer beliebter im Dark Web. Dadurch betritt Litecoin einen Markt, der noch nicht von vielen digitalen Währungen besetzt ist. Auch in Zukunft sollte dieser Coin somit eine sichere Währung darstellen. Großes Ansehen genießt Litecoin zudem auf dem chinesischen Markt. Derzeit gibt es daher mehrere Gründe, die für einen zukünftigen Kursanstieg sprechen. Mithin erscheint es lohnenswert, in Litecoin zu investieren. Prognosen sind jedoch nie sicher und werden durch politische sowie wirtschaftliche Erschütterungen beeinflusst.

CME kündigt Optionen auf Bitcoin an

Nach den hauseigenen Futures auf den BTC sollen 2020 Optionen auf den Bitcoin folgen. Das teilte die CME Group zum Mehr Info …

Studie: ING fragt Verbraucher nach Bitcoin-Wissen

Es ist nicht die erste Umfrage der niederländischen zum Thema Bitcoin und Altcoins insgesamt durchführt. Die aktuellen Ergebnisse aber haben Mehr Info …

HTC: Bitcoin.com App auf neuen Smartphones

Nach Samsungs Wallet-Ankündigung für neue Smartphones legt HTC nach. Neue Geräte verfügen nun über die Trading-App von Bitcoin.com. Erfolgversprechende Partnerschaft Mehr Info …

Bundesregierung will 2019 Blockchain-Anleihen einführen

Die deutsche Bundesregierung will mit der neuen Blockchain Strategie zu einem führenden Krypto-Land werden. Am Anfang soll eine Blockchain-Anleihe stehen. Mehr Info …

IOTA nun über Zeux im Handel nutzbar

Der Begriff „umtriebig“ trifft bei der IOTA Foundation den Nagel auf den Kopf. Nun kann IOTA endlich für Zeux-Zahlungen im Mehr Info …

China: Kommt das Mining Verbot in der Mongolei?

Während Länder wie Iran über Mining-Legalisierungen nachdenkt, will China scheinbar noch strenger vorgehen. Zumindest in der Inneren Mongolei Behörden wollen Mehr Info …

Libra coin
Libra coin
Bitcoin
Bitcoin
Bitcoin
IOTA
IOTA
IOTA
Ethereum
Ethereum
Ethereum
Ripple
Ripple
Ripple
EOS
EOS
EOS

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.